Archive

Corona-Regeln für alle Bison Heimspiele

Auch nach vielen Monaten hat uns Corona noch in seinem Griff. Aber nach fast einem Jahr Pause darf der Ball wieder rollen. Natürlich halten sich auch die Bisons an die aktuellen Coronaregeln des Landes Niedersachen und den Vorgaben des DRIV. Diese sagen aus, dass jetzt (Stand 17.09.2021) die Spiele unter Einhaltung der 3G Regeln von Zuschauern besucht werden dürfen. Die 3G Regeln besagen das alle Teilnehmer der Veranstaltung (Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Zuschauer etc.) einen der drei folgenden Punkte erfüllen müssen um Zutritt zur Spielstätte zu erhalten:

  • Geimpft. Alle Personen die Nachweisen können einen vollständigen Impfschutz zu haben. Dieser ist 14 Tage nach der zweiten (Bei Johnsen&Johnsen nach der ersten) Impfung vorhanden.
  • Genesen. Alle Personen die eine Infektion nachweisen können die mind. 28 Tage aber nicht länger als 6 Monate zurück liegt.
  • Getestet. Vorlage eines negativen max. 48 Stunden alten PCR Test oder ein negativer max. 24 Stunden alter Antigen Schnelltest. Ein Test vor Ort ist nicht möglich, auch ein Schnelltest unter Aufsicht kann nicht angeboten werden.

Weiterhin wird eine Kontaktnachverfolgung in elektronischer Form (wahrscheinlich über die Luca App) und/oder in Papierform erhoben. Es herrscht Maskenpflicht, solange man sich nicht an seinem Platz befindet. Der Aufenthalt an der langen Seite der Bande ist nicht gestattet. Alle weiteren Regeln werden gut sichtbar im Eingangsbereich ausgehängt.

Dieser Beitrag wurde am 21. September 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Das Aus für die Eldagser Falcons

2:6. Mit diesen nüchternen Zahlen ist alles gesagt was die Eldagser Falcons in ihrer Geschichte geleistet haben. Ein Heimspiel am 26.09.2020 gegen die RESG Walsum. Angetreten waren die Falcons als Verbund von Bisonspielern und Spielern vom Valkenswaardse RC. Geplant war, dass diese Kombination beider Vereine eine Mannschafft hervor brachte, die in der ersten Bundesliga gut bestehen kann. Ob es gekappt hätte oder nicht werden wir nie erfahren, denn nach diesem ersten Spiel kam wieder ein Corona-Lockdown und damit der Spielbetrieb zum Erliegen.

Erst dachte man, dass diese „Zwangspause“ nicht sehr lange dauert, aber es kam ja nun ganz anders. Die Saison 2020/2021 wurde dann abgesagt, weil es nicht mehr möglich war, in der verbliebenden Zeit eine vernünftige Saison zu spielen. Zwar sind die Hallen inzwischen wieder geöffnet, so das ein geordnetes Training statt finden kann, aber Rollhockey ist ein Sport der nach so langer Pause eine vernünftige Vorbereitung erfordert, damit kein erhöhtes Verletzungsrisiko der Spieler / Spielerinnen vorhanden ist. Der deutsche Rollhockeyverband Drive hat nun auch bekannt gegeben, dass es eine „normale“ Saison 2021 / 2022 geben soll. Nun stand die Frage im Raum wie in Coronazeiten das Projekt Eldagser Falcons weiter gehen soll.

So ein Verbund aus zwei Teams hat natürlich ein paar Probleme die andere Mannschaften nicht haben. Zum einen geht es um die Heimspiele die zum einen in Eldagsen und zum anderen in Holland stattfinden sollten. Zu Coronazeiten ist das Reisen über Landesgrenzen ein Problem, weil sich die Einreisebestimmungen öfters ändern können und wenn z.B. Spieler dann in Quarantäne müssten, wäre das sicher nicht so gut. Dazu kommt dass z.B. die Bisonspieler der Falcons auch in der zweiten Bundesliga spielen und daher zeitliche Überschneidungen gut möglich sind oder zwischen 2 Spielen sehr weite Reisen.

Das alles hat die Verantwortlichen dazu bewogen, dass dieses Jahr keine Eldagser Falcons in der ersten Bundesliga spielen werden. Die Spieler des Valkenswaardse RC haben sich daher in Holland angemeldet und die Bison-Spieler spielen als Bisons in der zweiten Bundesliga. Ob die Falcons wieder kommen oder endgültig Geschichte sind, wird sich noch zeigen.

Zum einen ist diese Entscheidung natürlich schade, weil es dadurch keine erste Herren-Bundesliga in Eldagsen gibt, zum anderen spart es viel Reisen in Coronazeiten und so können sich die Spieler voll auf die zweite Liga konzentrieren.

Dieser Beitrag wurde am 1. September 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Spieltermine Saison 2021/2022 sind jetzt online

Auch wenn Corona die Welt noch in ihrem Griff hat, soll die Saison 2021/2022 normal stattfinden. Die Termine aller Spiele sind nun online. Wie jede Saison sind kurzfristige Terminänderungen natürlich noch möglich.

