Archive

Corona beendet auch die Saison 2020/2021

Noch immer lässt Corona kein reguläres Training und erst recht keine Rollhockeyspiele zu. Daher hat der Verband die Saison 2020 / 2021 für beendet erklärt, da es nicht möglich ist, bis zum Sommer selbst in abgespeckter Form die Saison zu beendet. So gibt es keinen Meister und auch keine Auf-/Absteiger. Es wurden zu wenig Spiele gespielt, als dass daraus ein Ergebnis abzuleiten wäre. Der Verband hält sich offen, ob bis zum regulären Saisonende noch etwas im Pokal möglich ist. Das wird aber kurzfristig je nach Coronalage entschieden, um den Fans wenigstens etwas Rollhockey bieten zu können.

Schon jetzt starten die Planungen für die Saison 2021 / 2022 die, wenn alles gut läuft, im September starten soll. Wir drücken die Daumen, dass es dann mit dem schönsten Sport der Welt auch wirklich weiter gehen kann.

Dieser Beitrag wurde am 6. Mai 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Anna Hartje zur neuen Aktivensprecherin ernannt

In mitten der Coronakrise gibt es auch einzelne gute Nachrichten zu vermelden. Bisonspielerin Anna Hartje ist vom DRIV zur Aktivensprecherin ernannt wurden. Bis man sich zur nächsten Wahl treffen kann ist der Posten ersteinmal kommissarisch. Als Aktivensprecherin steht Anna nun in direktem Kontakt mit allen aktiven Rollhockeyspielerinnen und ist praktisch die Verbindung zwischen den Aktiven und dem Verband. Sie erbt den Posten von Katharina Neubert die 2020 ihre Karriere bei der ERG Iserlohn beendet hatte. Für Anna Hartje ist es schon der zweite Posten, sie trainiert seit 2 Jahren schon die U17-Damen-Nationalmannschaft. Wir wünschen für den neuen Posten alles Gute.

Dieser Beitrag wurde am 6. Mai 2021 in Allgemein veröffentlicht.

Eine hohe Auszeichnung für den Bisonvorsitzenden Klaus Johansson

Am 12.10.2019 gab es neben den Heimspielen der Bisonteams noch einen Grund zum Feiern. Der 1. Vorsitzende des SC Bison Calenberg Klaus Johansson wurde für seine langjährigen Dienste für den deutschen Rollhockeysport ausgezeichnet. Im Namen von DRIV überreichte der stellvertretende Vorsitzende Torsten Flössel die goldene Ehrennadel. Dies ist die höchste mögliche Auszeichnung. Auch wir sagen herzlichen Glückwunsch. Klaus, du hast viele Jahre extrem viel für diesen tollen Sport getan und ohne dich wären die Bisons nicht das, was sie jetzt sind!

 

Dieser Beitrag wurde am 14. Oktober 2019 in Allgemein veröffentlicht.

5. Spieltag Regionalliga Ost (22.09.2019) mit U9

Wie vor 3 Wochen ging es heute wieder nach Allstedt und wieder mit dem gleichen Team aus älteren und jüngeren Spielern. Heute kamen aber noch die ganz kleinen U9 Bisons für 2 Spiele mit, es waren ihre ersten Auswärtsspiele. Die U9 durfte so auch erst um 8 Uhr in Eldagsen starten, während die älteren schon um 6 Uhr losgefahren sind.

Das Regionalliga -Team durfte auch zuerst gegen den RV Berlin ran. Sie erwischten allerdings keinen guten Start und verloren deutlich mit 10:0. Bei bestem Wetter auf der Außenbahn in Allstedt durfte dann die U9 ihr erstes Spiel bestreiten und gingen mit 2:0 als Sieger vom Platz.

Das wollten die älteren Bisons natürlich nachmachen bei ihrem zweiten Spiel gegen den SV Allstedt. Aber irgendwie war heute im Bisonspiel der Wurm drin und auch dieses Spiel ging verloren, aber nur mit 4:0. Die U9 wollte es in ihrem zweiten Spiel da besser machen, was auch gelang, am Ende stand es 1:1.
Anschließend machten sich alle auf den Rückweg.

Für die U9 Bisons war es ein toller Tag und sie hatten sehr viel Spaß an ihren beiden Spielen.

Für die Regionalligamannschaft war dieser Spieltag gleichzeitig der Saisonabschluss. Leider reichte es nur für den letzten Platz in der Tabelle, was aber auch auf die etwas angespannte Personalsituation zurück zu führen ist.

Dieser Beitrag wurde am 25. September 2019 in Allgemein veröffentlicht.

4. Spieltag Regionalliga Ost (01.09.2019)

Stark personell geschwächt ging es für die Reginalliga-Mannschaft heute in den Harz nach Allstedt. Eine Hälfte ältere Bisons, eine Hälfte U17 Spieler und nur ein Auswechselspieler, das würde ein harter Tag werden.

