Archive

Herren 9. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die ERG Iserlohn (08.12.2018)

Da sich Bisons Top Torjäger ja für den Rest der Saison nach Herringen verabschiedet hat, war es heute interesant zu sehen, wie die Bison-Herren mit diesem Verlust klar kommen würden. Ziemlich gut war die Antwort, die Bisons gingen gleich mal mit 1:0 gegen Iserlohn in Führung. Danch folgten erstmal mehrere blaue Karten und Strafstöße auf beiden Seiten und so stand es zur Pause 2:2.
Nach der Pause kämpften die Bisons und holten zwei mal einen Rückstand auf, um sich mit 4:4 in die Verlängerung zu kämpfen. Dort hatte zwar Iserlohn mehr Glück und gewann am Ende mit 6:4. Aber den Bisons bleibt immerhin ein hart erkämpfter Punkt.

Die Damen hatten heute frei, ihr Spiel wurde aus Krankheitsgründen verschoben, der Nachholtermin steht noch nicht fest.

Dieser Beitrag wurde am 9. Dezember 2018 in Allgemein veröffentlicht.

Herren 7. Spieltag: Heimspiel gegen den RSC Darmstadt (10.11.2018)

Heute gab es ein Duell im Tabellenkeller, beide Mannschaften waren noch sieg- und punktlos. Leider war die Leistung des Schiedsrichtergespanns nicht bundesliga-tauglich und viele Entscheidungen zu ungunsten der Bisons belasteten das Spiel.

Die erste Halbzeit gehörte allerdings auch so voll und ganz den Gästen aus Darmstadt, die bis zur Pause relativ sicher mit 4:0 davon zogen. Nach der Pause dachte Darmstadt das Spiel schon in der Tasche zu haben und schaltete zurück, aber die Bisons versäumten dies zu nutzen und verschossen auch gleich 2 Strafstöße. Die Schiedsrichter taten ihr bestes und so wurden gleiche Aktionen bei den Bisons mit blauen Karten bestraft während die Gäste nur ein Teamfoul erhielten. Der unrühmliche Höhepunkt kam als ein Darmstädter Spieler in einer Spielunterbrechung unbedrängt einen Bison wegschubste, aber beide dafür Blau bekamen.
Am Ende stand es 6:3 für Darmstadt und die Bisons stecken nach der 5. Pleite in Folge tief in der Kriese.

Dieser Beitrag wurde am 12. November 2018 in Allgemein veröffentlicht.

Herren 4. Spieltag Spiel 2: Heimspiel gegen die SK Germania Herringen (28.10.2018)

Das erste Heimspiel der neuen Saison brachte leider auch einen extrem starken Gegner, die SK Germania Herringen in die heimische Sporthalle.

Diese legten auch gleich richtig los und führten nach 4 Minuten schon 3:0. Die Bisons konnten zwar verkürzen, aber Herringen legte immer wieder nach und lag zur Pause schon 6:3 in Führung.
Nach der Pause machte Herringen weiter Druck und die Bisons fanden kein Mittel dagegen, so dass nach 50 Minuten der Endstand 11:4 war.

Dieser Beitrag wurde am 29. Oktober 2018 in Allgemein veröffentlicht.

Katonka Fanfahrt zum Bisonspiel nach Herringen (07.04.2018)

Der Bison-Fanklub Katonka hat heute seine erste Aktion auf die Beine gestellt. Eine Fanfahrt zum Spiel der Bison-Herren in Herringen. Los ging es bei bestem Wetter um 14 Uhr mit einem gecharterten Reisebus in Eldagsen. Zusammen mit den Spielern fanden sich ca. 35 Leute ein, um die Bisons laut stark an zu feuern. Nach einer ruhigen Fahrt gab es vor der Halle in Herringen erstmal Grillwürste zu kaufen, bevor in der Halle die Tribüne bezogen wurde. In Herringen sind die Rollhockeyspiele meist gut besucht und so fanden sich heute sicher 150 bis 200 Leute ein, die zumeist natürlich die Gastgeber anfeuern wollten.

