Saison 2019/2020 wegen der Coronakrise beendet

Während es in anderen Sportarten mit dem Spielbetrieb wieder weiter gehen kann, hat sich der Vorstand der Sportkommission Rollhockey darauf verständigt die Saison 2019/2020 der Senioren zu beenden. Alle zu diesem Zeitpunkt noch offenen Partien werden abgesagt und nicht nachgeholt. Dies betrifft auch den Pokal 2019 und den Supercup 2020.

Der Verband hat die Vereine mit ins Boot geholt und es wurde per Mehrheitsbeschluss entschieden. Die zweite Bundesliga Damen ist sehr spät in die Saison gestartet. Daher wurden erst wenige Spiele gespielt und die Vereine entschieden sich die Saison nicht zu werten. Die erste Liga Herren, die erste Liga Damen und die zweite Liga Herren waren im Spielverlauf sehr weit fortgeschritten. Hier sprachen sich die Vereine zwar für die Beendigung der Saison aus, allerdings mit einer Wertung. Hier wurde ein Quotient ermittelt also die Durchschnittspunkte pro Spiel um evtl. noch fehlende Spiele werten zu können. Geändert hat es am Ranking der Vereine nichts. Auch die Bisons stimmten für die Quotenregelung, obwohl die Herren durch ein fehlendes Spiel noch Chancen auf Platz 1 gehabt hätten.

Den „Meistertitel“ der Saison 2019/2020 erspielten sich:

  • 1.Bundesliga Herren: die SK Germania Herringen
  • 1.Bundesliga Damen: die IGR Remscheid
  • 2.Bundesliga Herren: der Hülser SV Krefeld

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Nach jetzigen Stand steht es noch in den Sternen, ob die Saison 2020/2021 normal starten kann oder nicht.

Wir wünschen allen Sportlern und Freunden des Rollhockeys, dass sie gesund bleiben!

 

Dieser Beitrag wurde am 17. Mai 2020 veröffentlicht, in Aktuell. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.