Archive

2 Nominierungen für die Bisons zur Wahl für Springes Mannschaft und Sportlerin des Jahres 2018

Zum 10. Mal  steigt am Freitag den 08. März 2019 die Sportgala in Springe in der Aula des Schulzentrums Süd. Dort werden wieder die Mannschaft sowie die Sportlerin und der Sportler des Jahres 2018 gekührt. Jetzt hat die Fachjury die 6 nominierten jeder Sparte bekannt gegeben und die Bisons sind gleich zwei mal vertreten.
Die Bison Damen als deutscher Vizemeister sind als Mannschaft nominiert und Anna Hartje darf sich als Sportlerin Hoffnungen auf ihren dritten Titel machen.

Abgestimmt werden darf ab Januar 2019 in der NDZ.

Dieser Beitrag wurde am 4. Dezember 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen Euroleague gegen den CP Manlleu (10.11.2018 + 01.12.2018)

Wer die Euroleague Auftritte der Bison Damen die letzten Jahren gesehen hat weiß, dass es meist sehr hohe Niederlagen gab. Der Gäste aus Spanien, der CP Manlleu, hatten dazu einige Welt- und Europameisterinnen in ihren Reihen und so sah es wieder nach einer hohen Niederlage aus.

Für das Hinspiel hatten die Bisons am 10.11.2018 Heimrecht. Die Gäste spielten mit all ihrer Routine, griffen sehr früh an und gingen auch gern mit 2 Spielern zum Ball. Die Bisons hielten aber sehr gut mit und so stand es zur Pause nur 1:0 für die Gäste. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und konnten am Ende 6:1 gewinnen. Die Bisons haben allerdings ein richtig gutes Spiel gespielt und konnten lange Zeit sehr gut mithalten.

3 Wochen später fand am 01.12.2018 das Rückspiel in Spanien statt. Auch hier hofften die Bisons nach dem Hinspiel auf ein gutes Ergebniss. Ein Sieg stand außer Debatte, dafür war der Gegner zu stark. Es zeigte sich leider deutlich, dass er mehr als gut war. Die Bison Damen wurden sang- und klanglos mit 16:0 aus der Halle gefegt. Damit endet das Abenteuer Europa wie die Jahre zuvor auch in Runde 1.

 

Dieser Beitrag wurde am 3. Dezember 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 6. Spieltag: Heimspiel gegen den RHC Recklinghausen (24.11.2018)

Zu Gast zum ersten Heimspiel der Saison waren heute die Damen des RHC Recklinghausen, die noch sieglos auf dem letzten Tabellenplatz waren. Nach dem ersten Doppelschlag der Bisons sollte die Marschrichtung eigentlich klar sein, aber die Gäste lieferten erbitterten Widerstand und dachten gar nicht daran, sich kampflos zu ergeben. So entwickelte sich ein munteres Hin und Her und auch Tore gab es auf beiden Seiten einige. Die Bison Damen gingen mit einer 6:3 Führung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wurde es etwas ruhiger, weil die Bisons mehr versuchten den Vorsprung zu halten. Das gelang auch ganz gut, da der Endstand 8:5 für die Bisons erzielt werden konnte.

Das war somit der dritte Sieg im dritten Spiel.

Das nächste Spiel der Bison Damen ist am 08.12.2018 in Iserlohn. Zuhause geht es erst im neuen Jahr weiter. Am 05.01.2019 kommt der RSC Cronenberg zu Gast.

Dieser Beitrag wurde am 25. November 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 4. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den Tus Düsseldorf-Nord (03.11.2018)

Nach dem etwas holprigen Saisonstart gegen Walsum sollte heute gegen den Tus Düsseldorf-Nord ein weiterer Sieg her. Die Gastgeberinnen kämpften dabei tapfer mit allen Mitteln und konnten die ersten 30 Minuten die Bisons sichtlich in Schwierigkeiten bringen. Diese gingen zwar mit 1:0 in Führung mussten zur Pause aber einen 1:2 Rückstand hinnehmen.
Auch nach der Pause tat Düsseldorf alles, um in Führung zu bleiben. Etwas über 60 Sekunden reichten den Bisons dann aber, um die Gastgeber in ihre Schranken zu weisen und mit 2:4 in Führung zu gehen. Damit war das Spiel im Grunde entschieden und die Bisons konnten im zweiten Spiel einen 7:3 Sieg feiern.

Nach 2 Auswärtsspielen geht es am 10.11.2018 vor heimischen Publikum weiter. Im Euroleage Hinspiel werden die Damen des CP Manlleu erwartet.

Dieser Beitrag wurde am 5. November 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 3. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den RESG Walsum (27.10.2018)

Das erste Spiel der neuen Saison führte die Bison Damen zum RESG Walsum. Diese treten neu in der Bundesliga an, haben aber mit Lisa Marie Dobbratz eine Ex-Bison-Spielerin in ihren Reihen. Eigentlich eine klare Sache, doch hatten die Neulinge vor dem Vizemeister keine Angst und gingen mit 1:0 in die Pause. Doch die Bisons drehten in der zweiten Hälfte auf und konnten das Spiel knapp mit 3:2 gewinnen. Sicher kein Traumstart in die neue Saison, aber die ersten 3 Punkte. In einer Woche geht es dann für die Bison-Damen in Düsseldorf weiter.

