Damen 5. Spieltag: Heimspiel gegen den RSC Cronenberg (02.11.2019)

Auch bei den Damen gab es heute ein Spitzenspiel. Beide Teams hatten in den Wochen zuvor den Meister aus Iserlohn besiegt. Auch hier ging es schnell zu Sache, aber erst nach 8 Minuten fiel das erste Tor und die Bisons gingen in Führung. Diese hielt nur wenige Sekunden, dann glichen die Gäste aus. Die zweite Führung der Bisons hielt dann 6 Minuten bis Cronenberg das 2:2 gelang. Wenige Sekunden vor der Pause gingen die Bisons erneut durch Anna Hartje in Führung und so ging es mit 3:2 in die Kabine. Der Cronenberger Trainer schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben, denn in der zweiten Halbzeit schoss sein Team die Tore, während die Bisons einige gute Chancen nicht in Tore umwandeln konnte. So stand es 6 Minuten vor Ende 5:3 für die Gäste. Die Bisons gaben sich aber noch nicht geschlagen und so fiel erst das 4:5 und in der 50. Minute das 5:5. Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt, als den Bisons 6 Sekunden vor Spielende ein Strafstoß zugesprochen wurde, der aber nicht genutzt wurde. So ging es in die Verlängerung. Hier erwischten die Bisons einen richtig miesen Start und fingen sich in 3 Minuten 4 Tore ein. Von diesem Schock erholten sie sich nicht mehr. Es gelang kurz vor Ende zwar noch ein Ehrentreffer, aber das Spiel ging 6:9 verloren. Damit rutschen die Bisons auf Platz 3 der Tabelle ab.

Das nächste Spiel der Damen steigt am 09.11.2019 in Remscheid.

Dieser Beitrag wurde am 2. November 2019 veröffentlicht, in Aktuell. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.