Archive

Doppelspieltag beim den Moskitos Wuppertal

Heute stand wieder ein Doppelspieltag auf dem Programm. Sowohl die Bison Damen als auch die Herren mußten bei den SC Moskitos Wuppertal antreten.

Die Damen machten den Anfang. Beim Halbzeitstand von 3:3 war noch alles drin, nur nach der Pause war wie es scheint der Wurm drin. Die Moskitos zogen davon und gewannen locker mit 7:3.

Nun lag es an den Herren den Tag zu retten. Entschlossen ein paar Punkte zu sichern, zeigten sie gegen den Aufsteiger eine sehr gute Leistung, so daß der verdiente 11:0 Sieg der Bisons nie in Gefahr war. Super!

Dieser Beitrag wurde am 19. November 2016 in Damen, Herren veröffentlicht.

Herren 8. Spieltag : Heimspiel gegen den IGR Remscheid

Auch beim zweiten Spiel des Tages schienen die Rollen klar verteilt. Remscheid mit 4 Siegen in 5 Spielen war der Favorit gegen die Bisons, die in den ersten 5 Spielen 3 Niederlagen erlitten.

Das vor heimischen Publikum alles möglich ist zeigte sich, als die Bisons los legten wie die Feuerwehr und es nach nur 35 Sekunden schon 2:0 stand. Doppeltorschütze Milan Brandt legte in der vierten Minute auch das Tor zum 3:0 nach und schockte die Gäste damit sichtlich. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigetafel ein 7:2 für die Bisons.

Die Pause nutze der Trainer der IGR wohl für eine Kabinenrede die sich gewaschen hat, denn nach der Pause ging das Spiel genau anders herum. Remscheid schoss die Tore und die Bisons hatten das Nachsehen. Plötzlich hies es 9:8 für die Gäste. Ein weiterer Treffer von Milan Brandt lies die Partie aber in die Verlängerung gehen. Hier ging Remscheid erneut zweimal in Führung und die Bisons glichen zweimal aus bis Daniel Luther kurz vor Ende mit dem 12:11 den Sieg der Bisons in diesem packendem Spiel perfekt machte.

Dieser Beitrag wurde am 13. November 2016 in Herren veröffentlicht.

2 wichtige Heimspiele

Am 12.11.2016 wird in der Sporthalle Hindenburgallee richtig was geboten.

Den Anfang machen um 16 Uhr die Damen, die gegen den Gijon HC aus Spanien ihr erstes Spiel in der Euroleague spielen. Hier können wir jede Menge gedrückter Daumen und laute Anfeuerungsrufe brauchen.

Um 18 Uhr spielen die Herren in der Bundesliga noch gegen den IGR Remscheid. Auch hier wird jede Menge Unterstützung gebraucht!

 

Dieser Beitrag wurde am 5. November 2016 in Damen, Herren veröffentlicht.

Spieltag 5: Heimspiel der Herren gegen den ERG Iserlohn

Heute hatten die Bisons den deutschen Meister ERG Iserlohn zu Gast. Keine leichte Aufgabe also. Die ersten Minuten waren dann auch geprägt von schnellen Angriffen auf beiden Seiten. Doch in der 7. Minute landete der Ball zum ersten mal im Tor des Bison Calenberg und nur 6 Minuten später folgte das 2:0 der Gäste. Dann kamen die 60 Sekunden der 16. Spielminute und aus dem 2:0 wurde ein 2:2. Beide Tore erziehlt von Milan Brandt. Mit diesem Ergebniss ging es auch in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit spielte lange Zeit nur eine Mannschaft nämlich der ERG. Nun fielen auch reichlich Tore allerdings nur für die Gäste. Bis zur 48. Minute erhöhte sich der Spielstand auf 9:2 für die Gäste. Den Bisons gelang in dieser Zeit fast nichts. Sämtliche Versuche das Tor der ERG zu treffen wurden vereitelt. In der 50. Minute erziehlte Milan Brandt mit dem 9:3 den Endstand. Der amtierende Meister ist eine Nummer zu groß gewesen.

Dieser Beitrag wurde am 15. Oktober 2016 in Herren veröffentlicht.

