Archive

2 wichtige Heimspiele

Am 12.11.2016 wird in der Sporthalle Hindenburgallee richtig was geboten.

Den Anfang machen um 16 Uhr die Damen, die gegen den Gijon HC aus Spanien ihr erstes Spiel in der Euroleague spielen. Hier können wir jede Menge gedrückter Daumen und laute Anfeuerungsrufe brauchen.

Um 18 Uhr spielen die Herren in der Bundesliga noch gegen den IGR Remscheid. Auch hier wird jede Menge Unterstützung gebraucht!

 

Dieser Beitrag wurde am 5. November 2016 in Damen, Herren veröffentlicht.

Damen 2. Spieltag : Auswärtsspiel gegen den RSC Cronenberg

Das erste Auswärtsspiel führte die Bison-Damen zum RSC Cronenberg. Die Marschroute war einfach, ein Sieg sollte her. Nach 7 Minuten stand dann auch schon 1:0 für die Gäste durch ein Tor von Kim Alina Henckels. 12 Minuten später erziehlte der Gastgeber den Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit brachte Britt Stina Johannson die Bisons mit 2:1 in Führung.
Kurz nach der Pause wieder der Ausgleich durch den RSC. 2 Minuten später fiel schon das 3:2 für die Bisons erneut durch Britt Stina Johannson. Schon 4 Minuten später machte Kim Alina Henckels mit ihrem zweiten Tor alles klar. Obwohl dem Gastgeber kurz vor Ende noch der Anschlusstreffer zum 3:4 Endstand gelang war der zweite Sieg im zweiten Spiel für die Bison-Damen unter Dach und Fach.

 

Dieser Beitrag wurde am 29. Oktober 2016 in Damen veröffentlicht.

Spieltag 1: Damen-Heimspiel gegen den RSC Darmstadt

Für die Damen stand am 15.10.2016 das erste Heimspiel der Saison an, der Gegner war der RSC Darmstadt. Nach einem relativ ruhigem Start gabs in der 8. Minute das 1:0 für die Bisons durch Anna Hartje. Danach wurde es hektischer und auch ruppiger. Innerhalb von 3 Minuten begingen die Bisondamen satte 6 Teamfouls was zusammen mit den 4 vorher begangenen einen Strafstoß für Darmstadt bedeute den Simone Firll in der 19. Minute sicher zum 1:1 verwandelte. Der Ausgleich sorgte für einen Weckruf und keine 60 Sekunden später sorgte erneut Anna Hartje mit ihrem zweiten Tor für das 2:1 mit dem es auch in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang gaben erstmal die Gäste den Ton an und waren leicht spielbestimmend. Es waren aber die Bisons, die durch Anna Hartje in der 30. Minute 3:1 in Führung gingen. Nachdem Darmstadt in der 35. Minute verkürzen konnte, folgten nun 4 Tore in nicht einmal 5 Minuten. Erst der Ausgleich in der 45. Minute. Schon in der 46. brachte Kim Aline Henckels die Bisons wieder 4:3 in Führung. Darmstadt drängte nach und schon eine Minute später erfolgte der Ausgleich durch Carolin Theresse Reinert. Aber auch dieser Spielstand hielt keine 60 Sekunden da wiederum Anna Hartje mit ihrem 4. Tor den 5:4 Endstand erzielte.  Ein gelungener Saisonauftakt für die Bison-Damen!

Die Bilder zum Spieltag gibt es hier:

Dieser Beitrag wurde am 15. Oktober 2016 in Damen veröffentlicht.

3 Bisons für Deutschland. Bericht der WM in Chile.

3 Bisons für Deutschland – Weltmeisterschaft in Iquique, Chile 2016

Für die Mannschaft der Deutschen Rollhockey Damen Nationalmannschaft begann dieses Jahr eine neue Reise, darunter durften sich 3 Spielerinnen des SC Bison Calenberg Anna Hartje, Britt Stina Johansson und Kim Alina Henckels auf zwei Wochen Südamerika freuen.

