Bauarbeiten an der Halle

In den letzten Tagen kam es beim Spielort der Bisons, der Sporthalle Hindenburgallee zu merkwürdigen Szenen. Schwer arbeitende Männer (einige mit merkwürdigen Bärten) wühlten sich durch ein paar Kubikmeter Erde und Wurzeln um anschließend die ausgehobene Erde in der Umgebung zu verteilen. Anschließend wurden 40m Randsteine sauber verlegt. Als bisher letzten Bauschritt schaufelten fleißige Hände in praller Sonne 6 Kubikmeter Mineralgemisch in die Grube. Was das mal werden soll? Eine Außenbahn oder gar ein Schwimmbecken? Wie halten euch auf dem laufenden ……

 

Dieser Beitrag wurde am 28. Mai 2017 veröffentlicht, in Aktuell. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.