Standesgemäß mit Schals, Shirts oder entsprechenden Masken ausgerüstet fanden wir einen schönen Tribünenplatz. Obwohl wir Bison-Fans weit in der Unterzahl waren, machten wir das durch lautstarke Anfeuerungen wieder wett. Die Herringen-Fans waren zwar lauter, allerdings nur bei den Effekten, die sich anhörten wie auf dem Rummel bei der Achterbahn. Leider halfen alle Anfeuerungen nichts, das Spiel ging 18:0 verloren.

Auf der Rückfahrt ging es dann etwas stimmungsvoller zu, was vielleicht der späteren Stunde oder dem ein oder anderen Getränk geschuldet war. Die Stimmung war bis zur Ankunft in Eldagsen kurz nach 23 uhr bestens.
Da die Fan-Fahrt gut ankam ist die nächste schon in Planung. Es soll zum ersten Herrenspiel der neuen Saison am 15.09.2018 nach Wuppertal gehen. Genauere Infos werden noch folgen.

 

Dieser Beitrag wurde am 8. April 2018 in Allgemein veröffentlicht.

Fanfahrt zum Herrenspiel in Herringen am 07.04.2018

Der Bison Fanclub Katonka hat für das Herrenspiel am 07.04.2018 in Herringen einen Fanbus organisiert. Er soll um 14.30 Uhr starten, damit wir die Bison Herren bei ihrem Spiel gegenden SK Germania Herringen lautstark unterstützen können. Das Heimspiel ging leider 3:13 verloren, also heißt es nun in Herringen es besser zu machen.

Die Kosten betragen für die Fahrt 20 € für Erwachsene und 15 € für Kinder. Anmeldungen bitte zeitnah an Marco Klein 0171-8700089.

Dieser Beitrag wurde am 26. März 2018 in Allgemein veröffentlicht.

Wahl zur Sportlerin / der Mannschaft des Jahres 2017 – Erfolg für Kim Alina Henckels

Am 02.03.2018 fand zum 9. mal die Springer Sportgala statt und damit verbunden auch die Wahl zum Sportler/Sportlerin und Mannschaft des Jahres 2017.
Die Bison Damen waren nominiert als Mannschaft und Kim Alina Henckels als Sportlerin des Jahres.

In der Abstimmung wurden die Bisons Damen als Mannschaft leider nur 4. und verpassten so den Sprung aufs Treppchen. Gewonnen haben die Videoclipdancer JenGeneration der Tanzschule Jendrock. Bei den Sportlerinnen konnte Kim Alina Henckels den dritten Platz erringen. Zwar mus sie sich diesen mit Carolin Miserre teilen, aber ein toller Erfolg. Leider hatte sie nicht viel vom Abend, da sie schon mit Fieber erschienen war, um den Preis entgegen zu nehmen. Danach wurde sie gleich nach Hause und ins Bett geschickt.

Ein großer Teil der Damenmannschaft zusammen mit dem Trainer genoß den Abend in vollen Zügen bis spät in die Nacht. Eine sehr gelungene Veranstaltung.

Dieser Beitrag wurde am 26. März 2018 in Allgemein veröffentlicht.

Hochzeitsglocken bei den Bisons

Wer dachte der 20:5 Sieg der Damen oder der 10:6 Erfolg der Herren gegen den RHC Recklinghausen waren der Höhepunkt des Spieltages lag richtig falsch.

Direkt nach dem Abpfiff des Herrenspiels sollten die Spieler der Damen- und der Herrenmannschaft sich für eine Ansage
auf dem Spielfeld versammeln.
Die Zuschauer wurden vorher mit Wunderkerzen versorgt, wußten aber auch nicht, was als nächstes kommen sollte,
als Bison-Kaptain Milan Brandt zum Mikrofon griff.

Er bedankte sich als erstes für die Unterstützung, die der Mannschaft speziell im Abstiegskampf der letzten Saison zu teil wurde.
Dann bedankte er sich bei Britt Stina Johannson für ihre 8 1/2 Jahre Beziehung und sagte, dass er nach dem Umzug
in die gemeinsame Wohnung nun die Zeit für den nächsten Schritt sieht.