Mit Sack und Pack ging es in ein neues Spielabenteuer in dem chilenischen Ort Iquique. Atemberaubende Eindrücke durften wir täglich erfahren, dabei lag der Fokus aber auf den Spielen. Der Ablauf der Tage war immer gleich: Frühstück,  Frühsport, Mittagessen, Mittagsschlaf, Nachmittagssport und zu guter letzt Hockey spielen! Weltmeisterschaft! Direkt am Meer! Jeden Tag hatte man sich immer erneut auf die Spiele gefreut. Die ersten beiden Spiele gegen Indien und die USA wurden jeweils zweistellig gewonnen und dadurch auch als unsere Pflichtsiege angesehen. Danach ging es in der Vorrunde noch gegen den Gastgeber Chile. Vor dem Spiel war es schon klar das es nicht leicht wird. Die Gastgeberinnen zeigten sich von ihrer besten Seite, wobei wir unsere Chancen nicht nutzten. Doch das Turnier war noch nicht gelaufen. Wir freuten uns auf das Spiel gegen Portugal im Viertelfinale wo wir uns ein kurioses Spiel ablieferten, bei dem uns klar war: ALLES IST MÖGLICH!. Mit einem 0:4 Rückstand gingen wir in die Halbzeitpause. Doch wir wussten, das kann es noch nicht gewesen sein. Also nahmen wir noch einmal all unsere Kräfte als Mannschaft zusammen und holten bis zum Ende zum 4:4 auf. Daraufhin folgte die Verlängerung mit “Golden Goal“, wobei es einen Sieger geben musste und wir bitter den kürzeren zogen. Am nächsten Tag ging es dann leider „nur“ noch um Platz 5 und 6, bei dem wir zum zweiten mal auf die Chileninnen trafen. Wir zeigten eine viel bessere Leistung als beim ersten Aufeinandertreffen, doch das Glück war nicht auf unserer Seite und wir mussten uns wieder mit 4:2 geschlagen geben.

Bei dem Spiel um Platz 8 gab es nach regulärer Spielzeit und Verlängerung keinen Gewinner und keinen Verlierer. Nun ging es zum penalty schießen, wobei wir wiedermal den kürzeren zogen und mit zwei Toren Unterschied verloren.

Als Fazit der ganzen Weltmeisterschaft konnten wir sagen, dass unsere Leistung die Platzierung nicht wider gespiegelt hat und wir noch nie so oft und jedesmal so knapp verloren haben, aber alles war im allgemeinen sehr schön und wir sind stolz und froh dabei gewesen zu sein!

Wir bedanken uns noch einmal bei allen Sportfreunden die uns auf verschiedenen Wegen unterstützt haben!

Egal ob vor oder nach der Weltmeisterschaft.

Wir sind euch allen unendlich dankbar!

 

Mit sportlichen Grüßen,

Anna Hartje, Britt Stina Johansson und Kim Alina Henckels

 

Die Bilder gibt es hier:

Dieser Beitrag wurde am 10. Oktober 2016 in Damen veröffentlicht.

NDZ Pressebericht vom 26.09.2016

Lokalticker Sport NDZ
Rollhockey-WM: Hartje und Henckels treffen beim Auftaktsieg

Bundesliga-Torschützenkönigin Anna Hartje hat nun auch ihre ersten WM-Tore erzielt. Beim 9:0-Sieg im Auftaktspiel der Deutschen Rollhockey-Damen gegen Indien bei der Weltmeisterschaft im chilenischen Iquique traf Hartje gleich doppelt. Auch ihre Teamkollegin vom SC Bison Calenberg, Kim-Alina Henckels, trug sich in die Torschützinnenliste ein. Katharina (2) und Franziska Neubert, Maren Wichardt, Laura La Rocca (alle Iserohn) und Simone Firll (Darmstadt) erledigten den Rest. In ihrem zweiten Vorrundenspiel treffen die Deutschen am Montag (22 Uhr MESZ) auf die USA.
Dieser Beitrag wurde am 26. September 2016 in Damen veröffentlicht.

3 Bisons für Chile

Endlich ist es soweit und die Deutsche Frauen-Nationalmannschaft brach am 20.09.2016 von Frankfurt auf, um nach Iquique zu fliegen. Dort startet am 24.09.2016 die Rollhockey Weltmeisterschaft der Frauen die bis zum 02. Oktober geht.

Mit dabei sind unsere Bisons Kim Alina Henckels, Anna Hartje und Britt Stina Johansson.

Die genauen Spielpaarungen und Termine stehen noch nicht fest.

Weitere Infos gibt auf der Webseite des Veranstalters: http://www.mundialdehockeypatiniquique2016.org/

oder bei Facebook in der Gruppe

Mundial de Hockey Patín Iquique 2016

Da Rollhockey in Deutschland ja noch keine große Präsenz hat ist es natürlich schwierig sich die Spiele an zu sehen.

Unter http://firs.rollersports.tv sollen die Spiele übertragen werden. Achtung 5 Stunden Zeitverschiebung beachten!

Wir wünschen der Rollhockey Nationalmannschaft und vor allem unseren Bisondamen alles Gute in Chile und daß sie sehr weit kommen im Turnier!!!