Dieser Beitrag wurde am 1. November 2018 in Damen veröffentlicht.

Saisonstart Damen 2018/2019

Nachdem die EM beendet ist geht für die Bisonsdamen nun die neue Saison los. Das Team unter der bewährten Leitung von Milan Brandt geht mit zwei personellen Änderungen in die neue Saison. Die Torfrauen Claudia Mayer und Angela Sturm werden ab jetzt von Charlotte van Putten unterstützt. Die 26 jährige aus den Niederlanden wird die Rückennummer 23 tragen. Dann wird  Lisa Marie Dobbratz nach 9 Jahren das Trikot der Bisons ablegen und zurück in ihre Heimat Walsum wechseln. Wir wünschen Ihr natürlich alles Gute in Walsum.

Nach einer starken letzten Saison dürfte das Ziel für dieses mal klar sind, deutscher Meister zu werden. Das erste Spiel der neuen Saison findet am 27.10.2018 statt. Der Gegner ist die RESG Walsum. Das erste Heimspiel steigt am 24.11.2018 um 15.30 Uhr gegen den RHC Recklinghausen. Das ist dann auch gleich ein Doppelspieltag, die Herren spielen um 18.00 Uhr ebenfalls gegen Recklinghausen.

Vorher, am 10.11.2018 um 15.00 Uhr, findet in Eldagsen das Erstrundenspiel im Europa Cup statt. Die Bison Damen erwarten die Damen vom C.P. Manlleu aus Spanien. Natürlich werden auch viele Fans erwartet, um unsere Bisons lautstark anzufeuern!

Dieser Beitrag wurde am 22. Oktober 2018 in Damen veröffentlicht.

Frauen Europameisterschaft in Portugal (08.-10.10.2018)

Wie schon letztes Jahr zur Weltmeisterschaft in China (Bronzemedailie für Deutschland) waren mit Anna Hartje, Kim Alina Henckels und Brit Stina Brandt wieder 3 Bison Damen in der Deutschen Nationalmannschaft. Diese hatte sich an vielen Wochenenden auf das Event vorbereitet.
Das erste Spiel gegen den Gastgeber Portugal endete 4:1 für Portugal die einfach die spielstärkere Mannschaft waren, obwohl Deutschland gut dagegen hielt und es zur Pause nur 1:1 Stand.

Nach einer kurzen Nacht ging es am nächsten Morgen gegen Frankreich weiter. Die Deutschen begannen gut, konnten die Abwehr der Franzosen aber nicht überwinden. Diese nutzten ihre Chancen deutlich besser und gingen mit 4:0 in die Halbzeit. Nach der Pause machte Deutschland zwar Druck, aber Frankreich die Tore. Endstand 8:0 für Frankreich.

Auch diesmal war die Pause kurz und das deutsche Team mußte sein drittes Spiel in nicht einmal 24 Stunden bestreiten. Diesmal gegen Italien.  Deutschland spielte aus einer sicheren Abwehr heraus nach vorne und wurde vor der Pause mit dem 1:0 belohnt. Nach der Pause fiel das 2:0 bevor die Italiener auf 2:2 heran kamen. Deutschland konnte zwar auf 3:2 erhöhen mußte Sekunden vor dem Ende aber das 3:3 hinnehmen. Das anschließende Direkte-Schießen konnte Deutschland erst nach 11 Versuchen für sich entscheiden.

Das vierte Spiel ging gegen die Schweiz. Wieder versuchte es Deutschland aus einer sicheren Defensive heraus das Spiel für sich zu entscheiden und wurde schon in der Pause mit einer 2:0 Führung belohnt. Nach der Pause lief das Spiel genau so weiter und am Ende konnte das deutsche Team einen 4:1 Sieg feiern. Der nächste Gegner war dann ein ganz anderer Brocken, nämlich der amtierende Europameister Spanien. Das Konzept der letzten beiden Spiele konnte die spielstarken Spanier nicht bremsen und so gewannen sie auch verdient mit 10:2.

Das letzte Spiel des Turniers ging dann gegen die bis dato sieglosen Engländerinnen. Hier spielte sich das deutsche Team nochmal so richtig den Frust der letzten Tage von der Seele und fegte die Gegner locker mit 11:1 vom Platz. Das reichte am Ende für Platz 5 und die direkte Qualifikation für die WM 2019 in Barcelona.

Zum Abschluss der EM wurde es dann für alle Teilnehmer noch mal gefährlich als Wirbelsturm Leslie über die Halle fegte, als gerade das Finale zwischen Spanien und Portugal lief. Als Teile der Decke einstürzten und der Strom ausfiel, konnten sich alle unter die Tribühne retten. Zum Glück wurde niemand verletzt, das Endspiel musste 2 Minuten vor Ende allerdings abgebrochen werden. Auch wenn die Deutsche Mannschaft nicht an die Leistung der WM 2017 anknüpfen konnte (was natürlich auch an dem misslungenem Spielplan liegt, 3 Spiele in 24 Stunden ist nicht gerade fair), war man sicher froh sich für die nächste WM qualifiziert zu haben.