Die 1. Damen-Bundesliga besteht diese Saison nur aus 6 Teams. Die Bison Damen starten die Saison mit einem Heimspiel am 23.10.2021 gegen den TuS Düsseldorf Nord. Das letzte Spiel der regulären Saison ist ebenfalls ein Heimspiel am 26.02.2022 um 18 Uhr gegen die IGR Remscheid.

Die Herren in der 2. Bundesliga haben 7 Gegner. Sie starten daher schon am 18.09.2021 in die Saison und zwar auswärts bei den SG Blue Lions. Das letzte Spiel ist ebenfalls auswärts und zwar am 30.04.2022 bei der RSG Berlin.

Die Pokaltermine stehen noch nicht fest und werden daher erst später bekannt gegeben. Auch die Corona-Regeln, die zu den jeweiligen Heimspielen bestehen, können immer erst ein paar Tage vorher bekannt gegeben werden. Stand jetzt (31.08.2021) wären das Zugang nur für die 3Gs (Geimpft, genesen, getestet) und Maskenpflicht bis zum Sitzplatz. Dafür aber keine Begrenzung der Besucheranzahl.

Dieser Beitrag wurde am 1. September 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Es darf wieder trainiert werden!

Nach langer Zeit ohne Rollhockey gibt es einen Silberstreif am Horizont, es darf (jetzt schon wieder einige Wochen) trainiert werden. Auch wenn die Inzidenzen schon wieder steigen, ist ein relativ normaler Trainingsbetrieb möglich. Die Stadt Springe kam den Vereinen sogar entgegen und erlaubte das Training in den Sommerferien.

Laut den aktuellen Corona-Regeln gilt beim Training 3G (Geimpft, genesen oder getestet).  Nach so langer Zwangspause ist das aber ein gutes Zeichen, dass wieder etwas Normalität einkehrt.

Inzwischen steht auch fest, dass die erste und zweite Bundesliga die Saison 2021/2022 spielen will.
Mehr dazu in einem anderen Beitrag.

Dieser Beitrag wurde am 1. September 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Corona beendet auch die Saison 2020/2021

Noch immer lässt Corona kein reguläres Training und erst recht keine Rollhockeyspiele zu. Daher hat der Verband die Saison 2020 / 2021 für beendet erklärt, da es nicht möglich ist, bis zum Sommer selbst in abgespeckter Form die Saison zu beendet. So gibt es keinen Meister und auch keine Auf-/Absteiger. Es wurden zu wenig Spiele gespielt, als dass daraus ein Ergebnis abzuleiten wäre. Der Verband hält sich offen, ob bis zum regulären Saisonende noch etwas im Pokal möglich ist. Das wird aber kurzfristig je nach Coronalage entschieden, um den Fans wenigstens etwas Rollhockey bieten zu können.

Schon jetzt starten die Planungen für die Saison 2021 / 2022 die, wenn alles gut läuft, im September starten soll. Wir drücken die Daumen, dass es dann mit dem schönsten Sport der Welt auch wirklich weiter gehen kann.

Dieser Beitrag wurde am 6. Mai 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Anna Hartje zur neuen Aktivensprecherin ernannt

In mitten der Coronakrise gibt es auch einzelne gute Nachrichten zu vermelden. Bisonspielerin Anna Hartje ist vom DRIV zur Aktivensprecherin ernannt wurden. Bis man sich zur nächsten Wahl treffen kann ist der Posten ersteinmal kommissarisch. Als Aktivensprecherin steht Anna nun in direktem Kontakt mit allen aktiven Rollhockeyspielerinnen und ist praktisch die Verbindung zwischen den Aktiven und dem Verband. Sie erbt den Posten von Katharina Neubert die 2020 ihre Karriere bei der ERG Iserlohn beendet hatte. Für Anna Hartje ist es schon der zweite Posten, sie trainiert seit 2 Jahren schon die U17-Damen-Nationalmannschaft. Wir wünschen für den neuen Posten alles Gute.

Dieser Beitrag wurde am 6. Mai 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Noch kein Ende der Corona-Pause in Sicht ……

Und weiterhin ist kein Ende der Corona-Pause in Sicht. Nachdem der allgemeine Lockdown jetzt bis Mitte März verlängert wurde, kann man auch nach diesem Datum davon ausgehen, dass Rollhockey als Kontaktsportart sicher nicht zu den ersten gehören wird, die dann wieder trainieren dürfen. Selbst wenn wieder ein Trainingsbetrieb erlaubt wäre, können dann nicht gleich wieder Spiele angesetzt werden. Die Verletzungsgefahr wäre viel zu groß nach einer so langen Zeit ohne Training. Das hat natürlich extreme Auswirkungen auf den Spielbetrieb. Eine „normale“ Hin- und Rückrunde ist zeitlich daher nicht zu schaffen. Die deutschen Nachwuchsmeisterschaften 2021 wurden abgesagt, so dass der Ligabetrieb um 4 Wochen verlängert werden könnte.