Morgens um 6 war Abfahrt in Eldagsen, denn schon um 10 Uhr stand das erste Spiel gegen die Hausherren den SV Allstedt an. Die Bisons voll wach erwischten einen guten Start und konnten mit 7:4 gewinnen. Nach zwei Spielen Pause ging es dann gegen den RHC Aufbau Bölitz Ehrenberg. Das Spiel ging leider 3:5 verloren. Direkt am Anschluss stand noch das Spiel gegen den RSC Chemnitz auf dem Programm. Alle Spieler waren in zwischen ziemlich erschöpft und so ging auch dieses Spiel mit 6:3 verloren. Nach einer Stärkung ging es dann nach Hause und um 20 Uhr waren alle zurück in Eldagsen.

Dieser Beitrag wurde am 3. September 2019 in Allgemein veröffentlicht.

Umbau des Geräteraumes an der Sporthalle Eldagsen (in den Sommerferien 2019)

Nach mehreren Jahren der Nutzung war der Anbauraum der Bisons an der Sporthalle Eldagsen nur noch ein einziges Chaos. Bei jedem Auf-/Abbau der Banden und Tribünen für die Spiele mussten Teile gesucht werden oder zuviel unnützes aus dem Weg geräumt werden. Damit konnte es nicht weiter gehen und so sollte zum Start der Sommerferien der Raum mal richtig aufgeräumt werden.

Als erstes wurde alles aus dem Raum in die Sporthalle gebracht und dabei schon einmal vorsortiert. Nach dem der Raum komplett leer war, konnte der Fussboden einmal gestrichen werden, damit es später weniger Staub gibt. Anschließend wurde mit dem Einräumen der Banden und Tribünenteile begonnen. Da zu der Zeit die Rollergames in Spanien liefen, wurden dann gern parallel die deutschen Spiele per Beamer geschaut.

Das alte Regal für die Rollschuhe flog auf den Müll und wurde durch einen Neubau ersetzt. Die Wände wurden schön weiß gestrichen und ein Bison-Logo aufgemalt. Ein paar Stühle, 2 frisch gestrichene Bänke und ein paar Haken und fertig ist eine Behelfsumkleide, wenn alle anderen Umkleiden belegt sein sollten. Zum Schluss wurden noch die Stangen verschönert, die die Banden hinter den Toren stabilisieren. Diese wurden abschliffen und in Vereinsfarben lackiert.

Alles in allem viel Arbeit, die sich aber gelohnt hat. Schade war allerdings, dass es recht wenig Helfer gab. Wie viele tausend anderer Vereine auch sind die Bisons auf ehrenamtliche Helfer angewiesen, damit alle Spaß an dem Sport haben. Bei diesem Projekt war die Anzahl der Helfer sehr überschaubar. Speziell von den Jugendmannschaften waren keine Eltern und Jugendliche zum helfen da. Das ist zum einen sehr schade, zum anderen wird es schwierig so in Zukunft weitere Projekte zu starten. Es geht ja nicht darum, mehrere Tage am Stück zu arbeiten, aber einen Nachmittag kann sicher mal jeder in den Ferien helfen.

Die Fotos zu dem Umbau finden sich in der Galerie unter „Verschiedenes“ oder hier

Dieser Beitrag wurde am 26. August 2019 in Allgemein veröffentlicht.

Bisons gewinnen den Mainspitze Cup

Am 11./12. August 2019 trat eine gemischte Bison-Mannschaft beim Mainspitze Cup an. In einem sehr entspannten Turnier konnten die Bisons alle 3 Vorrundenspiele für sich entscheiden.
Im Finale ging es dann gegen den TSG Darmstadt der mit 6:3 besiegt wurde. Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg.

 

 

Dieser Beitrag wurde am 15. August 2019 in Allgemein veröffentlicht.

World Roller Games Juli 2019

Die World Roller Games 2019 in Barcelona sind zuende. Während die deutschen Herren ohne Bison-Beteiligung teilnahmen hatte die Damenmannschafft 2 Bisons in ihren Reihen. Im ersten Spiel ging es gleich gegen Vizeweltmeister Argentinien. In einem guten Spiel mussten sich die Damen am Ende doch 5:2 geschlagen geben.

Der nächste Gegner hieß Italien und auch hier war das Spiel durchaus sehenswert. Beide Mannschafften spielten sehr offensiv, nur Tore wollten nicht fallen. 2 Strafstöße wurden von Deutschland nicht genutzt und so waren es die Italinerinnen die 5 Minuten vor Ende das einzige Tor der Partie erzielten.

Das letzte Spiel der Vorrunde ging gegen Vize-Europameister Portugal. Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit ging es mit 0:0 in den zweiten Durchgang. Dort wurde es zwar dann deutlich ruppiger, aber wieder hatten die Deutschen Pech und verloren knapp mit 2:1, ließen aber auch wieder genug Chancen liegen.