1472409_1_articledetail_270_0900_14650_spo_rhmaedels

 

Dieser Beitrag wurde am 21. September 2016 in Damen veröffentlicht.

SC Bison Calenbergs U20 Juniorinnen sind Deutscher Meister 2011 !!!

 

Endlich hats geklappt…. Nach nunmehr 13 Jahren darf sich der  SC Bison Calenberg, der Club vom Deister wieder Deutscher Meister nennen !!!

Zu verdanken haben wir das Unserem U20 Damennachwuchs, welcher sich am gestrigen Tage in der Springer Bison-Sporthalle einen Titelkampf bis zur letzten Spielsekunde mit Titelverteidiger RSC Cronenberg lieferte.

 

 

Dieser Beitrag wurde am 10. Oktober 2011 in Damen veröffentlicht.

Deutsche Meisterschaft U20 Juniorinnen: Bison-Mädels holen DM-Titel!

Endlich ist es geschafft…Nach rund 13 Jahren darf sich eine Rollhockey Mannschaft vom SCBC wieder als Deutscher Meister betiteln.

Das Damen-Nachwuchsteam der Bisons wurde am vergangenem Samstag in eigener Halle zum Deutschen Meister gekrönt.

Nachdem man sich zuvor gegen die Teams vom TuS Düsseldorf-Nord und SC Moskitos Wuppertal mit hohen Siegen überzeugend durchgesetzt hatte, ging es in einem dramatischen Herzschlagfinale gegen Titelverteidiger RSC Cronenberg, welcher zuvor ebenfalls knapp Düsseldorf und die Moskitos bezwungen hatte. Den Springerinnen sollte somit ein Unentschieden gegen den Altmeister zum Titelgewinn genügen.

Die Bisons taten sich im entscheidenden Spiel zunächst sehr schwer, und schafften es in der Ersten Spielhälfte nicht den Ball im gegnerischen Netz unter zu bringen.der RSC wiederum gelang in der 17. Spielminute durch Gina Behnke der Führungstreffer, so ging es mit 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte sah es zunächst nicht besser aus. Die Calenbergerinnen agierten mit fortschreitender  Spielzeit zunehmend unruhiger und versuchten den Ball mit allen Mitteln über die Cronenberger Torlinie zu befördern,  jedoch scheiterte man stets an RSC Keeperin Annika de Beauregard. Das Spiel schien endgültig zu ungunsten der Calenberger zu verlaufen als Lea Seidler für den RSC in der 35. Spielminute auf 0:2 erhöhte.

Kurz nach dem folgenden Anstoss, erzielt Anna Hartje übberraschend den 1:2 Anschlußtreffer für den SCBC…das Spielverlauf  war wieder völlig offen. Die Antwort der Bergischen ließ jedoch nicht lange auf sich warten…nur wiederum Eine Spielminute später baute Cronenberg durch einen Treffer von Behnke (37.)  die Führung wieder auf 2 Tore aus…es blieben nur noch 3 Minuten für die Springerinnen um das Blatt zu wenden…man agierte nun offensiver den je…und tatsächlich verkürzte der SCBC durch Natalie Sudin erneut auf 2:3 (38.)…Coach Tonny van den Dungen beorderte in einem Auszeit nach dem Treffer Julia Kühnold in den RSC Strafraum ab, um dort für Unruhe zu sorgen…ebenfalls wurde vereinbart Torhüterin Melanie Kirmse 30 Sekunden vor Spielende vom Feld zu nehmen um einen 5. Feldspieler bringen zu können, falls der erhoffte Ausgleichstreffer bis dahin ausbleiben sollte..Kirmses Auswechselung war jedoch nicht mehr nötig, da Kühnold 41 Sekunden vor Abpfiff den Ball an der Cronenberger Keeperin vorbei über die Linie drückte…Die Bison-Halle tobte! Es blieb bei dem Ergebniss, und ein neuer Deutscher Meister konnte noch bis in die frühen Morgenstunden hinein gefeiert werden!

Der Deutsche Meister kommt vom Deister...

Der Deutsche Meister kommt vom Deister...

Für den SCBC spielten: Melanie Kirmse (Tor), Jana Jacobs (Tor), Julia Kühnold (8 Tore), Natalie Sudin (6 Tore), Anna Hartje (6 Tore), Lisa Dobbratz (2 Tore), Jessica Hasenheit, Jana Johansson, Jessica Hein, Annika Hasenheit

Dieser Beitrag wurde am 5. Juli 2011 in Damen, Jugend veröffentlicht.