Aber auch in anderen Ländern steht man vor den gleichen Problemen. Nur die Ligen aus Portugal, Spanien und Italien spielen fast normal weiter. Da es sich dabei um Profiteams handelt (wie im deutschen Fußball, der ja auch spielen darf) spielt sicherlich der Faktor Geld die wichtigste Rolle.

Also heißt es für die deutschen Fans weiterhin warten bis der Ball wieder rollen wird.

Dieser Beitrag wurde am 28. Februar 2021 in Allgemein veröffentlicht.

REWE „Scheine für Vereine“

Es gibt noch eine weitere gute Nachricht zu vermelden. Auch 2020 hat Rewe die Aktion „Scheine für Vereine“ gestartet. Pro 15 Euro Einkaufswert gab es einen Vereinsschein. Diese können dann gegen verschiedene Prämien eingetauscht werden. Die Aktion lief bis Ende Dezember 2020. Durch viele fleißige Helfer konnten über 1800 Scheine gesammelt werden. Eine super Leistung, vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben. Eine Prämie ist auch schon bestellt, wenn sie geliefert wurde gibt es hier Bilder.

 

Dieser Beitrag wurde am 31. Januar 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Wir haben beim ffn Vereinkleiden Trikots gewonnen!

Corona hat uns nun seit fast einem Jahr fest im Griff. Seit Monaten gibt es weder einen geregelten Spielbetrieb, noch ist ein Training möglich und es sieht nicht so aus, als würde sich das bald ändern.

Aber es gibt auch noch Lichtblicke. Radio ffn verschenkt jede Woche für Vereine neue Trikots. Am 02.10.2020 wurden die Bisons gezogen und landeten so auch mal im Radio. Der Gewinn war 1000 €, die für neue Trikots beim Sporthaus Gösch in Hannover einzulösen waren. Umgehend wurde  geplant und gerechnet und am Ende reichte die Summe für 14 komplette Trikotsätze aus Hose, Oberteil und Stutzen und weitere 14 Oberteile. Alle für die Kinder und Jugendteams. Wir danken ffn für diese tolle Aktion.

Wenn das Training wieder startet sollte ein tolles Gruppenfoto mit den neuen Trikots geschossen werden.

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde am 20. Januar 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Verlängerung der Corona-Zwangspause

Auf Grund der weiterhin hohen Infektionszahlen wird der Rollhockey Spielbetrieb bis mind. Ende Januar 2021 eingestellt. Da auch die Sporthallen geschlossen bleiben, ist noch nicht mal ein richtiges Training möglich. Da im gleichen Zeitraum der Profisport wie Fußball oder Handball erlaubt sind, ist der Frust natürlich groß, dass im Amateurbereich Training und Spiele nicht erlaubt sind, auch wenn die Vereine gute Hygienekonzepte vorlegen.

Wie die laufende Saison 2020/21 nach der Pause (ab Februar 2021) abgeschlossen wird, steht noch nicht endgültig fest. Sobald es neue Informationen gibt, werden wir diese hier bekannt geben.

Dieser Beitrag wurde am 12. Dezember 2020 in Allgemein veröffentlicht.

Corona-Zwangspause: Spielbetrieb wird bis mindestens Ende November eingestellt

Aufgrund wieder stark steigender Coronazahlen wird der bundesweite Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung eingestellt. Dass das Infektionsgeschehen seinen Ursprung eher in privaten Feiern als im Sport hat, hilft nur wenig. Zu oft schränken Arbeitgeber und Behörden den Spielbetrieb ein. So ist eine Unterbrechung, die einzig sinnvolle Lösung einen Beitrag gegen die Ausbreitung von Corona zu leisten. Mitte November wird dann entschieden. wie es mit dem Rollhockey-Spielbetrieb weiter geht.

Dieser Beitrag wurde am 27. Oktober 2020 in Allgemein veröffentlicht.

Pokaltermine stehen fest

Die Pokaltermine für die Saison 2020 / 2021 stehen nun auch fest.

Die Bison-Damen haben im Achtelfinale ein Freilos gezogen und ziehen so direkt ins Viertelfinale. Dort kommt es am 06.02.2021 zum Heimspiel gegen den TuS Düsseldorf-Nord.

Die Eldagser Falcons haben im Achtelfinale ein Auswärtsspiel, allerdings gegen ein Team aus der zweiten Bundesliga der RSC Darmstadt. Termin hier ist der 21.11.2020.

Dieser Beitrag wurde am 26. Oktober 2020 in Allgemein veröffentlicht.