So ging es als Gruppenletzter in die Hauptrunde, wo als erster Gegner der Weltmeister Spanien wartete. Wie erwartet gewann Spanien dann auch locker mit 7:0, womit die deutschen Damen nur noch um Platz 5 bis 8 spielen konnten.
Der nächste Gegner hieß dann Frankreich. Diese gingen auch mit 2:0 in Führung. Deutschland reichten aber 5 gute Minuten, um aus dem 2:0 ein 2:3 zu machen, hatten dabei auch Glück, dass Frankreich 2 blaue Karten nicht ausnutzen konnten.
So ging das letzte Spiel der Deutschen um Platz 5 erneut gegen Portugal. Nach dem knappen 2:1 für Portugal in der Gruppenphase ließen die Portugiesen den Deutschen diesmal wenig Chancen und gewannen verdient mit 7:3. Somit endete die WM für die Damen mit einem 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch dazu.

Weltmeister bei den Damen wurden die Spanierinnen, die im Finale Argentinien mit 8:5 besiegten und so ihren Titel verteidigen konnten.

Die deutschen Herren spielten nur in der B-Runde und mussten den Gruppensieg erringen um in der WM-Gruppe spielen zu können. Im ersten Spiel konnte Brasilien mit 6:3 besiegt werden. Im zweiten Spiel fegten die Herren Australien mit 16:0 vom Platz. Im Spiel um den Gruppensieg ging es dann gegen die Schweiz. Allerdings zeigten die Herren in diesem Spiel ihre schlechsteste Turnierleistung und verloren mit 5:1. Im Viertelfinale konnte England dann mit 4:1 besiegt werden. Im Halbfinale wartete dann aber Mosambik auf die deutschen Herren. In einem knappen Spiel führten die Deutschen kurz vor Ende noch mit 3:2, mussten dann aber den Ausgleich kassieren und in die Verlängerung. Dort zog der Gegner mit 6:3 davon, aber Deutschland warf alles nach vorne und kam auf 6:5 heran, um dann doch das 7:5 zu kassieren, weil Deutschland mit 5 Feldspielern sein Glück versucht hatte. Ein sehr knappes Spiel. Nun ging es nurnoch um Platz 3 gegen die Schweiz mit denen sie ja noch eine Rechnung offen hatten. Allerdings fehlten 2 Spieler wegen Verletzung bzw der dritten Blauen Karte. Deutschland startete stark, musste aber immer einem Rückstand hinterher laufen. So stand es am Ende der regulären Spielzeit 3:3 und nach der Verlängerung ebenfalls. Das folgende Penaltyschießen konnte die Schweiz für sich entscheiden und so blieb Deutschland nur Platz 4 in der Intercontinental Championship. Weltmeister wurde Portugal, das im Finale Argentinien knapp mit 2:1 besiegte.

Dieser Beitrag wurde am 4. August 2019 in Allgemein veröffentlicht.

Bisons beim großen Festumzug in Eldagsen (23.06.2019)

In Eldagsen war vom 21.-24. Juni 2019 Schützenfest („Städtisches Freischießen“) und dann ist hier vier Tage Ausnahmezustand. Von Freitag bis Montag ist Feiern angesagt. Einer der Höhepunkte jedes Schützenfestes ist der große Festumzug am Sonntag. Jede Menge Vereine, Musikgruppen und natürlich die Schützen machen eine große Runde durch Eldagsen und ein Großteil derer, die nicht mitmarschieren stehen an der Straße und schauen sich das Spektakel an. Auch wie letztes Jahr nahmen die Bisons am Umzug teil. Da wurde sich erstmal getroffen um Rollschuhe und Trikots an zu ziehen. Dann ging es zum Festplatz, wo sich erstmal alle Gruppen sammelten. Das Wetter meinte es mehr als gut, blauer Himmel und Sonnenschein satt. Die Bisons angetreten mit der Kindergruppe, den Jugendlichen sowie der Damen- und Herrenmannschaft und auch der Jui-Jitzu Sparte. Danach ging es bei doch recht warmen Temperaturen einmal durch Eldagsen. Zurück auf dem Festplatz gab es im Festzelt für die Kinder und Jugendlichen erstmal etwas zu trinken. Alle hatten trotz der Hitze durchgehalten und sehr viel Spaß. Danach ging es zurück zur Turnhalle, um sich erstmal umzuziehen um anschließend nochmal den Festplatz mit Autoscooter, Festzelt und vielem anderen zu besuchen.

Ein toller, wenn auch sehr heißer Tag!

Dieser Beitrag wurde am 30. Juni 2019 in Allgemein veröffentlicht.

Saison 2018 / 2019 zu Ende

Die Saison 2018 / 2019 ist zu Ende und bei den Bisons hat sich einiges getan.