Als Helfer bat er Sani (mit Blumen) und Ricky (superschick im Anzug mit den Ringen) auf das Feld. Milan ging vor Britt
auf die Knie, um die Fragen aller Fragen zu stellen. Natürlich sagte sie ja, während tosender Applaus aufkam und die Wunderkerzen zum Einsatz kamen.

Wir wünschen den beiden für ihre Zukunft alles alles Gute!

 

Dieser Beitrag wurde am 22. Oktober 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Bison Fanclub „Katonka“ gegründet

Nach den beiden Samstagspielen gab es in der Halle noch ein weiteres Highlight. Es wurde der erste offzielle Bison Fanclub gegründet. Auf der Gründungsversammlung wurde dieser mit dem Namen „Fanclub Tatonka Bison Calenberg v. 2017“ ins Leben gerufen. Ohne Gegenstimmen wurde Marco Klein als Vorsitzender gewählt.

Der Fanclub soll die Rollhockeyabteilung unterstützen und begleiten. Auch sollen Spenden gesammelt werden, um notwendige Anschaffungen (wie ein neues Fahrzeug für den Fuhrpark in 2018) zu tätigen.

Beitrittserklärungen werden weiterhin bei den Heimspielen ausliegen und können per email beantragt werden.

Dieser Beitrag wurde am 22. Oktober 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Bauarbeiten beendet

Die Bauarbeiten sind beendet und nun kann man auch das Ergebnis sehen. Einen schön gepflasterten Weg vom Rollhockey-Anbauraum zur Grundstücksgrenze. Gefordert wurde dieser Weg von der Stadt Springe aus Brandschutzgründen damit die Halle im Notfall schnell und sicher geräumt werden kann. Herzlichen Dank an Massimo der den Weg in Rekordzeit gepflastert hat.

Das sind aber nicht die einzigen Bauarbeiten dieses Jahr …. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Dieser Beitrag wurde am 1. Juni 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Bauarbeiten an der Halle

In den letzten Tagen kam es beim Spielort der Bisons, der Sporthalle Hindenburgallee zu merkwürdigen Szenen. Schwer arbeitende Männer (einige mit merkwürdigen Bärten) wühlten sich durch ein paar Kubikmeter Erde und Wurzeln um anschließend die ausgehobene Erde in der Umgebung zu verteilen. Anschließend wurden 40m Randsteine sauber verlegt. Als bisher letzten Bauschritt schaufelten fleißige Hände in praller Sonne 6 Kubikmeter Mineralgemisch in die Grube. Was das mal werden soll? Eine Außenbahn oder gar ein Schwimmbecken? Wie halten euch auf dem laufenden ……

 

Dieser Beitrag wurde am 28. Mai 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Frohe Ostern!

Die Ostertage sind vorbei und die Saison auch fast. Für die neue Saison wünschen wir also alles Gute!

Wie man sieht ist auch der Osterhase ein Bison-Fan. Wenn das keine Unterstützung ist……

Dieser Beitrag wurde am 23. April 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Anna Hartje zur Springes Sportlerin des Jahres 2016 gewählt

Wie jedes Jahr wurde im Rahmen der Sportgala  von der Neuen Deister Zeitung der Sportler des Jahres, die Sportlerin des Jahres und die Mannschaft des Jahres der Region Springe gewählt.
Die Bisons hatten diesmal wieder 2 Eisen im Feuer. Zum einen das Damen Team für die Mannschaft und Anna Hartje als Sportlerin.

Das Damenteam landete diesmal auf dem fünften Platz. Anna Hartje konnte sich mit über 24% der Stimmen den Titel als Sportlin des Jahres holen. Da sie letztes Jahr auch schon gewonnen hat eine geglückte Titelverteidigung.
Dafür einen herzlichen Glückwunsch!!!

Dieser Beitrag wurde am 11. März 2017 in Allgemein, Damen veröffentlicht.