Heimspiele jetzt auch als Livestream

Die Coronakrise zwingt uns ja allen verschiedene Beschränkungen auf. Eine davon ist das Sport ja nur bis max. 50 Zuschauern erlaubt ist. Es wären zwar eigentlich bis 500 Zuschauer möglich dann steigen die Auflagen aber derart das es bei Heimspielen nicht möglich ist. Um aber allen die nicht zu den Heimspielen kommen können zu erlauben trotzdem zu sehen wie sich die Bisons und Falcons schlagen testen wir einen Livestream. Dieser ist unter zu erreichen:

Livestream

Es ist unser erster Versuch daher bitte etwas Nachsicht wenn es nicht gleich funktioniert. Sollte es gut ankommen werden alle weiteren Heimspiele ebenfalls per Livestream zu verfolgen sein.

Dieser Beitrag wurde am 26. September 2020 in Allgemein veröffentlicht.

Hygiene Konzept für die ersten Heimspiele

Wie alle Sportarten hat auch Rollhockey mit den Einschränkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Um Geisterspiele zu vermeiden und möglichst vielen Zuschauern die Möglichkeit zu geben den schönsten Sport der Welt live zu sehen, hat der Vorstand des SC Bison Calenberg für alle Heimspiele ein Hygienekonzept erarbeitet. Dieses wird die ersten Spiele getestet und je nach allgemeiner Lage und Resonanz der Zuschauer angepasst. Wir bitten alle Beteiligten sich an die Regeln zu halten. Wir finden, dass kein Sportler vor leeren Rängen spielen sollte.

Nun zu den Regeln:

  • Der Kartenverkauf erfolgt aus einer Kabine heraus, genau wie der Getränkeverkauf. Das Personal wird Handschuhe und einen Mund-Nasen-Schutz tragen und hinter einer transparenten Wand oder Folie sitzen.
  • Die Anzahl der Zuschauer ist auf 50 begrenzt. Erwachsene zahlen 5,- € und Kinder 2,- € Eintritt. Es werden Zuschauer-Plastikkarten verteilt. Sind alle 50 Karten verteilt werden keine weiteren Personen in die Halle gelassen. Beim Verlassen der Halle sind diese Karten an der Kasse abzugeben, damit auch andere die Möglichkeit haben als Zuschauer in die Halle zu kommen. Mache wollen ja nur die Herren- oder nur die Damenspiele verfolgen.
  • Für eine mögliche Rückverfolgung müssen die Kontaktdaten hinterlassen werden. Diese werden zentral gelagert und nach max. 4 Wochen vernichtet.
  • Es wird Tribünen mit Sitzplätzen sowie Stehplätze geben. Bei Personen, die nicht dem selben Haushalt angehören, ist ein Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
  • Im Eingangsbereich, an der Längsseite der Bande und im Bereich der Stehplätze ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Wenn man einen Sitzplatz eingenommen hat, ist ein Mund-Nasen-Schutz nicht mehr verpflichtend.
  • Vor und nach den Spielen sowie in der Pause ist es den Zuschauern nicht erlaubt, das Spielfeld für Rollhockey-Übungen, Fußball etc. zu nutzen.
  • Es werden Spender mit Desinfektionsmittel aufgestellt, die zur Händedesinfektion zu benutzt werden sollten.
  • Die Geräte- und Anbauräume sind geschlossen zu halten.
  • Alle Regeln werden zum Nachlesen in der Halle ausgehängt.
  • Änderungen aufgrund geänderter Anforderungen sind jederzeit möglich.
Dieser Beitrag wurde am 6. September 2020 in Allgemein veröffentlicht.

Spieltermine für die Saison 2020/2021 stehen fest

Nach langer Corona-Pause gibt es nun etwas neues zu vermelden. Die Spieltermine für die Saison 2020/2021 stehen fest.

Die erste Damen -Bundesliga ist jetzt auf 7 Teams geschrumpft, da sich das Team aus Iserlohn mangels Spielerinnen aufgelöst hat. Die Bison-Damen starten am 26.09.2020 zuhause gegen die Damen der ERSC Walsum. Anstoß ist um 18 Uhr. Das letzte reguläre Spiel ist am 20.03.2021 ein Heimspiel gegen die RHC Recklinghausen. Hier gibt es leider noch keine Anstosszeit.

Die Bison-Herren bestreiten ihre zweite Saison in der zweiten Bundesliga, die auf 8 Teams angewachsen ist. Sie haben ihr erstes Spiel am 04.10.2020 zuhause gegen den Hülser SV Krefeld. Anstoß ist um 13 Uhr. Das letzte Spiel steigt am 11.04.2021 zuhause gegen die SG Blue Lions um 13 Uhr.

Das neue Herren-Team der Eldagsen Falscons (mehr dazu in einem anderen Artikel) spielt in der ersten Bundesliga, die jetzt auch auf 7 Teams geschrumpft ist. Das erste Spiel findet am 26.09.2020 zuhause gegen den RESC Walsum statt. Anstoß ist vor dem Damenspiel um 15:30 Uhr. Das letzte Spiel steigt am 06.03.2021 gegen die SK Germania Herringen. Anstoß hier ist um 18 Uhr.