Die Herren sind mit ihrer Saison ganz sicher nicht zufrieden. Trotz einer recht guten Personaldecke war es auch das Problem, dass die Hälfte der Mannschaft aus Holland und Belgien kam. Dies machte zum einen gemeinsame Trainingseinheiten unmöglich und sorgte zum anderen dafür, dass wenn die Holländer und Belgier nicht konnten, nur eine Rumpfmannschaft übrig blieb. Top-Torjäger Milan Brandt spielte dazu noch für Herringen, da er dienstlich einen Großteil der Saison ganz in der Nähe gearbeitet hat. Nach mehreren Ligaspielen mit reduzierter Mannschaft, mußte die Reißleine gezogen werden und das Team aus dem laufendem Betrieb abgemeldet werden.
In der neuen Saison ist ein Start in der zweiten Bundesliga geplant. Die Holländer und Belgier werden nicht mehr dabei sein. Dafür kehrt Milan Brandt zurück und das Team verstärkt sich mit Spielern unter anderem aus dem eigenen Nachwuchskader. Wir hoffen das dadurch auch wieder Siege eingefahren werden können und der Spielspaß, der natürlich in dieser Saison ziemlich gelitten hat, wiederkehrt.

Ganz anders bei den Damen. Diese konnten zwar die Saison mit ihrem gewohnten Kader durchspielen, waren aber nicht so stark wie in der letzten Saison. So gab es Niederlagen gegen den Neuling Walsum, Cronenberg und je zwei gegen Remscheid und Iserlohn. Dies fühte am Ende zu Platz 4 in der Tabelle und daher zum Playoff Halbfinale gegen den Meister aus Iserlohn. Dort lieferten die Damen im zweiten Spiel des Halbfinales ihre beste Saisonleistung ab, verloren aber denkbar knapp mit 5:4. Da Iserlohn das erste Spiel schon gewonnen hatte, waren die Damen damit aus dem Rennen um die Meisterschaft ausgeschieden. Nach drei Vizemeistertiteln in Folge blieb daher dieses mal nur Platz 4. Auch bei den Damen wird sich personel zur nächsten Saison einiges ändern, dies wird aber später noch bekannt gegeben.
Freuen konnten sich die Damen dieses Jahr über den Titel der „Mannschaft des Jahres 2018“ bei der Sportgala Springe. Dazu konnte sich Anna Hartje noch den zweiten Platz bei der „Sportlerin des Jahres“ sichern. Aus Bison-Sicht also eine sehr gelungene Gala.

Dann hat noch die Bison U15 Mannschaft in der Jugendliga Nord-Ost gespielt. Auch dieses Team hatte unter einer dünnen Personaldecke zu leiden. Dafür hatten sie 2 Spieltage „zuhause“, da auch das Team aus dem Harz seinen Heimspieltag in Eldagsen austrägt. Die Liga hat zwar noch einen Spieltag, allerdings haben die Bisons an diesem Tag „spielfrei“. Durch diesen Spieltag werden sie allerdings noch ihren jetzigen dritten Tabellenplatz verlieren und die Saison als vierte abschließen.
Die Kinder hatten auch dieses Jahr wieder viel Spaß und freuen sich in der neuen Saison wieder angreifen zu können.

Für die Bison Damen und Herren lief die Saison also nicht so wie gewünscht. Davon lassen sie sich natürlich nicht entmutigen. Durch die Änderungen, die in der spielfreien Zeit jetzt getätigt werden schauen alle Teams nach vorne, um in der Saison 2019 / 2020 wieder voll anzugreifen.

Die Bisons bedanken sich bei allen Fans, die sie die Saison über unterstützt haben. Auch in der nächsten Saison würden sie sich freuen, viele Fans begrüßen zu können, die sie unterstützen und anfeuern.

Denn:

Wie ist der Bison?

Stark ! Schnell ! Laut !

Dieser Beitrag wurde am 28. April 2019 in Allgemein veröffentlicht.

Katonka Fanfahrt zum Bisonspiel nach Herringen (07.04.2018)

Der Bison-Fanklub Katonka hat heute seine erste Aktion auf die Beine gestellt. Eine Fanfahrt zum Spiel der Bison-Herren in Herringen. Los ging es bei bestem Wetter um 14 Uhr mit einem gecharterten Reisebus in Eldagsen. Zusammen mit den Spielern fanden sich ca. 35 Leute ein, um die Bisons laut stark an zu feuern. Nach einer ruhigen Fahrt gab es vor der Halle in Herringen erstmal Grillwürste zu kaufen, bevor in der Halle die Tribüne bezogen wurde. In Herringen sind die Rollhockeyspiele meist gut besucht und so fanden sich heute sicher 150 bis 200 Leute ein, die zumeist natürlich die Gastgeber anfeuern wollten.

Standesgemäß mit Schals, Shirts oder entsprechenden Masken ausgerüstet fanden wir einen schönen Tribünenplatz. Obwohl wir Bison-Fans weit in der Unterzahl waren, machten wir das durch lautstarke Anfeuerungen wieder wett. Die Herringen-Fans waren zwar lauter, allerdings nur bei den Effekten, die sich anhörten wie auf dem Rummel bei der Achterbahn. Leider halfen alle Anfeuerungen nichts, das Spiel ging 18:0 verloren.

