Herren 7. Spieltag: Auswärtsspiel gegen den RSG Berlin am 26.02.2022

Zu ungewohnter Stunde spielten die Bison Herren heute in Berlin, nämlich um 11 Uhr. Der Grund dafür recht einfach: wollten die Herren doch abends zum Spiel der Damen zurück sein. Beide Teams waren wohl nicht richtig wach und verursachten mehr Fouls als Spielminuten. Berlin sammelte 9 Fouls in 9 Minuten, konnte aber nicht verhindern, dass die Bisons dort schon 2:0 führten. Die Bisons hatten immer mehr Probleme mit dem harten Spiel der Gastgeber, was sich auch im schlechten Spielaufbau widerspiegelte. Dann reichten 3 Minuten aus und schon war Berlin 3:2 vorne, wenn auch Sekunden später das 3:3 fiel. Obwohl die Bisons weiterhin große Probleme hatten Angriffe auch zu ende zu spielen, gingen sie erst mit 2 Toren in Führung bevor Berlin kurz vor der Halbzeit noch das 5:4 erzielte. Im zweiten Durchgang wurde es auf beiden Seiten deutlich offensiver, aber die Torwarte konnten jeweils alles halten. Erst zur Endphase wurde es richtig spannend. Erst der Ausgleich von Berlin, kurz danach ein Tor für die Bisons. Nur wenige Sekunden später erneuter Ausgleich. Als alles schon auf Verlängerung stand, brachte Milan Brandt die Bisons in Führung und mit diesem 6:5 endete auch das Spiel.

So dicht wie Berlin war diese Saison niemand dran den Bisons ihre erste Niederlage beizubringen, aber mit viel Glück holten sie drei Punkte und sind mit 9 Siegen aus 9 Spielen weiter Tabellenführer.

Jetzt haben die Bisons erstmal 2 Wochen Pause bis es am 12.02.2022 beim Hülser SV Krefeld weiter geht.

Dieser Beitrag wurde am 26. Februar 2022 veröffentlicht, in Aktuell. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.