Im Jugendbereich startet eine U11 in der Jugendliga Nord-Ost. Die Termine für die Spieltage stehen allerdings noch nicht fest.

Alle bis jetzt bekannten Spieltermine sind eingetragen. Einige wenige Spiele haben noch keinen Termin und werden nachgetragen. Auch die Playoff und Pokaltermine sind noch nicht bekannt. Wie die Spiele in Zeiten von Corona ausgetragen werden, ist noch nicht zu 100% sicher. Hier wird es sicher zeitnah updates geben.

Dieser Beitrag wurde am 31. August 2020 in Allgemein veröffentlicht.

Saison 2019/2020 wegen der Coronakrise beendet

Während es in anderen Sportarten mit dem Spielbetrieb wieder weiter gehen kann, hat sich der Vorstand der Sportkommission Rollhockey darauf verständigt die Saison 2019/2020 der Senioren zu beenden. Alle zu diesem Zeitpunkt noch offenen Partien werden abgesagt und nicht nachgeholt. Dies betrifft auch den Pokal 2019 und den Supercup 2020.

Der Verband hat die Vereine mit ins Boot geholt und es wurde per Mehrheitsbeschluss entschieden. Die zweite Bundesliga Damen ist sehr spät in die Saison gestartet. Daher wurden erst wenige Spiele gespielt und die Vereine entschieden sich die Saison nicht zu werten. Die erste Liga Herren, die erste Liga Damen und die zweite Liga Herren waren im Spielverlauf sehr weit fortgeschritten. Hier sprachen sich die Vereine zwar für die Beendigung der Saison aus, allerdings mit einer Wertung. Hier wurde ein Quotient ermittelt also die Durchschnittspunkte pro Spiel um evtl. noch fehlende Spiele werten zu können. Geändert hat es am Ranking der Vereine nichts. Auch die Bisons stimmten für die Quotenregelung, obwohl die Herren durch ein fehlendes Spiel noch Chancen auf Platz 1 gehabt hätten.

Den „Meistertitel“ der Saison 2019/2020 erspielten sich:

  • 1.Bundesliga Herren: die SK Germania Herringen
  • 1.Bundesliga Damen: die IGR Remscheid
  • 2.Bundesliga Herren: der Hülser SV Krefeld

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Nach jetzigen Stand steht es noch in den Sternen, ob die Saison 2020/2021 normal starten kann oder nicht.

Wir wünschen allen Sportlern und Freunden des Rollhockeys, dass sie gesund bleiben!

 

Dieser Beitrag wurde am 17. Mai 2020 in Allgemein veröffentlicht.

Spielbetrieb wird wegen dem Corona-Virus abgesagt

Nun hat die Angst vor dem Corona-Virus auch Rollhockey erreicht. Mit sofortiger Wirkung sind auf Bundesebene alle Veranstaltungen abgesagt. Die Bison-Damen betrifft das nicht, da für sie die Saison schon zu Ende ist. Betroffen ist die U17, deren nächster Spieltag nach aktuellen Stand jetzt nicht statt finden kann. Die Bison-Herren haben ihre normale Saison auch schon hinter sich, allerdings sind die Play-Offs ebenfalls betroffen. Ob diese komplett abgesagt werden oder nur verschoben, wird noch entschieden.

Sobald es neue Informationen zu den Terminen gibt, werden wir diese hier bekannt gegeben. Bis dahin, bleibt alle gesund!

Dieser Beitrag wurde am 18. März 2020 in Allgemein veröffentlicht.

Eine hohe Auszeichnung für den Bisonvorsitzenden Klaus Johansson

Am 12.10.2019 gab es neben den Heimspielen der Bisonteams noch einen Grund zum Feiern. Der 1. Vorsitzende des SC Bison Calenberg Klaus Johansson wurde für seine langjährigen Dienste für den deutschen Rollhockeysport ausgezeichnet. Im Namen von DRIV überreichte der stellvertretende Vorsitzende Torsten Flössel die goldene Ehrennadel. Dies ist die höchste mögliche Auszeichnung. Auch wir sagen herzlichen Glückwunsch. Klaus, du hast viele Jahre extrem viel für diesen tollen Sport getan und ohne dich wären die Bisons nicht das, was sie jetzt sind!

 

Dieser Beitrag wurde am 14. Oktober 2019 in Allgemein veröffentlicht.

5. Spieltag Regionalliga Ost (22.09.2019) mit U9

Wie vor 3 Wochen ging es heute wieder nach Allstedt und wieder mit dem gleichen Team aus älteren und jüngeren Spielern. Heute kamen aber noch die ganz kleinen U9 Bisons für 2 Spiele mit, es waren ihre ersten Auswärtsspiele. Die U9 durfte so auch erst um 8 Uhr in Eldagsen starten, während die älteren schon um 6 Uhr losgefahren sind.

Das Regionalliga -Team durfte auch zuerst gegen den RV Berlin ran. Sie erwischten allerdings keinen guten Start und verloren deutlich mit 10:0. Bei bestem Wetter auf der Außenbahn in Allstedt durfte dann die U9 ihr erstes Spiel bestreiten und gingen mit 2:0 als Sieger vom Platz.