Auf der Rückfahrt ging es dann etwas stimmungsvoller zu, was vielleicht der späteren Stunde oder dem ein oder anderen Getränk geschuldet war. Die Stimmung war bis zur Ankunft in Eldagsen kurz nach 23 uhr bestens.
Da die Fan-Fahrt gut ankam ist die nächste schon in Planung. Es soll zum ersten Herrenspiel der neuen Saison am 15.09.2018 nach Wuppertal gehen. Genauere Infos werden noch folgen.

 

Dieser Beitrag wurde am 8. April 2018 in Allgemein veröffentlicht.

Fanfahrt zum Herrenspiel in Herringen am 07.04.2018

Der Bison Fanclub Katonka hat für das Herrenspiel am 07.04.2018 in Herringen einen Fanbus organisiert. Er soll um 14.30 Uhr starten, damit wir die Bison Herren bei ihrem Spiel gegenden SK Germania Herringen lautstark unterstützen können. Das Heimspiel ging leider 3:13 verloren, also heißt es nun in Herringen es besser zu machen.

Die Kosten betragen für die Fahrt 20 € für Erwachsene und 15 € für Kinder. Anmeldungen bitte zeitnah an Marco Klein 0171-8700089.

Dieser Beitrag wurde am 26. März 2018 in Allgemein veröffentlicht.

Wahl zur Sportlerin / der Mannschaft des Jahres 2017 – Erfolg für Kim Alina Henckels

Am 02.03.2018 fand zum 9. mal die Springer Sportgala statt und damit verbunden auch die Wahl zum Sportler/Sportlerin und Mannschaft des Jahres 2017.
Die Bison Damen waren nominiert als Mannschaft und Kim Alina Henckels als Sportlerin des Jahres.

In der Abstimmung wurden die Bisons Damen als Mannschaft leider nur 4. und verpassten so den Sprung aufs Treppchen. Gewonnen haben die Videoclipdancer JenGeneration der Tanzschule Jendrock. Bei den Sportlerinnen konnte Kim Alina Henckels den dritten Platz erringen. Zwar mus sie sich diesen mit Carolin Miserre teilen, aber ein toller Erfolg. Leider hatte sie nicht viel vom Abend, da sie schon mit Fieber erschienen war, um den Preis entgegen zu nehmen. Danach wurde sie gleich nach Hause und ins Bett geschickt.

Ein großer Teil der Damenmannschaft zusammen mit dem Trainer genoß den Abend in vollen Zügen bis spät in die Nacht. Eine sehr gelungene Veranstaltung.

Dieser Beitrag wurde am 26. März 2018 in Allgemein veröffentlicht.

Hochzeitsglocken bei den Bisons

Wer dachte der 20:5 Sieg der Damen oder der 10:6 Erfolg der Herren gegen den RHC Recklinghausen waren der Höhepunkt des Spieltages lag richtig falsch.

Direkt nach dem Abpfiff des Herrenspiels sollten die Spieler der Damen- und der Herrenmannschaft sich für eine Ansage
auf dem Spielfeld versammeln.
Die Zuschauer wurden vorher mit Wunderkerzen versorgt, wußten aber auch nicht, was als nächstes kommen sollte,
als Bison-Kaptain Milan Brandt zum Mikrofon griff.

Er bedankte sich als erstes für die Unterstützung, die der Mannschaft speziell im Abstiegskampf der letzten Saison zu teil wurde.
Dann bedankte er sich bei Britt Stina Johannson für ihre 8 1/2 Jahre Beziehung und sagte, dass er nach dem Umzug
in die gemeinsame Wohnung nun die Zeit für den nächsten Schritt sieht.

Als Helfer bat er Sani (mit Blumen) und Ricky (superschick im Anzug mit den Ringen) auf das Feld. Milan ging vor Britt
auf die Knie, um die Fragen aller Fragen zu stellen. Natürlich sagte sie ja, während tosender Applaus aufkam und die Wunderkerzen zum Einsatz kamen.

Wir wünschen den beiden für ihre Zukunft alles alles Gute!

 

Dieser Beitrag wurde am 22. Oktober 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Bison Fanclub „Katonka“ gegründet

Nach den beiden Samstagspielen gab es in der Halle noch ein weiteres Highlight. Es wurde der erste offzielle Bison Fanclub gegründet. Auf der Gründungsversammlung wurde dieser mit dem Namen „Fanclub Tatonka Bison Calenberg v. 2017“ ins Leben gerufen. Ohne Gegenstimmen wurde Marco Klein als Vorsitzender gewählt.

Der Fanclub soll die Rollhockeyabteilung unterstützen und begleiten. Auch sollen Spenden gesammelt werden, um notwendige Anschaffungen (wie ein neues Fahrzeug für den Fuhrpark in 2018) zu tätigen.

Beitrittserklärungen werden weiterhin bei den Heimspielen ausliegen und können per email beantragt werden.

Dieser Beitrag wurde am 22. Oktober 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Bauarbeiten beendet

Die Bauarbeiten sind beendet und nun kann man auch das Ergebnis sehen. Einen schön gepflasterten Weg vom Rollhockey-Anbauraum zur Grundstücksgrenze. Gefordert wurde dieser Weg von der Stadt Springe aus Brandschutzgründen damit die Halle im Notfall schnell und sicher geräumt werden kann. Herzlichen Dank an Massimo der den Weg in Rekordzeit gepflastert hat.