Spieltag 4: Herren Auswärtsspiel gegen den HSV Krefeld

Heute ging es auswärts gegen den HSV Krefeld. Das Spiel begann recht flott aber nicht überstürzt, so dass lange Zeit nicht passierte. Erst ein verwandelter Strafstoß bedingt durch eine Zeitstrafe gegen Leif Johansson brachte die Führung für Krefeld. Danach ging es Schlag auf Schlag. Zwei Tore von Krefelds David Hausch (20. und 25. Minute) und zwei Tore von Milan Brandt (19. und 20. Minute) sorgten für den 3:2 Pausenstand. Nach der Pause legte der SC los und schoss 3 Tore in eben so vielen Minuten. Zwei mal Milan Brandt und einmal Reik Johansson sorgten für die 5:3 Führung der Gäste. Krefeld drehte dann noch einmal richtig auf. Zwei Tore von Maximilian Herndricks und eins von David Hausch in der 49. Minute ließen Krefeld wie den sicheren Sieger aussehen. Das änderte sich 35 Sekunden vor Ende als Milan Brandt mit seinem Tor zum 6:6 das Spiel in die Verlängerung brachte.

Krefeld erziehlte das 7:6, aber noch vor der Pause brachte ein verwandelter Strafstoss für die Bisons das 7:7.

In der zweiten Halbzeit der Verlängerung machte Milan Brandt mit seinem 7. Tor alles klar und sie siegten hart erkämpft mit 8:7 Endstand für den SC Bison Calenberg.

Dieser Beitrag wurde am 8. Oktober 2016 in Herren veröffentlicht.

Erstes Heimspiel der Bisons endet mit einem deutlichen 11:1

Das erste Heimspiel der Saison am 24.09.16 in der Sporthalle Hindenburgallee gegen den VRC Valkenswaard endet mit einem mehr als deutlichen 11:1 der Gastgeber.

Die erste Halbzeit begann relativ ruhig bis Leif Johannson in nichtmal 2 Minuten einen lupenreinen Hattrick zum 3:0 hinlegte. Nachdem er einen 6m
verschossen hat landete der zweite 6m, geschossen durch Milan Brandt im Netz zum 4:0. Ein weiterer Treffer durch Milan Brandt in der 19. Minute und ein Tor durch Dennis Kuczynski in der 24 Minuten sorgten für eine gute 6:0 Führung zur Halbzeit. Valkenswaard kam bis auf ein paar Schüsse aus der Distanz zu keinen gefährlichen Aktionen.

Nach der Pause schalteten die Bisons etwas zurück und Valkenswaard fand etwas besser ins Spiel und schoss so auch 3 Minuten nach der Halbzeit das 6:1. Auch wenn der Gast jetzt etwas offensiver auftrat machten die Bisons die Tore. Daniel Luther in der 36. Minute und Milan Brandt mit einem Doppelschlag in der 37. und 38. Minute vergrößerten den Vorsprung auf 8 Tore. Dennis Kuczynski mit seinem zweiten Tor in der 42. Minute und Manuel Bässler in der 50. Minute sorgten für den verdienten Endstand. Ein weiterer Treffer erfolgte leider einen Wimpernschlag nach dem Schlussgong und wurde nicht mehr gezählt.

Alles in allem ein tolles Spiel. Weiter so Jungs!

Dieser Beitrag wurde am 25. September 2016 in Herren veröffentlicht.

Die Herren starten in die neue Saison und das erste Heimspiel steht an.

Nach der Sommerpause ging es für die Herren für das erste Spiel zu SK Germania Herringen. Diese zeigten sich
für unsere Herren aber als deutlich zu stark so das am Ende ein 13:2 auf der Anzeigetafel stand.

Der Bison startet langsam, aber wenn unsere Herren erstmal in Fahrt sind……….

Daher sind alle Fans herzlich eingeladen die Bisons beim ersten Heimspiel der Saison anzufeuern.

Dieses startet am 24.09.2016 um 18 Uhr wie immer in der Sporthalle der Grundschule Hallermund in Eldagsen.
Als Gäste empfangen wir die Spieler vom Valkenswaardse RC.

Dieser Beitrag wurde am 21. September 2016 in Herren veröffentlicht.

Deutsche Meisterschaft U20 Herren: Bisons gelten als Titelfavorit

Bei der U20 DM in Iserlohn am 25. – 26. Juni gelten die Calenberger, nach Saisonabschluß als Tabellenerster der U20 NRW-Liga, als Mitfavorit auf den Titelgewinn.

Während der gesamten Saison gab das Team um Kapitän Milan Brandt außer zweier Niederlagen gegen IGR Remscheid keinen Punkt ab.

Neben Remscheid haben auch SKG Herringen, HSV Krefeld und auch Gastgeber ERG Iserlohn starke Teams die unseren Jungs einiges abverlangen werden. Wir rechnen mit einer offenen und spannenden Meisterschaft insbesondere was den Kampf ums Edelmetall anbelangt. Daher werde unsere  Jungs auch zahlreiche und lautstarke Fanunterstützung benötigen um die Meisterziele verwirklichen zu können.