Das wollten die älteren Bisons natürlich nachmachen bei ihrem zweiten Spiel gegen den SV Allstedt. Aber irgendwie war heute im Bisonspiel der Wurm drin und auch dieses Spiel ging verloren, aber nur mit 4:0. Die U9 wollte es in ihrem zweiten Spiel da besser machen, was auch gelang, am Ende stand es 1:1.
Anschließend machten sich alle auf den Rückweg.

Für die U9 Bisons war es ein toller Tag und sie hatten sehr viel Spaß an ihren beiden Spielen.

Für die Regionalligamannschaft war dieser Spieltag gleichzeitig der Saisonabschluss. Leider reichte es nur für den letzten Platz in der Tabelle, was aber auch auf die etwas angespannte Personalsituation zurück zu führen ist.

Dieser Beitrag wurde am 25. September 2019 in Allgemein veröffentlicht.

4. Spieltag Regionalliga Ost (01.09.2019)

Stark personell geschwächt ging es für die Reginalliga-Mannschaft heute in den Harz nach Allstedt. Eine Hälfte ältere Bisons, eine Hälfte U17 Spieler und nur ein Auswechselspieler, das würde ein harter Tag werden.

Morgens um 6 war Abfahrt in Eldagsen, denn schon um 10 Uhr stand das erste Spiel gegen die Hausherren den SV Allstedt an. Die Bisons voll wach erwischten einen guten Start und konnten mit 7:4 gewinnen. Nach zwei Spielen Pause ging es dann gegen den RHC Aufbau Bölitz Ehrenberg. Das Spiel ging leider 3:5 verloren. Direkt am Anschluss stand noch das Spiel gegen den RSC Chemnitz auf dem Programm. Alle Spieler waren in zwischen ziemlich erschöpft und so ging auch dieses Spiel mit 6:3 verloren. Nach einer Stärkung ging es dann nach Hause und um 20 Uhr waren alle zurück in Eldagsen.

Dieser Beitrag wurde am 3. September 2019 in Allgemein veröffentlicht.

Umbau des Geräteraumes an der Sporthalle Eldagsen (in den Sommerferien 2019)

Nach mehreren Jahren der Nutzung war der Anbauraum der Bisons an der Sporthalle Eldagsen nur noch ein einziges Chaos. Bei jedem Auf-/Abbau der Banden und Tribünen für die Spiele mussten Teile gesucht werden oder zuviel unnützes aus dem Weg geräumt werden. Damit konnte es nicht weiter gehen und so sollte zum Start der Sommerferien der Raum mal richtig aufgeräumt werden.

Als erstes wurde alles aus dem Raum in die Sporthalle gebracht und dabei schon einmal vorsortiert. Nach dem der Raum komplett leer war, konnte der Fussboden einmal gestrichen werden, damit es später weniger Staub gibt. Anschließend wurde mit dem Einräumen der Banden und Tribünenteile begonnen. Da zu der Zeit die Rollergames in Spanien liefen, wurden dann gern parallel die deutschen Spiele per Beamer geschaut.

Das alte Regal für die Rollschuhe flog auf den Müll und wurde durch einen Neubau ersetzt. Die Wände wurden schön weiß gestrichen und ein Bison-Logo aufgemalt. Ein paar Stühle, 2 frisch gestrichene Bänke und ein paar Haken und fertig ist eine Behelfsumkleide, wenn alle anderen Umkleiden belegt sein sollten. Zum Schluss wurden noch die Stangen verschönert, die die Banden hinter den Toren stabilisieren. Diese wurden abschliffen und in Vereinsfarben lackiert.

Alles in allem viel Arbeit, die sich aber gelohnt hat. Schade war allerdings, dass es recht wenig Helfer gab. Wie viele tausend anderer Vereine auch sind die Bisons auf ehrenamtliche Helfer angewiesen, damit alle Spaß an dem Sport haben. Bei diesem Projekt war die Anzahl der Helfer sehr überschaubar. Speziell von den Jugendmannschaften waren keine Eltern und Jugendliche zum helfen da. Das ist zum einen sehr schade, zum anderen wird es schwierig so in Zukunft weitere Projekte zu starten. Es geht ja nicht darum, mehrere Tage am Stück zu arbeiten, aber einen Nachmittag kann sicher mal jeder in den Ferien helfen.

Die Fotos zu dem Umbau finden sich in der Galerie unter „Verschiedenes“ oder hier

Dieser Beitrag wurde am 26. August 2019 in Allgemein veröffentlicht.

Bisons gewinnen den Mainspitze Cup

Am 11./12. August 2019 trat eine gemischte Bison-Mannschaft beim Mainspitze Cup an. In einem sehr entspannten Turnier konnten die Bisons alle 3 Vorrundenspiele für sich entscheiden.
Im Finale ging es dann gegen den TSG Darmstadt der mit 6:3 besiegt wurde. Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg.