Dieser Beitrag wurde am 15. Oktober 2018 in Damen veröffentlicht.

Rollhockey Female League Auslosung 2018 / 2019

Da sich die Bison-Damen mit ihren tollen zweiten Platz in der Bundesliga für Europa qualifiziert haben, wurden jetzt die Erstrundenpaarungen ausgelost. Erneut kommt der Gegner aus Spanien, diesmal vom CP Manlleu. Die Bisons haben zuerst Heimrecht, das Spiel steigt am 10.11.2018 um 15.30 Uhr. Wir hoffen das möglichst viele Fans kommen, um die Damen anzufeuern!

Dieser Beitrag wurde am 17. September 2018 in Damen veröffentlicht.

DRIV-Pokalauslosung 2018 / 2019

Im Rahmen des Supercups erfolgte auch die Auslosung für den DRIV-Pokal 2018 / 2019. Die Bisondamen hatten Glück und erwischten in Runde 1 ein Freilos. In Runde 2 erwarten die Damen dann den Sieger aus der Partie RSC Darmstadt gegen VFL Hüls. Die Bison Herren hatten nicht ganz so viel Glück gehabt und es wurde der Deutsche Meister die IGR Remscheid als Gegner gezogen. Die Bisons haben am 15.12.2018 um 18 Uhr allerdings Heimrecht, dennoch wird dies eine sehr schwere Aufgabe.

Dieser Beitrag wurde am 17. September 2018 in Damen, Herren veröffentlicht.

Rollhockey Supercup in Walsum (08.+09.09.2018)

Dieses Jahr wurde das erste Mal der Supercup ausgetragen. Die vier besten Damen- und Herrenteams der abgelaufenen Saison traten in Walsum gegeneinander an.
Die Bisonherren mit Platz 8 waren nicht dabei, aber die Damen als amtierender Vizemeister waren mit von der Partie.

Als erstes wartete die IGR Remscheid auf die Bison-Damen. Die Remscheider erwischten auch den besseren Start und konnten mit einer 2:1 Führung in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel legten die Bisons dann richtig los und zogen mit 5:2 davon. Das Spiel war damit quasi entschieden und endete mit einem 6:4 Sieg.Im zweiten Halbfinale standen sich Meister Iserlohn und die Moskitos aus Wuppertal gegenüber. Die Moskitos konnten die Iserlohner in der ersten Halbzeit gut in Schach halten und so stand es zur Pause 2:2. Am Ende zahlte sich aber die Routine aus und Iserlohn gewann 7:2.

So war das Finale im Supercup eine Wiederholung des Finales beim Final Four. Schon beim Final Four lieferten sich beide Teams ein richtig heißes Duell und heute sollte es nicht anders werden. Die Bisons machten in der ersten Halbzeit ordentlich Druck und nur die Torfrau der Iserlohner verhinderte eine Führung der Bisons. Alles konnte sie aber nicht abwehren, und so ging es mit einem 1:0 für die Bisons in die Pause. Beide Trainer haben die Pause genutzt ihren Spielerrinnen neue Takten einzutrichtern. Iserlohn wurde stärker, mußte aber erstmal das 2:0 hinnehmen, bevor sie den direkten für das 10. Teamfoul nutzen konnten den 2:1 Anschluss zu finden. Das brachte die Bisons aus dem Konzept und Iserlohn konnte 2 weitere Tore erzielen. Die Bisons schlugen zurück und so ging es mit einem 3:3 in die Verlängerung. Die Verlängerung brachte zwar reichlich Chancen auf beiden Seiten allerdings verhinderten die Torfrauen weitere Tore und so musste das Penaltyschießen die Entscheidung bringen. Hier hatten die Iserlohner die besseren Nerven und siegten am Ende mit 5:3.

Den Bisons blieb wie beim Final Four nur Platz 2. Allerdings können die Bison-Damen mit der gezeigten Leistung extrem zufrieden sein und auch Iserlohn wird gemerkt haben, dass sie es in der nächsten Saison nicht so einfach haben werden, wieder Platz 1 zu erreichen. Getrübt wurde die gute Stimmung nur durch die fehlende Fanunterstützung, es waren kaum Bisonfans anwesend (was den Autor dieses Artikels nicht ausschließt). Das muss nächstes Mal besser werden, da ist der Fanclub gefordert.

Dieser Beitrag wurde am 17. September 2018 in Damen veröffentlicht.

Deutsche Frauennationalmannschaft trainiert in Eldagsen

Am 22. und 23. September 2018 trainiert die deutsche Frauennationalmannschaft in Eldagsen um sich auf die Europameisterschaft vorzubereiten. Diese findet vom 08. bis 14. Oktober 2018 in Portugal statt.
Im Zuge des Trainingswochenendes wird es Testspiele gegen die Bisonherren geben. Diese werden Samstag den 22.09. zwischen ca. 16 – 20 Uhr stattfinden. Zuschauen ist erlaubt und gern gesehen und auch kostenfrei.

Dieser Beitrag wurde am 16. September 2018 in Damen veröffentlicht.