Für den SCBC spielen: Joey van den Dungen (Tor), Jonas Gohlke (Tor), Milan Brandt (C), Leif Johansson, Kevin van der Klooster, Thorben Poschmann, Dennis Töpsch, Burak Keles, Reik Johansson, Malte Stolpe

Die U20 Bisons des SCBC fiebern in Iserlohn dem Meisertitel entgegen...

Die U20 Bisons des SCBC fiebern in Iserlohn dem Meistertitel entgegen...

Dieser Beitrag wurde am 21. Juni 2011 in Herren, Jugend veröffentlicht.

Bisons dominieren Ligakontrahenten beim Heyer-Cup

Die Siegreichen Bisons beim Heyer-Cup....Hintere Reihe v.L.: Joaquim Ido, Kevin v.d. Klooster, Tonny v.d. Dungen, Dennis Töpsch, Reik Johansson Vordere Reihe v. L. : Burak Keles, Joey v.d. Dungen, Milan Brandt, Gunnar Johansson, Leif Johansson
Die Siegreiche Calenberger Herrenmannschaft  beim  6. Heinz-Willi Heyer Gedächtnispokal in Wuppertal… Hintere Reihe v.L.: Joaquim Ido, Kevin v.d. Klooster, Tonny v.d. Dungen, Dennis Töpsch, Reik Johansson Vordere Reihe v.L.: Burak Keles, Joey v.d. Dungen, Milan Brandt, Gunnar Johansson, Leif Johansson

Einmal mehr konnten die Rollhockeyherren des SCBC beim 6. Heinz-Willi Heyer Gedächtnispokal, welcher am vergangenen Wochenende bei den Wupertaller Moskitos ausgetragen wurde, ihre derzeitige Topform unter Beweis stellen.

Das Prestigeturnier, das  in Gedenken an den verstorbenen Leiter der 2. Bundesliga Nord/West jährlich unter den jeweiligen Ligakonkurrenten ausgefochten wird, wurde wie auch in diesem Jahr auf ganzer Linie von den Deisterstädtern dominiert.

Die Bisons, die bis auf den verhinderten Thorben Poschmann, in Bestbesetzung antraten, ließen vom Ersten Spiel an keinen Zweifel daran aufkommen, das sie den mitgebrachten  Wanderpokal wieder mit nach Springe nehmen wollten.

Schon am Samstag wurden die Weichen Richtung Turniersieg gestellt…

für die Calenberger ging es zunächst gegen den SV Allstedt, das Team aus Sachsen-Anhalt das für seine strikt Defensiv ausgerichtete Spielweise berüchtigt ist, hatte den schnell aufspielenden Bisons nichts entgegenzusätzen und mußten sich trotz des immensen Abwehrbollwerks mit 8:1 geschlagen geben.

Munter weiter ging es gegen den ERSC Schwerte, welcher gar zweistellig mit 10:1 bezwungen wurde.

Am Ende des 1. Turniertags mußten die Bisons noch gegen den Gastgeber und derzeitigem Ligaschlußlicht, SCM Wuppertal behaupten.

Auch den Moskitos gelang es nicht Ihren Heimvorteil im Endergebniss wiederzuspiegeln, nicht einmal der Ehrentreffer vermochte Ihnen gegen die  starken Calenberger Schlußmänner Joey van den Dungen und Gunnar Johansson zu gelingen. Zumindest ein Zweistellige Niederlage konnte mit dem Endstand von 9:0 gerade noch abgewandt werden.

Am Sonntag standen noch die Partien gegen Herten und Hüls an.

Auch die stets bemühten Hertener, sahen gegen die Springer kein Land und gingen mit 9:0 baden.

Im letzten Spiel des Turniers mußten die Calenberger noch mal alle Kräfte mobilisieren. Denn mit dem VFL Marl-Hüls sah man sich zweifelsohne mit dem vermeintlich stärksten Gegner des Turniers konfrontiert.

In letzter Zeit lieferten man sich die SCBC-Jungs stets packende Duelle gegen den momentanen Tabellenzweiten der 2.BL, wie im letzten Punktspiel in der Bison-Sporthalle wo die aufstrebenden Hülser knapp mit 8:7 bezwungen werden konnten.

Doch auch im Topspiel des Turniers vermochten die Bisons mit einer schnellen 2:0 Führung das Spiel auf Richtung Siegesstrasse zu lenken, die Hülser, dessen stärke es ist Spiele durch schnelle, unerwartete Tore zu entscheiden fanden zu keiner Zeit richtig Anschluß an das Calenberger Spiel.

Die Bisons zogen auf 4:0 davon, im Siegestaumel der Springer gelang den Hüsern schließlich doch noch ein Anschlußtreffer kurz vor Spielende zum 4:1 Endstand.