Das sind aber nicht die einzigen Bauarbeiten dieses Jahr …. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Dieser Beitrag wurde am 1. Juni 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Bauarbeiten an der Halle

In den letzten Tagen kam es beim Spielort der Bisons, der Sporthalle Hindenburgallee zu merkwürdigen Szenen. Schwer arbeitende Männer (einige mit merkwürdigen Bärten) wühlten sich durch ein paar Kubikmeter Erde und Wurzeln um anschließend die ausgehobene Erde in der Umgebung zu verteilen. Anschließend wurden 40m Randsteine sauber verlegt. Als bisher letzten Bauschritt schaufelten fleißige Hände in praller Sonne 6 Kubikmeter Mineralgemisch in die Grube. Was das mal werden soll? Eine Außenbahn oder gar ein Schwimmbecken? Wie halten euch auf dem laufenden ……

 

Dieser Beitrag wurde am 28. Mai 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Frohe Ostern!

Die Ostertage sind vorbei und die Saison auch fast. Für die neue Saison wünschen wir also alles Gute!

Wie man sieht ist auch der Osterhase ein Bison-Fan. Wenn das keine Unterstützung ist……

Dieser Beitrag wurde am 23. April 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Anna Hartje zur Springes Sportlerin des Jahres 2016 gewählt

Wie jedes Jahr wurde im Rahmen der Sportgala  von der Neuen Deister Zeitung der Sportler des Jahres, die Sportlerin des Jahres und die Mannschaft des Jahres der Region Springe gewählt.
Die Bisons hatten diesmal wieder 2 Eisen im Feuer. Zum einen das Damen Team für die Mannschaft und Anna Hartje als Sportlerin.

Das Damenteam landete diesmal auf dem fünften Platz. Anna Hartje konnte sich mit über 24% der Stimmen den Titel als Sportlin des Jahres holen. Da sie letztes Jahr auch schon gewonnen hat eine geglückte Titelverteidigung.
Dafür einen herzlichen Glückwunsch!!!

Dieser Beitrag wurde am 11. März 2017 in Allgemein, Damen veröffentlicht.

Regionalliga-Spieltag in Eldagsen (12.02.2017)

Am Sonntag den 12.02.2017 findet in der Sporthalle Eldagsen Hindenburgallee ein Spieltag der Regionalliga statt. Auf dem Programm stehen 7 Spiele. Das erste Spiel des Tages zwischen Lauenau und dem SC Bison Calenberg II startet um 10 Uhr. Danach geht es jede volle Stunde weiter. Den Abschluß um 16 Uhr bildet die Partie Falkensee gegen Aerzen.

Die teilnehmenden Mannschaften sind SC Bison Calenberg II und III, Aerzen, Allstedt II, Böhlitz, Lauenau und Falkensee.

Auch wenn sicher nicht die Qualität der Bundesliga erreicht wird, warten trotzdem tolle Spiele auf viel Publikum. Um reichliches Erscheinen und tolle Unterstützung wird gebeten.

Dieser Beitrag wurde am 10. Februar 2017 in Allgemein veröffentlicht.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Mit der Weihnachtsfeier wurden die letzten Spiele der Saison gefeiert und der Spielbetrieb für dieses Jahr beendet.

Ein Teil der Bison Damen blickt auf die Rollhockey WM in Chile zurück wo ein sehr guter 8. Platz mit der deutschen Nationalmannschafft erreicht wurde. Das nächste Highlight für die Damen waren die beiden Spiele in der Euroleague gegen den Gijon HC. Auch wenn beide Spiele gegen den spanischen Meister verloren gingen hatten die Damen sehr viel Spaß und 2 tolle Spiele.

In der Bundesliga sieht es auch nicht gerade schlecht aus. Es konnten von 4 Spielen 3 gewonnen werden! Das dies in der Tabelle trotzdem aktuell nur für den 5. Platz reicht, liegt daran, daß alle anderen Mannschaften bis zu 4 Spiele mehr auf dem Konto haben. Da verspricht das neue Jahr noch einiges!

Bei den Herren sieht es etwas anders aus. Sie überwintern auf Platz 9. Nach 9 Spielen stehen 2 Siege, 2 Siege nach Verlängerung und 5 Niederlagen auf der Uhr. Da aber auch hier ein Großteil der anderen Mannschaften schon mehr Spiele bestritten hat, ist noch Luft nach oben.

Nun ist für beide Mannschaften erstmal kleine Pause.

Die Damen haben ihr erstes Spiel 2017 am 08. Januar Zuhause gegen den RSpVgg Herten.

Die Herren haben am 07. Januar ihr Neujahrsturnier in der heimischer Halle in Eldagsen. Das erste Ligaspiel ist am 14.01.2017 auswärts gegen den RSC Darmstadt.