Die Bisondamen sind Vizemeister! (05.05. – 06.05.2018)

Den Saisonabschluss 2017 / 2018 der Damenbundesliga bildete wieder das Final-Four-Turnier, das dieses Jahr in Eldagsen bei den Bisons ausgetragen wurde. Viele fleißige Hände haben am Freitag 04.05. dafür gesorgt, dass die Sporthalle dem Ereigniss entsprechend vorbereitet wurde. Auf beiden Torseiten entstanden Tribünen und auch die Zeitnehmer erhielten eine kleine Tribüne mit den Fanschals aller teilnehmenden Mannschaften. Dazu kamen einige Stehtische und natürlich der Tresen. Im Außenbereich gab es ebenfalls Tisch&Stühle sowie einen Grill und eine Fritöse.

Da der RHC Recklinghausen kurzfristig seine Teilnahme wegen Spielermangel absagen mußte, ging es dann am Samstag mit 8 Teams los. Den Auftakt machte die Partie TuS-Düsseldorf Nord gegen den RSC Darmstadt. Die Düsseldorferinnen siegten klar mit 7:3.
Das zweite Spiel des Tages ging ebenfalls 7:3 aus, hier besiegte Gera die Damen aus Cronenberg.
Anschließend folgte die Eröffnungsfeier mit dem Einlaufen aller Teams, angeführt von Kindern des SC Calenberg, und mehreren Ansprachen unter anderem vom Eldagser Bürgermeister Karl-Heinrich Rohlf.

Anschließend folgte das Spiel auf das die Fans gewartet hatten, der SC Bison Calenberg gegen die Moskitos aus Wuppertal. Die beiden Ligaspiele konnten die Moskitos für sich entscheiden also gab es hier noch eine Rechnung zu begleichen. Die Bisons gingen auch recht schnell mit 1:0 in Führung und verteidigten diese mit vollem Körpereinsatz bis zur Pause.
Kurz nach der Pause gelang den Moskitos allerdings ein Doppelschlag und schon stand es 1:2. Doch die Bisons gaben nicht auf und innerhalb von 60 Sekunden gelangen 2 Tore und man führte wieder 3:2. Auch dieser Zwischenstand hielt nur Sekunden, denn den fälligen Strafstoß für das 10. Teamfoul der Bisons verwandelten die Moskitos sicher zum 3:3. Die nächste große Chance konnten erneut die Moskitos verzeichnen handelten sich die Bisons doch eine blaue Karte ein. Allerdings erwieß sich Claudia Mayer im Bisontor als unüberwindbar. Keine Minute später gab es einen Strafstoß für die Bisons, den Anna Hartje sicher zum 4:3 Endstand verwandelte. Somit standen die Bisons im Finale.

Das zweite Halbfinale zwischen Remscheid und Iserlohn erbrachte keine Überraschung. Iserlohn fegte seinen Gegner locker mit 7:0 vom Platz ohne den Remscheidern brauchbare Torchancen zu zu lassen. Somit kommt es zum gleichen Finale wie in der letzten Saison zwischen Iserlohn und den Bisons. Damit endete auch der erste Spieltag des Turniers.

Der Sonntag startete mit dem Spiel um Platz 7 zwischen Cronenberg und Darmstadt, wobei sich letztere 3:1 geschlagen geben mussten. Das Spiel um den 5 Platz zwischen Gera und Düsseldorf Nord entschied Gera mit 6:3 für sich.
Bewegten sich diese beiden Spiele noch auf recht einfachem Nivau wurde im kleinen Finale um Platz 3 ein paar Gänge höher geschaltet. Es standen sich die Damen aus Remscheid und die Moskitos gegenüber. Beide Teams spielten auf Augenhöhe, aber den ersten Stich setzten die Moskitos, die eine blaue Karte der Remscheider eiskalt ausnutzen. Diese schlugen aber noch vor der Pause zurück, so dass es zur Halbzeit 1:1 stand. Nach der Pause machten beide Teams Druck allerdings erstmal ohne sichtbare Ergebnisse. Den fälligen Strafstoß nach dem 10. Moskito-Teamfoul konnte man nocht im Tor versenken. Kurze Zeit später gab es erneut einen Strafstoß für die Remscheider und diesmal konnten sie ihn zum 2:1 Sieg verwandeln. Bedenkt man das die Damen aus Remscheid erst ihre erste Saison in der ersten Liga spielen eine erstaunliche Leistung diese mit Platz 3 abzuschließen.