Regionalliga-Spieltag in Eldagsen (12.02.2017)

Am Sonntag den 12.02.2017 findet in der Sporthalle Eldagsen Hindenburgallee ein Spieltag der Regionalliga statt. Auf dem Programm stehen 7 Spiele. Das erste Spiel des Tages zwischen Lauenau und dem SC Bison Calenberg II startet um 10 Uhr. Danach geht es jede volle Stunde weiter. Den Abschluß um 16 Uhr bildet die Partie Falkensee gegen Aerzen.

Die teilnehmenden Mannschaften sind SC Bison Calenberg II und III, Aerzen, Allstedt II, Böhlitz, Lauenau und Falkensee.

Auch wenn sicher nicht die Qualität der Bundesliga erreicht wird, warten trotzdem tolle Spiele auf viel Publikum. Um reichliches Erscheinen und tolle Unterstützung wird gebeten.

Dieser Beitrag wurde am 10. Februar 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Mit der Weihnachtsfeier wurden die letzten Spiele der Saison gefeiert und der Spielbetrieb für dieses Jahr beendet.

Ein Teil der Bison Damen blickt auf die Rollhockey WM in Chile zurück wo ein sehr guter 8. Platz mit der deutschen Nationalmannschafft erreicht wurde. Das nächste Highlight für die Damen waren die beiden Spiele in der Euroleague gegen den Gijon HC. Auch wenn beide Spiele gegen den spanischen Meister verloren gingen hatten die Damen sehr viel Spaß und 2 tolle Spiele.

In der Bundesliga sieht es auch nicht gerade schlecht aus. Es konnten von 4 Spielen 3 gewonnen werden! Das dies in der Tabelle trotzdem aktuell nur für den 5. Platz reicht, liegt daran, daß alle anderen Mannschaften bis zu 4 Spiele mehr auf dem Konto haben. Da verspricht das neue Jahr noch einiges!

Bei den Herren sieht es etwas anders aus. Sie überwintern auf Platz 9. Nach 9 Spielen stehen 2 Siege, 2 Siege nach Verlängerung und 5 Niederlagen auf der Uhr. Da aber auch hier ein Großteil der anderen Mannschaften schon mehr Spiele bestritten hat, ist noch Luft nach oben.

Nun ist für beide Mannschaften erstmal kleine Pause.

Die Damen haben ihr erstes Spiel 2017 am 08. Januar Zuhause gegen den RSpVgg Herten.

Die Herren haben am 07. Januar ihr Neujahrsturnier in der heimischer Halle in Eldagsen. Das erste Ligaspiel ist am 14.01.2017 auswärts gegen den RSC Darmstadt.

Wir bedanken uns für ein tolles Jahr und freuen uns auch in 2017 über ganz viel Unterstützung damit noch viel erreicht werden kann!   🙂

 

whatsapp-image-2016-12-26-at-19-02-18

Dieser Beitrag wurde am 28. Dezember 2016 in Allgemein veröffentlicht.

Ein neuer Anfang

5 Jahre ist es her, dass ein großes Feuer die Bisonhalle in Springe komplett zerstörte und den Verein SC Bison Calenberg vor einen großen Berg Probleme stellte. Es gab viel zu tun und viel mußte neu geplant und angeschafft werden. Allem voran natürlich musste eine Stätte gefunden werden, wo das Training wieder stattfinden soll und wo auch die Spiele der Mannschaften ausgetragen werden können. Alle Trikots, Schläger und andere Ausrüstung wurde ein Raub der Flammen. In dem ganzen Chaos was auf den Brand folgte, geriet der Internetauftritt der Bisons in Vergessenheit. Passwörter gingen verloren und der Kontakt zum Administrator der Seite ging verloren, so dass die Seite nicht bearbeitet werden konnte.