 

 

Dieser Beitrag wurde am 15. August 2019 in Allgemein veröffentlicht.

World Roller Games Juli 2019

Die World Roller Games 2019 in Barcelona sind zuende. Während die deutschen Herren ohne Bison-Beteiligung teilnahmen hatte die Damenmannschafft 2 Bisons in ihren Reihen. Im ersten Spiel ging es gleich gegen Vizeweltmeister Argentinien. In einem guten Spiel mussten sich die Damen am Ende doch 5:2 geschlagen geben.

Der nächste Gegner hieß Italien und auch hier war das Spiel durchaus sehenswert. Beide Mannschafften spielten sehr offensiv, nur Tore wollten nicht fallen. 2 Strafstöße wurden von Deutschland nicht genutzt und so waren es die Italinerinnen die 5 Minuten vor Ende das einzige Tor der Partie erzielten.

Das letzte Spiel der Vorrunde ging gegen Vize-Europameister Portugal. Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit ging es mit 0:0 in den zweiten Durchgang. Dort wurde es zwar dann deutlich ruppiger, aber wieder hatten die Deutschen Pech und verloren knapp mit 2:1, ließen aber auch wieder genug Chancen liegen.

So ging es als Gruppenletzter in die Hauptrunde, wo als erster Gegner der Weltmeister Spanien wartete. Wie erwartet gewann Spanien dann auch locker mit 7:0, womit die deutschen Damen nur noch um Platz 5 bis 8 spielen konnten.
Der nächste Gegner hieß dann Frankreich. Diese gingen auch mit 2:0 in Führung. Deutschland reichten aber 5 gute Minuten, um aus dem 2:0 ein 2:3 zu machen, hatten dabei auch Glück, dass Frankreich 2 blaue Karten nicht ausnutzen konnten.
So ging das letzte Spiel der Deutschen um Platz 5 erneut gegen Portugal. Nach dem knappen 2:1 für Portugal in der Gruppenphase ließen die Portugiesen den Deutschen diesmal wenig Chancen und gewannen verdient mit 7:3. Somit endete die WM für die Damen mit einem 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Weltmeister bei den Damen wurden die Spanierinnen, die im Finale Argentinien mit 8:5 besiegten und so ihren Titel verteidigen konnten.

Die deutschen Herren spielten nur in der B-Runde und mussten den Gruppensieg erringen um in der WM-Gruppe spielen zu können. Im ersten Spiel konnte Brasilien mit 6:3 besiegt werden. Im zweiten Spiel fegten die Herren Australien mit 16:0 vom Platz. Im Spiel um den Gruppensieg ging es dann gegen die Schweiz. Allerdings zeigten die Herren in diesem Spiel ihre schlechsteste Turnierleistung und verloren mit 5:1. Im Viertelfinale konnte England dann mit 4:1 besiegt werden. Im Halbfinale wartete dann aber Mosambik auf die deutschen Herren. In einem knappen Spiel führten die Deutschen kurz vor Ende noch mit 3:2, mussten dann aber den Ausgleich kassieren und in die Verlängerung. Dort zog der Gegner mit 6:3 davon, aber Deutschland warf alles nach vorne und kam auf 6:5 heran, um dann doch das 7:5 zu kassieren, weil Deutschland mit 5 Feldspielern sein Glück versucht hatte. Ein sehr knappes Spiel. Nun ging es nurnoch um Platz 3 gegen die Schweiz mit denen sie ja noch eine Rechnung offen hatten. Allerdings fehlten 2 Spieler wegen Verletzung bzw der dritten Blauen Karte. Deutschland startete stark, musste aber immer einem Rückstand hinterher laufen. So stand es am Ende der regulären Spielzeit 3:3 und nach der Verlängerung ebenfalls. Das folgende Penaltyschießen konnte die Schweiz für sich entscheiden und so blieb Deutschland nur Platz 4 in der Intercontinental Championship. Weltmeister wurde Portugal, das im Finale Argentinien knapp mit 2:1 besiegte.

Dieser Beitrag wurde am 4. August 2019 in Allgemein veröffentlicht.

Bisons beim großen Festumzug in Eldagsen (23.06.2019)

In Eldagsen war vom 21.-24. Juni 2019 Schützenfest („Städtisches Freischießen“) und dann ist hier vier Tage Ausnahmezustand. Von Freitag bis Montag ist Feiern angesagt. Einer der Höhepunkte jedes Schützenfestes ist der große Festumzug am Sonntag. Jede Menge Vereine, Musikgruppen und natürlich die Schützen machen eine große Runde durch Eldagsen und ein Großteil derer, die nicht mitmarschieren stehen an der Straße und schauen sich das Spektakel an. Auch wie letztes Jahr nahmen die Bisons am Umzug teil. Da wurde sich erstmal getroffen um Rollschuhe und Trikots an zu ziehen. Dann ging es zum Festplatz, wo sich erstmal alle Gruppen sammelten. Das Wetter meinte es mehr als gut, blauer Himmel und Sonnenschein satt. Die Bisons angetreten mit der Kindergruppe, den Jugendlichen sowie der Damen- und Herrenmannschaft und auch der Jui-Jitzu Sparte. Danach ging es bei doch recht warmen Temperaturen einmal durch Eldagsen. Zurück auf dem Festplatz gab es im Festzelt für die Kinder und Jugendlichen erstmal etwas zu trinken. Alle hatten trotz der Hitze durchgehalten und sehr viel Spaß. Danach ging es zurück zur Turnhalle, um sich erstmal umzuziehen um anschließend nochmal den Festplatz mit Autoscooter, Festzelt und vielem anderen zu besuchen.