Nun folgte das Spiel auf das alle gewartet hatten. Das Finale zwischen dem SC Bison Calenberg und dem ERG Iserlohn. Die Ausgangslage war recht klar: Iserlohn in dieser Saison ungeschlagen und mit nur 19 Gegentoren war klarer Favorit zumal die beiden Ligaspiele 8:3 und 12:0 gewonnen wurden. Wir wissen nicht was Bison Trainer Milan Brandt seinen Damen als Ansprache mit auf den Weg gegeben hat, aber diese legten los wie die Feuerwehr und kämpften mit dem Messer zwischen den Zähnen. Auf Kosten vieler Teamfouls setzen sie Iserlohn kräftig unter Druck, die sichtlich Probleme mit den ungestümen Gastgeberinnen hatten. Es gab in der ersten Halbzeit nur wenige Torchancen auf beiden Seiten die ausnahmslos an den Torfrauen scheiteren. So ging es mit 0:0 in die Pause, einem Ergebniss mit dem sicher keiner gerechnet hatte. Nach dem Wechsel spielte Iserlohn seine ganze Routine aus und ging mit 1:0 in Führung. Wer dachte die Bisons brechen nun ein, hat sich getäuscht. Die ganze Halle feuerte die Bisons in einer Lautstärke an, die die Wände wackeln lies. Die ganze Halle? Nein eine kleine Handvoll Iserlohnfans feuerte ihre Mannschafft an, war aber gegen die Fangesänge der Bison-Fans nicht zu hören. Als kurz nach dem Wiederanpfiff Anna Hartje die Kugel zum Ausgleich ins Iserlohner Tor donnerte, wurde es richtig laut in der Halle. Keine 60 Sekunden später sorgte Britt-Stina Johansson für die 2:1 Führung und die Sensation war zum greifen nah. Die Iserlohner rannten nun einem Rückstand hinterher, eine für sie ungewohnten Situation. Also nahmen sie erstmal das Tempo aus dem Spiel und griffen dann an und konnten so den Ausgleich erzielen. Der Siegtreffer hingegen wollte nicht fallen, da Bison Torfrau Claudia Mayer eine ganze Reihe von Superparaden hinlegte. So mußte die Verlängerung die Entscheidung bringen. Den besseren Start hatten die Iserlohner, die mit 3:2 in Führung gegen konnten, einem Rückstand den die Bisons nicht mehr aufholen konnten.

Die Iserlohner konnten so ihren 7. Titelgewinn mit „We are the Champions“ feiern, während auf Seiten der Bisons erstmal die Tränen flossen. Nach kurzer Zeit realisierten sie aber, dass sie nicht nur das mit Abstand beste Spiel der Saison abgeliefert hatten, sondern auch Iserlohn richtig in Bedrängniss gebracht hatten. Danach konnten die Bisons schon wieder lachen und ausgelassen den dritten Vizetitel in Folge feiern. Auch das ist eine ausgezeichnete Leistung. Es folgte die Siegerehrung und dann das Ende dieses tollen Final Four Wochenendes!

Glückwunsch an den neuen (alten) Meister der ERG Iserlohn und natürlich auch an alle anderen Mannschaften dieses Turniers.

Ein besonderer Dank auch an alle fleißigen Helfer die durch ihre Arbeit so ein Turnier erst möglich machen!

Bilder zum Final Four gibt es hier:

 

Dieser Beitrag wurde am 19. Mai 2018 in Damen veröffentlicht.

Bison-Damen Final Four – ein Nachtrag

Nachdem die Bison-Damen ihr letztes Hauptrundenspiel ja schon vor ein paar Wochen hatten, haben nun auch die restlichen Teams die Hauptrunde beendet. Wie vermutet hat sich die IGR Remscheid auf Platz 4 eingefunden. Platz 3 geht an die Bisons, die aufgrund des besseren Torverhältnisses vor den punktgleichen Remscheidern sind. Platz 2 geht an die Moskitos aus Wuppertal und die ungeschlagene Nr.1 ist erneut der ERG Iserlohn.

Das heisst die Bisons treffen beim Final Four im ersten Halbfinale am 05.05.2018 ab 17:30 Uhr auf die Moskitos Wuppertal. Da beide Hauptrundenspiele gegen die Moskitos verloren wurden,  wird das sicher ein sehr guter Anreiz für die Bisons sein.

Das Final Four startet auch nicht wie angekündigt am 05.05. um 12 Uhr sondern erst um 13:30 Uhr da die Mannschaft aus Recklinghausen wegen Spielermangel abgesagt hat.

Dieser Beitrag wurde am 3. Mai 2018 in Damen veröffentlicht.

Bison-Damen erreichen das Final Four!

Ok ich gebe zu, man kann das Final Four nicht verpassen, spielen doch alle Teams der Damen-Bundesliga dort mit. Die Bison Damen haben sich aber unter den ersten vier qualifiziert und spielen somit um die Meisterschaft mit. Ganz so kraftvoll trat der Vizemeister der letzten Saison dieses Jahr nicht auf. Neben den beiden Niederlagen gegen den Tabellenersten aus Iserlohn kamen zwei weitere Niederlagen gegen die Moskitos dazu die, mit Pech, auch der erste Gegner im Final Four wären.

Aber der Reihe nach. Zur Zeit stehen die Bisons auf Platz 2 der Tabelle, Remscheid auf Platz 3 und die Moskitos auf 4. Allerdings haben die Bison Damen schon alle Spiele bestritten. Remscheid hat sein letztes Spiel auswärts gegen Darmstadt. Dieses werden sie wahrscheinlich gewinnen, müßten aber mind. 19 Tore schießen um an den Bisons vorbei zu ziehen. Ganz anders sieht es mit den Moskitos aus, die noch 2 Spiele vor sich haben. Gegen Recklinghausen und Cronenberg werden sie sicher 2 Siege einfahren und die Bisons in der Tabelle noch überholen. Das würde aber nichts ausmachen spielt im Final Four doch der zweite gegen den dritten.

