Bison Herren melden sich aus der Bundesliga ab

Direkt nach dem Heimspiel gegen Walsum am 09.02.2019 (welches 3:1 für Walsum ausging) ließ Calenbergs Präsident Klaus Johansson die Bombe platzen:
Die Herrenmannschafft des SC Bison Calenberg meldet sich mit sofortiger Wirkung aus der ersten Bundesliga ab.

Dass die Bisons in der nächsten Saison in der zweiten Liga spielen wollten, war schon bekannt, aber aus mehreren Gründen mußte der Verein schon vorher der Reißleine ziehen.
Primärer Grund ist akuter Personalmangel. Milan Brandt hatte sich schon vor einigen Wochen für den Rest der Saison nach Herringen verabschiedet. Rico van den Dungen fällt mit einer Schulterverletzung lange aus. Mehrere Routines die zumindest für Heimspiele eingeplant waren sind auch nie erschienen.

Dazu kommt, dass ein guter Teil des Kaders aus Holland und Belgien kommt, wodurch ein gemeinsames Training fast unmöglich ist. Für das nächste Heimspiel hatten sich diese schon abgemeldet, was es den Bisons fast unmöglich macht eine Mannschaft aufzustellen.

Nach fast 7 Jahren in der ersten Bundesliga geht es also nächstes Jahr in Liga 2 weiter. Wir hoffen, dass das der Stimmung für diesen Sport keinen Abbruch tut. Immerhin sind die Bisons nach dem HSV Krefeld und den SC Moskitos Essen das dritte Team, das freiwillig die erste Bundesliga verläßt. Dies wird auch den DRIV (Deutscher Rollsport und Inline Verband) bewegen, über das jetzige System zu beraten und nach Lösungen zu suchen.

Dieser Beitrag wurde am 11. Februar 2019 veröffentlicht, in Aktuell. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.