Aber 5 Jahre sind eine lange Zeit und die Zeit wurde wieder besser. Der SC Bison Calenberg hat als neuen Stammsitz die Sporthalle der Grundschule Hallermund in Eldagsen. Ein schöner Anbau dient als Lager für Tribünen, Netze und alles Material was benötigt wird. Sowohl Damen- als auch die Herrenmannschaft spielen in der 1. Bundesliga und 3 Spielerinnen sind zur WM in Chile abberufen. Nun konnte auch das Projekt „Internetauftritt“ wieder in Angriff genommen werden. Das ist natürlich einfacher als gesagt, wenn man keinen Adminsitratorzugriff hat.

Aber auch das Problem konnte gelöst werden.

Ich darf mich kurz vorstellen:
Ich bin Oliver Madlowski, 43 Jahre alt und wohne in Eldagsen. Zu den Bisons bin ich gekommen, weil mein Sohn in der U13 Mannschaft spielt. Am Anfang gab es viel Arbeit. Die WordPressversion wurde von 2.7.1 auf das aktuelle 4.6 angehoben. Auch die Datenbank und das PHP wurden auf die abktuellen Versionen gebracht. Durch einen Eingriff in die Datenbank konnte der Adminstratorzugang reaktiviert werden, so dass ich nun Vollzugriff auf die Seite habe. Das etwas „langweilige“ Deseign wurde etwas aufgepeppt und auch der Lesebereich wurde an etwas modernere Computersystem angepasst.

Allerdings bin ich noch nicht ganz fertig. Die Mannschafften sind noch nicht alle eingetragen, aktuelle Fotos folgen bald und ein paar kleine Grafikupdates wird es auch noch geben.

Wer Anregungen, Kritik oder Verbesserungsvorschläge hat, kann sich gerne per email an oliver.madlowski@online.de wenden. Beiträge, Termine oder Bewerbungen als Autor nehme ich natürlich auch gerne entgegen!

Ich hoffe auf eine gute und erfolgreiche Saison mit dem obligatorischen:

Wie ist der Bison?   stark, schnell laut

 

Dieser Beitrag wurde am 18. September 2016 in Allgemein veröffentlicht.

Nachruf BISON-Halle … Dringende Bitte um Hilfe!!!

Werte Rollhockeyfreunde,

Vorab vielen Dank…für die große Anteilnahme, den Hilfsangeboten und dem Mut…aus aller Welt…welche uns gar teilweise errreichten als die Einsatzkräfte noch an dem „Schlimmsten Tag unserer Vereinsgeschichte“ gegen die Flammen ankämpften und die Hoffnung noch nicht vollends verloren war, das irgendwie alles doch noch glimpflich verlaufen könnte.

Für alle die es noch gar nicht wissen…
Hier ist das Video des verlorenen Kampfes um die Bison-Halle zu sehen, Ihr müsst dafür nur den folgenden Link anwählen: http://www.ndz.de/portal/videos.html

Es sagt mehr aus als es tausend Worte täten…

…Erst ziemlich langsam begreift man was da wirklich an jenem Tag … für uns und unseren Sport alles verloren ging.
Aus der Bison-Halle war für viele von uns neben Spiel- und Trainingsstätte in den Jahren mehr und mehr noch so etwas wie ein zweites zu Hause geworden…Wer die Bisons kennt und unsere Bison-Halle kannte, wird vielleicht verstehen was ich meine.

Der SCBC führte seit 1996 die Halle in Eigenregie, fast jeden Tag traf man sich irgendwie…irgendwo dort…Wir arbeiteten und  feierten zusammen…erlangten schmerzhafte Niederlagen und feierten großartige Siege…In der Halle war auch ständig was los wenn mal kein Rollhockey anstand…
Unzählige Messen, (Abi)Partys, Terrarienbörsen, Flohmärkte und sonstige Veranstaltungen fanden hier mit uns statt…Dies war alleine nötig um die immensen laufenden Kosten der Bison-Halle auszugleichen…die einzig der Verein zu tragen hatte…Zudem modernisierten und renovierten wir ständig…erneuerten den Hallenboden, die Beleuchtung, die Heizungsanlage und unzähliges mehr…Wir planten und tätigten hier über die Jahre immer größere Projekte und Maßnahmen um dem „Alten-Mädchen“ mehr Leben einzuhauchen…und uns stettig zu verbessern…im Sinne unseres Sports!