Das Final Four Turnier wird ja dieses Jahr von den Bisons ausgetragen. Am 05.05. und 06.05.2018 steigen in der Sporthalle Eldagsen Hindenburgallee also 9 Spiele mit allen 9 Teams der Damen Bundesliga. Los geht es am 05.05. um 12 Uhr in der Platzierungsrunde mit dem Spiel RSC Gera gegen RHC Recklinghausen. Die Eröffnungsfeier findet gegen 16 Uhr statt. Im Anschluss gegen 17:30 Uhr haben dann die Bisons ihren ersten Auftritt im Halbfinale (wenn nichts dazwischen kommt). Das zweite Bisonspiel ist dann entweder am 06.05. um 13:00 Uhr um Platz 3 oder (was wir natürlich alle hoffen) um 14:30 Uhr im Finale. Anschließend erfolgt die Siegerehrung.

Wir hoffen natürlich, dass unsere Damen viel Unterstützung erfahren. Also kommt alle zum Final Four und feuert euer Team an!

Dieser Beitrag wurde am 19. April 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 22. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den TuS Düsseldorf-Nord (14.04.2018)

Das letzte Spiel der Hauptrunde ging heute gegen den TuS Düsseldorf-Nord. Top-Torjägerin Anna Hartje stand heute erneut nicht zur Verfügung, aber die Bisons haben genug Spielerinnen die auch für Tore sorgen können. Allerdings waren es die Gastgeber, die die ersten Tore schossen und mit 2:0 in Führung gingen. Das weckte die Bisons auf und innerhalb von 60 Sekunden stellten sie den Ausgleich her. Durch die 2 Tore beflügelt gingen die Bisons zum Angriff über und wurden mit 2 weiteren Toren belohnt, so dass es mit 4:2 in die Pause ging.
Mit einem weiteren Doppelpack nach der Pause ging das Spiel für die Bisons weiter und die Gegenwehr der Düsseldorfer war gebrochen. Der Endstand von 9:3 festigte den zweiten Tabellenplatz der Bisons. Allerdings haben die direkten Verfolger beide noch 2 Spiele vor sich, so dass es evtl. am Ende nur für den dritten Platz reicht.

Die Damen haben erstmal etwas Pause und können beim Final Four vor heimischen Publikum voll aufspielen.
Das Final Four findet am 05. + 06.05.2018 statt in Eldagsen.

Dieser Beitrag wurde am 15. April 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 21. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den ESC Gera (07.04.2018)

Das vorletzte Hauptrundenspiel brachte die Bison Damen heute zum ESC Gera. Ohne Anna Hartje hieß es 3 Punkte sammeln, um ja nicht auf Platz 4 der Tabelle ab zu rutschen. Es ging auch gleich stürmisch los. Nach dem 1:0 der Bisons und dem 1:1 Ausgleich schoß Emma Schulze die Bisons mit ihrem zweiten Tor wieder in Führung, die Brit Stina Johansson weiter ausbaute. Die Gastgeber hielten aber voll dagegen und wurden mit 2 Treffern zum Ausgleich belohnt. Sekunden vor der Halbzeit konnten die Bisons aber mit 4:3 in Führung gehen.
Kurz nach dem Anpfiff der 2. Halbzeit glich Gera erneut aus. Wieder hielt dieser Spielstand nicht lange und es stand 5:4 für die Gäste. Dann wurde es etwas ruhiger. Gera versuchte den Rückstand aufzuholen und die Bisons lauerten auf Konter. Das wurde kurz vor Spielende auch belohnt und die Bisons konnten zwei weitere Tore erzielen. Der Ehrentreffer zum 7:5 reichte Gera nicht aus und die Bisons konnten 3 Punkte mitnehmen.

Das letzte Spiel der Hauptrunde findet am 14.04.2018 beim TuS Düsseldorf-Nord statt.

Dieser Beitrag wurde am 8. April 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 20. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den ERG Iserlohn (23.03.2018)

Da am morgigen Tag Zuhause das Pokal 1/4 Finale für die Bison Damen ansteht schonte Trainer Milan Brand einige Speilerinnen und reiste mit der zweiten Garde nach Iserlohn. Auch in Bestbesetzung wäre gegen den Meister aus Iserlohn nichts zu holen gewesen, das Hinspiel ging schon 7:0 verloren. Die Bisons wehrten sich zwar tapfer, hatten gegen die Gastgeber aber keine Chancen und wurden mit 12:0 aus der der Halle gefegt.

Wieder haben die Bison Damen nur eine kurze Pause geht, es morgen vor heimischen Publikum schon weiter. Das Pokal 1/4 Finale gegen die IGR Remscheid steht an.

Dieser Beitrag wurde am 26. März 2018 in Damen veröffentlicht.