Wir bedanken uns für ein tolles Jahr und freuen uns auch in 2017 über ganz viel Unterstützung damit noch viel erreicht werden kann!   🙂

 

whatsapp-image-2016-12-26-at-19-02-18

Dieser Beitrag wurde am 28. Dezember 2016 in Allgemein veröffentlicht.

Ein neuer Anfang

5 Jahre ist es her, dass ein großes Feuer die Bisonhalle in Springe komplett zerstörte und den Verein SC Bison Calenberg vor einen großen Berg Probleme stellte. Es gab viel zu tun und viel mußte neu geplant und angeschafft werden. Allem voran natürlich musste eine Stätte gefunden werden, wo das Training wieder stattfinden soll und wo auch die Spiele der Mannschaften ausgetragen werden können. Alle Trikots, Schläger und andere Ausrüstung wurde ein Raub der Flammen. In dem ganzen Chaos was auf den Brand folgte, geriet der Internetauftritt der Bisons in Vergessenheit. Passwörter gingen verloren und der Kontakt zum Administrator der Seite ging verloren, so dass die Seite nicht bearbeitet werden konnte.

Aber 5 Jahre sind eine lange Zeit und die Zeit wurde wieder besser. Der SC Bison Calenberg hat als neuen Stammsitz die Sporthalle der Grundschule Hallermund in Eldagsen. Ein schöner Anbau dient als Lager für Tribünen, Netze und alles Material was benötigt wird. Sowohl Damen- als auch die Herrenmannschaft spielen in der 1. Bundesliga und 3 Spielerinnen sind zur WM in Chile abberufen. Nun konnte auch das Projekt „Internetauftritt“ wieder in Angriff genommen werden. Das ist natürlich einfacher als gesagt, wenn man keinen Adminsitratorzugriff hat.

Aber auch das Problem konnte gelöst werden.

Ich darf mich kurz vorstellen:
Ich bin Oliver Madlowski, 43 Jahre alt und wohne in Eldagsen. Zu den Bisons bin ich gekommen, weil mein Sohn in der U13 Mannschaft spielt. Am Anfang gab es viel Arbeit. Die WordPressversion wurde von 2.7.1 auf das aktuelle 4.6 angehoben. Auch die Datenbank und das PHP wurden auf die abktuellen Versionen gebracht. Durch einen Eingriff in die Datenbank konnte der Adminstratorzugang reaktiviert werden, so dass ich nun Vollzugriff auf die Seite habe. Das etwas „langweilige“ Deseign wurde etwas aufgepeppt und auch der Lesebereich wurde an etwas modernere Computersystem angepasst.

Allerdings bin ich noch nicht ganz fertig. Die Mannschafften sind noch nicht alle eingetragen, aktuelle Fotos folgen bald und ein paar kleine Grafikupdates wird es auch noch geben.

Wer Anregungen, Kritik oder Verbesserungsvorschläge hat, kann sich gerne per email an oliver.madlowski@online.de wenden. Beiträge, Termine oder Bewerbungen als Autor nehme ich natürlich auch gerne entgegen!

Ich hoffe auf eine gute und erfolgreiche Saison mit dem obligatorischen:

Wie ist der Bison?   stark, schnell laut

 

Dieser Beitrag wurde am 18. September 2016 in Allgemein veröffentlicht.

Nachruf BISON-Halle … Dringende Bitte um Hilfe!!!

Werte Rollhockeyfreunde,

Vorab vielen Dank…für die große Anteilnahme, den Hilfsangeboten und dem Mut…aus aller Welt…welche uns gar teilweise errreichten als die Einsatzkräfte noch an dem „Schlimmsten Tag unserer Vereinsgeschichte“ gegen die Flammen ankämpften und die Hoffnung noch nicht vollends verloren war, das irgendwie alles doch noch glimpflich verlaufen könnte.

Für alle die es noch gar nicht wissen…
Hier ist das Video des verlorenen Kampfes um die Bison-Halle zu sehen, Ihr müsst dafür nur den folgenden Link anwählen: http://www.ndz.de/portal/videos.html

Es sagt mehr aus als es tausend Worte täten…

…Erst ziemlich langsam begreift man was da wirklich an jenem Tag … für uns und unseren Sport alles verloren ging.
Aus der Bison-Halle war für viele von uns neben Spiel- und Trainingsstätte in den Jahren mehr und mehr noch so etwas wie ein zweites zu Hause geworden…Wer die Bisons kennt und unsere Bison-Halle kannte, wird vielleicht verstehen was ich meine.

Der SCBC führte seit 1996 die Halle in Eigenregie, fast jeden Tag traf man sich irgendwie…irgendwo dort…Wir arbeiteten und  feierten zusammen…erlangten schmerzhafte Niederlagen und feierten großartige Siege…In der Halle war auch ständig was los wenn mal kein Rollhockey anstand…
Unzählige Messen, (Abi)Partys, Terrarienbörsen, Flohmärkte und sonstige Veranstaltungen fanden hier mit uns statt…Dies war alleine nötig um die immensen laufenden Kosten der Bison-Halle auszugleichen…die einzig der Verein zu tragen hatte…Zudem modernisierten und renovierten wir ständig…erneuerten den Hallenboden, die Beleuchtung, die Heizungsanlage und unzähliges mehr…Wir planten und tätigten hier über die Jahre immer größere Projekte und Maßnahmen um dem „Alten-Mädchen“ mehr Leben einzuhauchen…und uns stettig zu verbessern…im Sinne unseres Sports!