Doch waren wir auch stets bemüht, außerhalb unserer Halle die  Rollhockey-Expansion voranzubringen und halfen mit dabei neue Rollhockeyvereine z.B. in Lauenau und Haldensleben ins Leben zu rufen.
Voller Stolz und Hoffnung waren wir als vor 2 Jahren die Landesliga Nord-Ost gegründet wurde…Eine Liga in der auch Rollhockey-Quereinsteiger endlich eine Chance haben einfach nur zu spielen…wir glaubten, und glauben bis heute, dadurch entscheident mitgeholfen zu haben, eine Trendwende in Deutschland möglich zu machen…wo doch in den Jahren zuvor die Ligen immer weniger und kleiner wurden…Wir steckten viel Kraft in die Jugendarbeit…Und nahmen dafür auch mehrmals in der Woche weite Fahrten nach Ost-, Süd und Westdeutschland in Kauf, was stehts kräftezehrend war…doch wir taten es gerne, da wir wußten das es nur so möglich war dem Nachwuchs ausreichend Spielpraxis zu ermöglichen…Wir haben ein wöchentlich stattfindendes Kindergarten-Projekt ins leben gerufen…damit die Kinder schon im Vorschulalter das Rollschuhlaufen erlernen konnten…viele unserer jungen Spieler haben hier nicht nur einfach gespielt und trainiert, sie sind hier aufgewachsen…Wir blicken zurück auf unzählige Trainings-Wochendcamps, Schlafnächte, Zeltlager, DRIV-Jugendcamps, jüngst gar Camps der Deutschen Senioren-Nationalmannschaft und mit der Israelischen Jugend und Herren Nationalmannschaft in Verbindung mit unserem Gästehaus…
Viele Freundschaften fürs Leben; auch auf internationaler Ebene entstanden hier…

Wir lebten hier unseren Traum von einem „Rollhockey-Paradies“…Keiner von uns hätte je gedacht das dieses Leben ein so jähes und schreckliches Ende finden würde!
Seit den Mittagsstunden des 14.07.2011,  existiert in Springe nun kein „Rollhockey-Paradies“ mehr!
Unsere Bison-Halle, mit der wir noch so vieles vor hatten, ist nur noch eine traurige Ruine aus Schutt und Asche!
Mit Ihr sind auch unseren sämtlichen materiellen und ideellen Besitztümer, die wir über uns über Jahrzente aufgebaut hatten, binnen weniger Stunden vernichtet worden!

Es gibt sie alle nicht mehr…Und wir stehen vor dem Nichts…

Die Bisons aber gibt es noch…und träumen können wir immer noch!…Der Traum hat sich nicht geändert, nur die Rahmenbedingungen sind nun völlig anders…nun geht es für uns und den Rollhockeysport in Springe ums nackte Überleben!

Daher wende ich mich hiermit an die Rollhockey-Welt mit der Bitte um Eure Unterstützung,
damit wir hier noch retten können was noch zu retten ist und überhaupt wieder eine Basis für unseren Sport aufbauen können…wir wissen noch nicht wo und wie, aber wir sind entschlossen dem Schicksal die Stirn zu bieten!

Zusammen mit Eurer breiten Unterstützung wird uns sicher ein Neuer Anfang gelingen können!

Wenn ihr Hilfestellung bieten könnt; Anregungen, Fragen oder Ideen habt, wendet Euch bitte direkt an mich per-mail: erik_johansson@web.de, oder tel. an Klaus Johansson unter: 05044-8602 oder 0171-5763524

Wir haben ebenfalls ein Spendenkonto eingerichtet, Spendenbescheinigungen werden wir Euch auf Wunsch gern zustellen.

Hier die Bankverbindung:

Sparkasse Hannover
Kontoinhaber: SC Bison Calenberg e.V.
Bankleitzahl: 250 50 180
Kontonummer: 300 71 31 851
Betreff: Spendenaktion Bison-Halle

Für Spenden aus dem Ausland:

IBAN: DE31 2505 0180 3007 131851
Swift-BIC: SPKHDE 2HXXX

Jede noch so kleine Hilfe, und jeder einzelne Cent kann derzeit entscheidend sein um unser Überleben zu sichern !