Insgesamt kann das Team unter Coach Tonny van den Dungen vollends zufrieden sein.

5 gewonnen Spielen und einem Torverhältniss von 50:03 Toren, sprechen klar für den starken Aufwärtstrend der Jungen Mannschaft, da trübte auch nicht das der Hauptligakonkurrent des SCBC um den Aufstieg in das Oberhaus des Deutschen Rollhockeys, der VRC Valkenswaard, dem Turnier kurzfristig fernblieb.

In etwa zwei Wochen wird man, noch genug Gelegenheit haben sich mit den routinierten Valkenswaardern zu messen. Dann steht die mit viel Spannung und Vorfreude erwartete Spitrzenpartie gegen das Team aus den Niederlanden an.

Dieser Beitrag wurde am 7. Februar 2011 in Herren veröffentlicht.

VI. Calenberger Neujahrscup – 3 Erstligisten mit am Start

Zum diesjährigen Herren-Neujahrscup, welcher  am 22. & 23. Januar in der Springer Bison-Sporthalle ausgetragen wird,  erwartet der SCBC  mit dem SKG Herringen, der IGR Remscheid und dem RHC Recklinghausen , gleich 3 Teams aus der Königsklasse des deutschen Rollhockeys.

Im vergangenen Jahr trat, zur Fünfjährigen Cuppremiere, erstmalig mit dem TuS Düsseldorf-Nord eine Mannschaft aus der 1.Bundesliga bei einem Neujahrscup an.

Die NRW- Hauptstädter laßen die Konkurrenz aus der 2.BL mühelos hinter sich, lediglich im Finalspiel gegen die heimischen Bisons mußten die Jungs um Trainerlegende Hans-Werner „Alfredo“ Meier etwas mehr „beissen“ und gewannen knapp aber wohlverdient mit  5:3.

Für die aufstrebenden Calenberger war das erlangen des Zweiten Platzes beim eigenen Turnier die bislang beste Neujahrscup-Platzierung.

Neben den favorisierten Erstligateams und dem Gastgeber mischen beim kommenden Cup auch wieder die Jungs vom „Neujahrscup-Rekordmeister“ TSG 1846 Darmstadt und dem RSC Gera aus der 2.Bundesliga Süd mit.

Ebenfalls vertreten sind mit dem SV Allstedt und VFL Hüls zwei starke „SCBC-Ligakonkurrenten“ aus der 2. Bundesliga Nord/West.

Mann darf  also gespannt sein wer in diesem Jahr das rennen um den begehrten Wanderpokal für sich entscheidet….

Gruppe A:

Gruppe B:

–          SK Germania Herringen –          IGR Remscheid
–          RSC Gera –          SV Allstedt
–          RHC Recklinghausen –          TSG 1846 Darmstadt
–          VFL Hüls –          SC Bison Calenberg

Spielplan Vorrunde

Samstag, 22.01.11

1

10:00 Uhr

SKG Herringen

:

RSC Gera

2

10:50 Uhr

RHC Recklinghausen

:

VFL Hüls

3

11:40 Uhr

IGR Remscheid

:

SV Allstedt

4

12:30 Uhr

TSG Darmstadt

:

SC Bison Calenberg

5

13:20 Uhr

VFL Hüls

:

SKG Herringen

6

14:10 Uhr

RSC Gera

:

RHC Recklinghausen

7

15:00 Uhr

SC Bison Calenberg

:

IGR Remscheid

8

15:50 Uhr

SV Allstedt

:

TSG Darmstadt

9

16:40 Uhr

VFL Hüls

:

RSC Gera

10

17:30 Uhr

SKG Herringen

:

RHC Recklinghausen

11

18:20 Uhr

SC Bison Calenberg

:

SV Allstedt

12

19:10 Uhr

IGR Remscheid

:

TSG Darmstadt

Spielplan Platzierungsrunde

Sonntag, 23.01.11

13

9:00 Uhr 3. Gruppe A

:

4. Gruppe B

14

9:55 Uhr 3. Gruppe B

:

4. Gruppe A

15

10:50 Uhr 1. Gruppe A

:

2. Gruppe B

16

11:45 Uhr 1. Gruppe B

:

2. Gruppe A

17

12:40 Uhr Verlierer Spiel 13

:

Verlierer Spiel 14

18

13:35 Uhr Sieger Spiel 13 : Sieger Spiel 14

19

14:30 Uhr Verlierer Spiel 15 : Verlierer Spiel 16

20

15:25 Uhr Sieger Spiel 15 : Sieger Spiel 16

Siegerehrung folgt im Anschluss