Doch waren wir auch stets bemüht, außerhalb unserer Halle die  Rollhockey-Expansion voranzubringen und halfen mit dabei neue Rollhockeyvereine z.B. in Lauenau und Haldensleben ins Leben zu rufen.
Voller Stolz und Hoffnung waren wir als vor 2 Jahren die Landesliga Nord-Ost gegründet wurde…Eine Liga in der auch Rollhockey-Quereinsteiger endlich eine Chance haben einfach nur zu spielen…wir glaubten, und glauben bis heute, dadurch entscheident mitgeholfen zu haben, eine Trendwende in Deutschland möglich zu machen…wo doch in den Jahren zuvor die Ligen immer weniger und kleiner wurden…Wir steckten viel Kraft in die Jugendarbeit…Und nahmen dafür auch mehrmals in der Woche weite Fahrten nach Ost-, Süd und Westdeutschland in Kauf, was stehts kräftezehrend war…doch wir taten es gerne, da wir wußten das es nur so möglich war dem Nachwuchs ausreichend Spielpraxis zu ermöglichen…Wir haben ein wöchentlich stattfindendes Kindergarten-Projekt ins leben gerufen…damit die Kinder schon im Vorschulalter das Rollschuhlaufen erlernen konnten…viele unserer jungen Spieler haben hier nicht nur einfach gespielt und trainiert, sie sind hier aufgewachsen…Wir blicken zurück auf unzählige Trainings-Wochendcamps, Schlafnächte, Zeltlager, DRIV-Jugendcamps, jüngst gar Camps der Deutschen Senioren-Nationalmannschaft und mit der Israelischen Jugend und Herren Nationalmannschaft in Verbindung mit unserem Gästehaus…
Viele Freundschaften fürs Leben; auch auf internationaler Ebene entstanden hier…

Wir lebten hier unseren Traum von einem „Rollhockey-Paradies“…Keiner von uns hätte je gedacht das dieses Leben ein so jähes und schreckliches Ende finden würde!
Seit den Mittagsstunden des 14.07.2011,  existiert in Springe nun kein „Rollhockey-Paradies“ mehr!
Unsere Bison-Halle, mit der wir noch so vieles vor hatten, ist nur noch eine traurige Ruine aus Schutt und Asche!
Mit Ihr sind auch unseren sämtlichen materiellen und ideellen Besitztümer, die wir über uns über Jahrzente aufgebaut hatten, binnen weniger Stunden vernichtet worden!

Es gibt sie alle nicht mehr…Und wir stehen vor dem Nichts…

Die Bisons aber gibt es noch…und träumen können wir immer noch!…Der Traum hat sich nicht geändert, nur die Rahmenbedingungen sind nun völlig anders…nun geht es für uns und den Rollhockeysport in Springe ums nackte Überleben!

Daher wende ich mich hiermit an die Rollhockey-Welt mit der Bitte um Eure Unterstützung,
damit wir hier noch retten können was noch zu retten ist und überhaupt wieder eine Basis für unseren Sport aufbauen können…wir wissen noch nicht wo und wie, aber wir sind entschlossen dem Schicksal die Stirn zu bieten!

Zusammen mit Eurer breiten Unterstützung wird uns sicher ein Neuer Anfang gelingen können!

Wenn ihr Hilfestellung bieten könnt; Anregungen, Fragen oder Ideen habt, wendet Euch bitte direkt an mich per-mail: erik_johansson@web.de, oder tel. an Klaus Johansson unter: 05044-8602 oder 0171-5763524

Wir haben ebenfalls ein Spendenkonto eingerichtet, Spendenbescheinigungen werden wir Euch auf Wunsch gern zustellen.

Hier die Bankverbindung:

Sparkasse Hannover
Kontoinhaber: SC Bison Calenberg e.V.
Bankleitzahl: 250 50 180
Kontonummer: 300 71 31 851
Betreff: Spendenaktion Bison-Halle

Für Spenden aus dem Ausland:

IBAN: DE31 2505 0180 3007 131851
Swift-BIC: SPKHDE 2HXXX

Jede noch so kleine Hilfe, und jeder einzelne Cent kann derzeit entscheidend sein um unser Überleben zu sichern !

Wir sind für daher für jegliche Hilfestellung und Spende, egal in welcher Form und Höhe unendlich dankbar und werden es Euch nie vergessen !

In der Hoffnung auf bessere Zeiten…

Hochachtungsvoll.

Erik Johansson, SCBC Rollhockey

Dieser Beitrag wurde am 18. Juli 2011 in Allgemein veröffentlicht.