DRIV-Pokal 1/4-Finale Damen (24.03.2018)

Heute starteten die Bison Damen im Pokal Zuhause gegen die Gäste aus Remscheid. Die beiden Ligaspiele konnten die Bisons knapp für sich entscheiden, also war heute alles offen. Anna Hartje brachte die Bisons in Führung, danach schalteten beide Teams auf Angriff und sorgten für reichlich Arbeit bei den Torfrauen. Dann nutze Remscheid eine kurze Schwächephase der Bisons aus, um die Gäste mit 2:1 in Führung zu bringen. Sekunden vor dem Pausenpfiff glichen die Bisons aus und es stand zur Halbzeit 2:2. Kurz nach der Halbzeit gingen die Gäste dann erneut in Führung. Die Remscheider verteidigten geschickt und schalteten blitzschnell auf Angriff um, was die Bisons ein ums andere mal ins schwimmen brachte. 2 Strafstöße und eine Unterzahl für die Gäste konnte nicht genutzt werden. Als die Bisons dann ihr 10. Teamfoul begingen, wurde der fällige Strafstoß verwandelt und die Remscheider führten mit 4:2.
Danach stürmtem die Bisons mit aller Macht, scheiterten aber immer wieder an der Torfrau der Remscheider. Kurz vor Schluß gelang zwar noch das 3:4, aber es reichte nicht und so sind die Remscheider eine Runde weiter.

Die Bisons können sich nun ganz auf die Liga konzentrieren. Das nächste Spiel ist beim RSC Gera am 07.04.2018.

Dieser Beitrag wurde am 26. März 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 20. Spieltag: Heimspiel gegen den RSC Gera (18.03.2018)

Zu Gast war heute der RSC Gera, der auch gleich den besseren Start erwischte und nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung ging. Diese hielt allerdings nur bis zum nächsten Angriff der Bisons, die somit schnell den Ausgleich erzielten. Nach ein paar Minuten Torflaute gingen die Bisons wieder zum Angriff über und erhöhten schnell auf 6:1. Kurz vor der Pause gelang den Gästen allerdings noch ein Doppelschlag, so dass es „nur“ mit 6:3 für die Bisons in die Pause ging. Die zweite Halbzeit fing turbulent an schossen beide Teams doch im Minutentakt Tore. Bis zur 37. Minute schraubte sich der Spielstand so auf 13:8 für die Bisons. Die letzten beiden Treffer des Spiels fielen in der Endphase und sorgten für den 15:8 Sieg der Bisons Damen.

Durch die gewonnene 3 Punkte steigen die Bisons auf Platz 2 der Tabelle, allerdings haben sie auch mehr Spiele absolviert als die Verfolger.

Das nächste Spiel der Damen findet am 23.03.2018 in Iserlohn statt.

Dieser Beitrag wurde am 19. März 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 19. Spieltag: Heimspiel gegen den RSC Cronenberg (11.03.2018)

Nach dem Sieg gestern gegen Darmstadt sollten heute 3 weitere Punkte vor heimischen Publikum folgen. Den Startpfiff des Schiedsrichters haben die Bisons wohl überhört, denn die Gäste konnten nach nicht mal 10 Sekunden schon zum 1:0 treffen. Da hatten die Gäste Glück. Die Bisons allerdings haben Anna Hartje, die kurze Zeit später 3 Tore in nicht mal 180 Sekunden schoss und auch den 3:1 Halbzeitstand herstellte.
Gute 10 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhten die Bison Damen durch einen Doppelschlag auf 5:1 und das Spiel war damit eigentlich entschieden. Die Cronenbergerrinnen gaben aber nicht auf, käpften um den Anschluss und wurden auch mit 2 Toren belohnt. Kurz vor Spielende macht Kim-Alina Henckels dann das Tor zum 6:3 Endstand.

Das nächste Spiel der Damen findet am 18.03.2018 vor heimischen Publikum gegen den RSC Gera statt.

Dieser Beitrag wurde am 12. März 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 19. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den RSC Darmstadt (10.03.2018)

Heute ging es für die Bison Damen nach Darmstadt. Sehr schnell sollte sich zeigen, das man hier auch wieder 3 Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Schon nach kurzer Zeit stand es 3:0 und bis zur Pause legten die Bisons noch weitere 4 Tore nach. Kurz vor der Pause gelang den Darmstädtern immerhin der Ehrentreffer, so dsas es mit 7:1 in die Kabinen ging.
In der zweiten Halbzeit gingen die Bison Damen es ruhiger an, zeigten aber weiterhin ganz klar wo es lang geht. Zwar konnten die Gastgeber 4 Tore erzielen, da die Bisons aber auch 6 schossen gewannen sie das Spiel verdient mit 13:5.

Viel Zeit zum Ausruhen bekommen die Damen aber nicht schon morgen (11.03.2018) geht es vor heimischem Publikum gegen den RSC Cronenberg weiter.