Ein toller, wenn auch sehr heißer Tag!

Dieser Beitrag wurde am 30. Juni 2019 in Allgemein veröffentlicht.

Saison 2018 / 2019 zu Ende

Die Saison 2018 / 2019 ist zu Ende und bei den Bisons hat sich einiges getan.

Die Herren sind mit ihrer Saison ganz sicher nicht zufrieden. Trotz einer recht guten Personaldecke war es auch das Problem, dass die Hälfte der Mannschaft aus Holland und Belgien kam. Dies machte zum einen gemeinsame Trainingseinheiten unmöglich und sorgte zum anderen dafür, dass wenn die Holländer und Belgier nicht konnten, nur eine Rumpfmannschaft übrig blieb. Top-Torjäger Milan Brandt spielte dazu noch für Herringen, da er dienstlich einen Großteil der Saison ganz in der Nähe gearbeitet hat. Nach mehreren Ligaspielen mit reduzierter Mannschaft, mußte die Reißleine gezogen werden und das Team aus dem laufendem Betrieb abgemeldet werden.
In der neuen Saison ist ein Start in der zweiten Bundesliga geplant. Die Holländer und Belgier werden nicht mehr dabei sein. Dafür kehrt Milan Brandt zurück und das Team verstärkt sich mit Spielern unter anderem aus dem eigenen Nachwuchskader. Wir hoffen das dadurch auch wieder Siege eingefahren werden können und der Spielspaß, der natürlich in dieser Saison ziemlich gelitten hat, wiederkehrt.

Ganz anders bei den Damen. Diese konnten zwar die Saison mit ihrem gewohnten Kader durchspielen, waren aber nicht so stark wie in der letzten Saison. So gab es Niederlagen gegen den Neuling Walsum, Cronenberg und je zwei gegen Remscheid und Iserlohn. Dies fühte am Ende zu Platz 4 in der Tabelle und daher zum Playoff Halbfinale gegen den Meister aus Iserlohn. Dort lieferten die Damen im zweiten Spiel des Halbfinales ihre beste Saisonleistung ab, verloren aber denkbar knapp mit 5:4. Da Iserlohn das erste Spiel schon gewonnen hatte, waren die Damen damit aus dem Rennen um die Meisterschaft ausgeschieden. Nach drei Vizemeistertiteln in Folge blieb daher dieses mal nur Platz 4. Auch bei den Damen wird sich personel zur nächsten Saison einiges ändern, dies wird aber später noch bekannt gegeben.
Freuen konnten sich die Damen dieses Jahr über den Titel der „Mannschaft des Jahres 2018“ bei der Sportgala Springe. Dazu konnte sich Anna Hartje noch den zweiten Platz bei der „Sportlerin des Jahres“ sichern. Aus Bison-Sicht also eine sehr gelungene Gala.

Dann hat noch die Bison U15 Mannschaft in der Jugendliga Nord-Ost gespielt. Auch dieses Team hatte unter einer dünnen Personaldecke zu leiden. Dafür hatten sie 2 Spieltage „zuhause“, da auch das Team aus dem Harz seinen Heimspieltag in Eldagsen austrägt. Die Liga hat zwar noch einen Spieltag, allerdings haben die Bisons an diesem Tag „spielfrei“. Durch diesen Spieltag werden sie allerdings noch ihren jetzigen dritten Tabellenplatz verlieren und die Saison als vierte abschließen.
Die Kinder hatten auch dieses Jahr wieder viel Spaß und freuen sich in der neuen Saison wieder angreifen zu können.

Für die Bison Damen und Herren lief die Saison also nicht so wie gewünscht. Davon lassen sie sich natürlich nicht entmutigen. Durch die Änderungen, die in der spielfreien Zeit jetzt getätigt werden schauen alle Teams nach vorne, um in der Saison 2019 / 2020 wieder voll anzugreifen.

Die Bisons bedanken sich bei allen Fans, die sie die Saison über unterstützt haben. Auch in der nächsten Saison würden sie sich freuen, viele Fans begrüßen zu können, die sie unterstützen und anfeuern.

Denn:

Wie ist der Bison?

Stark ! Schnell ! Laut !

Dieser Beitrag wurde am 28. April 2019 in Allgemein veröffentlicht.