Deutsche Meisterschaft U20 Juniorinnen: Bison-Mädels setzen auf Heimvorteil

Am kommenden Samstag, dem 2.Juli, wird vor heimischer Kulisse ab 12:00 Uhr der Meisterschaftskampf  in der Kategorie U20 Juniorinnen ausgetragen.

Nachdem bei den Deutschen Meisterschaften der U17 und U20 Junioren, die Bison-Teams ihre gesetzten Maximalziele leider nicht erfüllen konnten, setzt man nun auf den Damennachwuchs.

Schon einmal, vor langer Zeit,  konnte eine U20 Juniorinnenmannschaft der Calenberger Gold an den Deister holen, das war im Jahr 1990, damals noch als SC Calenberg Eldagsen.

Mitanwärter auf den höchsten Nationalen Titel sind in diesem Jahr die Mannschaften vom RSC Cronenberg, SC Moskitos Wuppertal und TuS Düsseldorf-Nord.

Als stärkster Konkurrent um den DM-Titel gelten die „Dörper-Mini-Cats“ vom RSC Cronenberg, dessen Spielerinnen teilweise schon Erfahrung im Bundesligateam des aktuellen Deutschen Meisters im Damenrollhollhockey sammeln durften. Aber auch die Teams der Moskitos und der NRW-Hauptstädter gilt es nicht zu unterschätzen.

Das Juniorinnen Team der Springer ist daher gut auf die DM im eigene Hause vorbereitet, und hat sich neben intensiver Trainingseinheiten in den letzten Wochen, auch noch personell verstärkt. So werden mit Natalie Sudin (RSC Gera), Jana Jakobs (SV Victoria Lauenau), und Melanie Kirmse (SKG Herringen) am kommenden Wochenende gleich 3 talentierte Nachwuchsspielerinnen erstmals im SCBC-Dress auflaufen…man darf sehr gespannt sein wie das Zusammenwirken funktionieren wird!

Für den SCBC spielen: Melanie Kirmse (Tor), Jana Jakobs (Tor), Julia Kühnold, Natalie Sudin, Anna Hartje, Lisa-Marie Dobbratz, Jana Johansson, Annika Hasenheit, Jessica Hasenheit, Jessica Hein

Spielplan:

12:00 Uhr       RSC Cronenberg                 –            SC Moskitos Wuppertal

13:00 Uhr      SC Bison Calenberg            –            TuS Düsseldorf-Nord

14:15 Uhr       SC Bison Calenberg            –           SC Moskitos Wuppertal

15:15 Uhr       Tus Düsseldorf-Nord        –           RSC Cronenberg

16:30 Uhr      TuS Düsseldorf-Nord        –           SC Moskitos Wuppertal

17:30 Uhr      SC Bison Calenberg           –            RSC Cronenberg

Dieser Beitrag wurde am 30. Juni 2011 in Damen, Jugend veröffentlicht.

Deutsche Meisterschaft U20 Juniorinnen in Springe

Am Samstag den 2. Juli findet die diesjährige  U20 Meisterschaft der Juniorinnen in Springe, Bison-Sporthalle statt.

der Titel wird ausgefochten unter den Teams vom SC Moskitos Wuppertal, TuS Düsseldorf-Nord, RSC Cronenberg und Gastgeber SC Bison Calenberg.

Spielplan:

12:00 Uhr       RSC Cronenberg                 –            SC Moskitos Wuppertal

13:00 Uhr      SC Bison Calenberg            –            TuS Düsseldorf-Nord

14:15 Uhr       SC Bison Calenberg            –           SC Moskitos Wuppertal

15:15 Uhr       Tus Düsseldorf-Nord        –           RSC Cronenberg

16:30 Uhr      TuS Düsseldorf-Nord        –           SC Moskitos Wuppertal

17:30 Uhr      SC Bison Calenberg           –            RSC Cronenberg

DAMEN: 2.BL Spieltag in Recklinghausen

Spieltag Nr. 9 in Recklinghausen

Spiel Datum Zeit Heim Gast
041 27.02.2011 09:30 RHC Recklinghausen SG IGR/Moskitos
042 10:30 HSV Krefeld SC Bison Calenberg
043 11:30 SG IGR/Moskitos TuS Düsseldorf-Nord II
044 12:30 RSpvgg Herten II RHC Recklinghausen
045 13:30 SC Bison Calenberg VfL Hüls
046 14:30 TuS Düsseldorf-Nord II HSV Krefeld
047 15:30 RSpvgg Herten II VfL Hüls
Dieser Beitrag wurde am 25. Januar 2011 in Damen, Termine veröffentlicht.

