Damen 4. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die ERG Iserlohn (26.10.2019)

Spiele gegen die ERG Iserlohn waren in den letzten Jahren immer recht spannend und öfters auch mal eine ganz knappe Sache, nur für einen Sieg der Bisons hat es nie gereicht. 14 Tage zuvor hatte Cronenberg gezeigt das Iserlohn nicht unbesiegbar ist und ihnen die erste Ligapleite seit Jahren verpasst. Iserlohns Topspielerin Maren Wichert, die beruflich im Ausland ist, fehlt an allen Ecken und Enden.
Das Spiel startete zäh. Alle Angriffe verliefen ins Leere und so stand es zur Halbzeit 0:0. Nach der Pause ging es dann aber zur Sache, als Anna Hartje die Bisons in Führung brachte. Vier Minuten später erhöhte Clara Nowotka auf 2:0 und nur wenig später stand es durch Franziska Flohr 3:0. Iserlohns Angriffe wurden durch die gute Bison-Abwehr ausgebremst, auch wenn 5 Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer fiel. Kurz vor Ende stellten die Bisons den 3-Tore-Vorsprung wieder her und gewannen so 4:1. Durch diesen starken Sieg stehen die Bisons jetzt auf Platz 1 der Tabelle, während Meister Iserlohn ungewohnt im Tabellenmittelfeld ist.

Schon in einer Woche steigt das nächste Topspiel, wenn der RSC Cronenberg nach Eldagsen kommt und so die beiden Iserlohn-Bezwinger gegeneinander antreten.

Dieser Beitrag wurde am 28. Oktober 2019 veröffentlicht, in Aktuell. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.