Wir sind für daher für jegliche Hilfestellung und Spende, egal in welcher Form und Höhe unendlich dankbar und werden es Euch nie vergessen !

In der Hoffnung auf bessere Zeiten…

Hochachtungsvoll.

Erik Johansson, SCBC Rollhockey

Dieser Beitrag wurde am 18. Juli 2011 in Allgemein veröffentlicht.

Milan Brandt ist Torschützenkönig der U20 EM

Mit insgesamt 17 Treffern in 5 Spielen für das Deutsche Nationalteam ist Bison Starspieler Milan Brandt zum Torschützenkönig der U20 Europameisterschaft in Viareggio (Italien) gekürt worden.

Das Deutsche Team schiet nach einer starken Vorrunde – wobei das 4:4 (3 Brandt-Tore!) gegen den späteren Europameister Portugal als besonders hervorzuheben ist –  gegen schnell aufspielende italiener  im Viertelfinale aus, und sicherte sich mit 2 Siegen gegen Holland und die Schweiz noch den  5. Platz.

Bereits bei der letztjährigen Rollhockey U20 Weltmeisterschaft im italienischen Bassano del Grappa teilte sich der 18 Jährige Ausnahmespieler die Torjäger-Trophäe mit seinem ehemaligen Herringer  Teamkollegen Kevin Karschau (beide 23 Tore).

Brandt, der auch das Training der Senioren und U17 Mannschaft der Bisons leitet blickt nun mit viel Zuversicht in die bevorstehende Saison  der 2.Bundesliga, Ziel ist der Aufstieg in die 1. Bundesliga.

3 Bisons bei U20 Europameisterschaft

Bisons-U20-NationalspielerDrei Bisons im internationalen Einsatz…Milan Brandt, Joe van den Dungen, Kevin van der Klooster

In Viareggio (Italien) findet zur Zeit die diesjährige u20 Europameisterschaft im Rollhockey statt.

In diesem werden erstmals auch 3 talentierte Rollhockeyer dabei sein welche sich im aktuellen Zweitliga Aufgebot des SC Bison Calenberg befinden.

Mit dabei sind neben SCBC Starspieler Milan Brandt, auch die Bison Neuzugänge Kevin van der Klooster und Joe van den Dungen, welche für ihr holländisches Heimatland  auflaufen werden. Vor dem wechsel zum SCBC waren sie für den Valkenswaardse RC in den Niederlanden aktiv.

Gleich in der ersten Begegnung des Turniers treffen das Holländische und das Deutsche Team aufeinander, weitere Vorrundengegner sind Portugal und die Schweiz.

Weitere Infos zur U20 EM…

2 Bisons spielen in Deutschlands U17 Team

Bei der U17 Europameisterschaft in Northampton (England) vom 30.08.10 bis 04.09.10 tritt die Deutsche Auswahl erstmals mit Zwei Calenberger Spielern im Kader an.

So haben sich die Bison Talente Thorben Poschmann und Leif Johansson über die letzten Wochen im intensiven Auswahltraining von Cheftrainer Hans-Werner „Alfredo“ Meier und Andreas Reinert  einen festen Platz im Nationalkader sichern können.

Der 16  jährige Thorben Poschmann wird nach der U17 EM 2008 in Bassano del Grappa (Italien) und 2009 im französischem Dinan bereits die 3. EM für Deutschland bestreiten dürfen.

Für den 15  jährigen Leif Johansson steht in England sein Debüt im Nationalteam bevor.

Das Deutsche Team besttreitet gleich das Erste Spiel der EM gegen Gruppengegner Italien.

Weitere Infos bei RH-News.com…

Ergebnisse und Spielberichte bei Rollhockey-online.de…

Offizielle U17 EM Seite…

Dieser Beitrag wurde am 27. August 2010 in Allgemein, Jugend veröffentlicht.