U20 Juniorinnen bringen DM Silber mit nach Hause

Die Deutsche Vizemeistermeisterschaft vom SCBC...

Die Deutschen Vizemeistermädels vom SCBC...

Die diesjährige Meisterschaft der U20 Juniorinnen fand am Sonntag, den 5.September, in Recklinghausen statt. 4 Mannschaften rangen dort um den höchsten Nationalen Titel.

Das erste Spiel  souverän mit 5:1 gegen die RSpvgg Herten gewonnen, gelang unseren Juniorinnen in einer spannenden Aufholjagd ein Remis (3:3) gegen die Wuppertaler Moskitos.

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den Topfavoriten vom RSC Cronenberg. Ein Sieg über den SCBC  sollte im Prinzip nur eine Frage der Höhe sein.

Doch unsere Mannschaft ging hochmotiviert ins entscheidende Match um die Meisterschaft und Franziska Hasenheit stellte durch einem Lupenreinen Hattrick die überraschende 3:1 Halbzeitführung her.

Doch der Gegner aus dem Bergischen gab sich nicht klein bei, erhöhte in der zweiten Halbzeit merklich den Druck auf das von Anna Hartje behütete Calenberger Tor und erzielte 9 Sekunden vor Spielenden den für die Meisterschaft entscheidenden Ausgleichstreffer zum 4:4.

Das Hauchdünne verpassen der Goldmedaille trübte  jedoch die Stimmung der insgesamt stark spielenden Springerinnen nur marginal, so ist der blick schon wieder nach vornen gerichtet und voller Zuversicht schaut das Team auf die U20 Meisterschaften im kommenden Jahr, welche in der heimischen Bison-Halle stattfinden.

Für den SCBC spielten: Anna Hartje (TW), Jessica Hein, Jessica Hasenheit, Julia Kühnold, Franziska Hasenheit, Lisa Dobbratz, Jana Johansson, Annika Hasenheit, Emma Schulze

Dieser Beitrag wurde am 10. September 2010 in Damen, Jugend veröffentlicht.

Damen – Mannschaft 2010

Damen

Die Damenmannschaft des SC Bison Calenberg spielt nach dem Abstieg aus der 1.Bundesliga 2007,  momentan das dritte Jahr in Folge in der 2. Bundesliga.

Das Junge Team, welches seit Anbeginn der Saison 2009/10 von  Milan Brandt trainiert und  gecoacht wird,  hat mittelfristig den Wiederaufstieg in die 1.Bundesliga im Visier.

Während 2008 und 2009  ein mittlerer Tabellenplatz erzielt wurde,  konnten sich  die Bison Damen in der laufenden Saison bereits im oberen Tabellenbereich erfolgreich behaupten.

Neben den zahlreichen talentierten Nachwuchsspielerinnen aus eigener Reihe, verstärkte sich die Mannschaft jüngst mit Julia Kühnhold (SV Allstedt) und Lisa Dobratz (RESG Walsum)

welchen in ihren Heimatclubs nicht die Möglichkeit haben geschlossen in einer Damenmannschaft zu spielen.

 

Obere Reihe v.l.: Jessica Hein, Sabine Johansson, Franziska Hasenheit, Katharina Wopiniek, Britt Stina Johansson, Anna Hartje Untere Reihe v.l.: Lisa Dobratz, Claudia Mayer, Franziska Krull, Jessica Hasenheit

Obere Reihe v.l.: Jessica Hein, Sabine Johansson, Franziska Hasenheit, Katharina Wopiniek, Britt Stina Johansson, Anna Hartje — Untere Reihe v.l.: Lisa Dobratz, Claudia Mayer, Franziska Krull, Jessica Hasenheit

(Foto Januar 2010)

Dieser Beitrag wurde am 4. Januar 2010 in Damen veröffentlicht.

Juniorinnen – Mannschaft (U20)

Juniorinnen (U20)

Hintere Reihe v.l.: Jessica Hein, Franziska Hasenheit, Britt Stina Johansson, Katharina Wopiniek, Franziska Krull --- Vordere Reihe v.l.: Michelle Mai, Anna Hartje, Jessica Hasenheit

Hintere Reihe v.l.: Jessica Hein, Franziska Hasenheit, Britt Stina Johansson, Katharina Wopiniek, Franziska Krull

Vordere Reihe v.l.: Michelle Mai, Anna Hartje, Jessica Hasenheit

Dieser Beitrag wurde am 29. Mai 2008 in Damen veröffentlicht.