Dieser Beitrag wurde am 11. März 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 18. Spieltag: Heimspiel gegen den TuS Düsseldorf-Nord (03.03.2018)

Heute zu Gast bei den Bison Damen die Tabellennachbarn aus Düsseldorf. Da würden 3 Punkte gut ins Konzept passen, um etwas Abstand zu Platz 5 zu bekommen. Beide Teams starteten mit schnellen Spielzügen, aber es waren die Gäste die die 1:0 Führung erzielten. Diese hielt nur wenige Sekunden bis Anna Hartje der Ausgleich gelang und in den nächsten Minuten noch 3 weitere Tore nachlegte. Bis zur Pause wuchs der Vorsprung auf 7:1 an.
Nach der Pause mußen die Bisons zwar ein weiteres Tor durch einen Strafstoß zum 10. Teamfoul hinnehmen, was aber nur Ergebnisskosmetik war. Das Spiel wurde auch auf beiden Seiten deutlich ruppiger, was sich am Ende in zusammen 28 Teamfouls zeigte. Die Bisons ließen sich den Sieg jetzt nicht mehr nehmen und so stand es am Ende 11:3.

Das nächste Spiel der Bions Damen steigt am 10.03.2018 in Darmstadt.

 

Dieser Beitrag wurde am 4. März 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 16. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die IGR Remscheid (10.02.2018)

Die Bison Damen spielten bis jetzt eine durchwachsene Saison. Wollten sie den vierten Tabellenplatz halten, um im Final-Four Turnier mitspielen zu können, mußte heute ein Sieg her.
Das Hinspiel Zuhause wurde knapp 4:2 gewonnen es würde also erneut spannend werden. Beide Teams waren motiviert und so ging es rasant zwischen beiden Toren hin und her. Minute 8 erbrachte erst die Führung für Remscheid und Sekunden später den Ausgleich für die Bisons. Danach passierte an Toren erstmal nichts. Chancen gab es auf beiden Seiten mehr als genug, es lag nur an den Torfrauen das daraus keine Tore entstanden. Kurz vor der Halbzeit hatten die Bisons dann Glück und konnten 2:1 in Führung gehen.
Nach der Pause war das Glück dann auf der Remscheider Seite und es gelang der Ausgleich. Es blieb weiterhin spannend und beide Torfrauen hatten mehr als genug zu tun die vielen Chancen der Gegner zu parrieren. Kurz vor Ende erzielten die Bisons den Siegtreffer zum 3:2 Sieg. Damit ist der vierte Tabellenplatz erstmal gesichtert.

Das nächste Spiel bestreiten die Damen am 03.03.2018 um 20 Uhr Zuhause gegen den TuS Düsseldorf-Nord.

Dieser Beitrag wurde am 10. Februar 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 15. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den RHC Recklinghausen (03.02.2018)

Auch für die Bison-Damen ging es heute nach Recklinghausen und auch hier sollte der aktuelle Tabellenplatz mit 3 Punkten gesichert werden. Die Damen des RHC waren nach der 20:5 Niederlage im Hinspiel allerdings die Außenseiter. Die Bisons legten auch gleich los und lagen nach 8 Minuten 3:0 vorne. Bis dahin konnten die Gastgeberinnen noch etwas mithalten und sogar den 3:1 Anschlusstreffer erzielen. Es dauert nur 4 Minuten bis die Bisons auf 6:1 erhöhten und es danach bis zur Pause ruhiger angehen ließen.
Nach der Pause schalteten die Gäste aber zwei Gänge rauf und spielten die Recklinghausener schwindelig. Am Ende stand es 16:1 für die Bisons, die damit Platz 4 in der Tabelle erstmal sicher haben.

Am 10.02.2018 geht es für die Bison-Damen nach Remscheid zum Tabellen-Dritten. Das Spiel dürfte um einiges schwieriger werden.

Dieser Beitrag wurde am 3. Februar 2018 in Damen veröffentlicht.

Damen 12. Spieltag: Heimspiel gegen die SC Moskitos Wuppertal (13.01.2018)

Die Bison Damen hatten mit den Gästen aus Wuppertal noch eine Rechnung offen, ging das Hinspiel in Wuppertal doch 1:5 verloren. Die Devise für beide Teams war heute Attacke. Volles Risiko auf beiden Seiten sorgte für ein schnelles Spiel mit vielen Kontern. Beide Torfrauen hatten viel zu tun und doch dauerte es 14 Minuten bis die Bisons in Führung gehen konnten. Eine Überzahl ließen die Bisons ungenutzt und fingen sich prompt ein Doppelpack ein und nun waren die Moskitos 2:1 in Führung. Kurz vor der Pause gelang durch Anna Hartje noch der Ausgleich. Nach der Pause waren die Gäste die bessere Mannschaft und gingen wieder mit 2 Toren in Front. Die Bisons gaben sich aber nicht auf und durch Clara Nowotka stand es 5 Minuten vor Ende 4:4. Allerdings nicht lange und schon gingen die Gäste wieder in Führung. Beim Versuch wieder ran zu kommen, liefen die Bisons Damen in einen Konter und schon stand es 6:4. Auch ein letztes Tor kurz vor Ende konnte nichts ändern, das Spiel ging 5:6 verloren. Das bedeutet auf dem Weg zu Final Four einen harten Dämpfer.

Das nächste Spiel der Damen ist am 20.01.2018 auswärts gegen den ERG Iserlohn.

Dieser Beitrag wurde am 14. Januar 2018 in Damen veröffentlicht.