Bison-Herren werden Meister der zweiten Bundesliga

Das Final Four um die Meisterschaft der zweiten Bundesliga fand dieses Jahr bei den Bisons in Eldagsen statt und es standen 4 Spiele auf dem Plan:


1.Halbfinale 11.06.2022 um 16:00 Uhr – SC Bison Calenberg gegen den RHC Recklinghausen

Weil Recklinghausen etwas im Stau stand, startete das Spiel etwas später. Auf dem Papier eine klare Sache, gewannen die Bisons doch beide Liga Spiele mit 14:5 und 13:2.
Die Hausherren verloren auch kleine Zeit und sorgten gleich nach dem Anstoß für das 1:0. Recklinghausen steckte aber nicht zurück und glich aus. Auch die nächste Bison-Führung hielt nur wenige Sekunden, dann stand es 2:2. Nun machten die Bisons aber ernst und angeführt durch einen überragenden Milan Brandt, wurde Recklinghausen überrollt. Mit einer guten 8:3 Führung gingen die Bisons dann in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wurde das Tempo dann etwas reduziert und viel gewechselt, so dass auch Spieler, die nicht in der ersten Reihe stehen, Erfahrungen sammeln konnten. Recklinghausen hatte aber weiterhin kaum Chancen und so hieß es am Ende verdient 13:5 und die die Bisons standen damit im Finale.

2.Halbfinale 11.06.2022 um 18:45 Uhr – Hülser SV Krefeld gegen die SG Blue Lions

Beide Teams hatten ihre Heimspiele in der Liga gewonnen es versprach also interessant zu werden. Interessant wurde es, weil beide Teams sich mehr auf hauen und stechen als auf Rollhockey konzentrierten. Es war von Anfang an ein sehr körperbetontes Spiel und die Schiedsrichter mussten viele Teamfouls aussprechen. Nach 9 Minuten ging Krefeld dann in Führung. Die Lions glichen nicht nur Sekunden später aus, sie konnten ihre Führung auch bis auf 3:1 ausbauen. Kurz vor der Pause konnte Krefeld verkürzen, so dass es zur Halbzeit 2:3 stand. Nach Wiederanpfiff dauerte es fast 10 Minuten bis es wieder ein Tor gab und Krefeld zum 3:3 ausglich. Die Freude dauerte nur kurz und die Lions gingen wieder in Führung. Krefeld konnte erneut ausgleichen. Die letzten Minuten waren dann eher ein Krieg als ein Spiel. Es gab am Ende satte 31 Teamfouls (19 für Krefeld und 12 für die Lions) und 13 Direkte oder Penaltys (9 für Krefeld und 4 für die Lions). Da Krefeld es nicht schaffte aus 9 Strafstößen auch nur 1 Tor zu erzielen, ging das Spiel am Ende 5:4 für die Lions aus.

Damit standen die Paarungen für den zweiten Tag fest. Nun konnte in Ruhe mit Salaten und lecker Essen vom Grill entspannt werden.

 

Spiel um Platz 3 12.06.2022 um 12:30 Uhr – RHC Recklinghausen gegen den Hülser SV Krefeld

Die beiden Verlierer der Halbfinales von gestern starteten den heutigen Tag mit dem Spiel um Platz 3. Und es wurde ein richtig gutes Spiel von 2 Teams, die absolut auf Augenhöhe miteinander kämpften. Kein Team konnte einen großen Vorsprung erarbeiten und so ging es mit einem 5:4 für Recklinghausen in die Pause. Nach der Pause machten beide Teams genau so weiter und kämpften um jeden Ball. Recklinghausen bekam 5 Strafstöße und konnte nur einen verwandeln. Das rächte sich als beim Stand von 10:9 für Recklinghausen und nur wenige Restsekunden auf der Uhr: Krefeld konnte zum 10:10 ausgleichen konnte. Das erste Spiel des Tages ging somit in der Verlängerung. Recklinghausen ging wieder in Führung, musste aber einen schnellen Doppelschlag der Krefelder hinnehmen. Dazu konnten sie zwei weitere Direkte nicht verwandeln und so ging das Spiel mit 12:11 an Krefeld. Dieses Spiel machte schon mal Lust aufs Finale.

 

Finale 12.06.2022 um 15:00 Uhr SC Bison Calenberg gegen die SG Blue Lions

Das Finale ist eine Neuauflage des letzten Ligaspiels. Dort hatten die Bisons zuhause mit 4:8 gegen die Lions verloren und dabei auch ihre schlechtestes Saisonleistung abgegeben. Heute zeigten die Bisons gleich, dass sie diesen Fehler kein zweites Mal begehen wollten. Keine 60 Sekunden waren vergangen, als die Bison-Fans den ersten Treffer bejubeln konnten. Nur vier Minuten später stand es 2:0. Die Lions blieben in ihren Kontern gefährlich und belohnten sich in der 10. Spielminute mit dem 2:1. Das rüttelte die Bisons noch einmal wach, die die Lions bis zur Pause fast an die Wand spielten und mit einem sehr guten 7:1 in die Pause gehen konnten.
Nach der Pause spielten die Bisons genau wie im ersten Spiel. Sie nahmen das Tempo etwas raus und wechselten mehr Spieler ein. Dadurch erhielten die Lions mehr Möglichkeiten und konnten die ein oder andere Chance auch nutzten. Den Sieg der Bisons konnten sie aber zu keiner Zeit gefährden und am Ende stand es 10:5 für das Heimteam. Nach der anschießenden Siegerehrung ging die Feier natürlich richtig los.

Herzlichen Glückwunsch an die 4 anwesenden Teams und natürlich an den neuen Meister der zweiten Bundesliga, dem SC Bison Calenberg.

 

Dieser Beitrag wurde am 12. Juni 2022 veröffentlicht, in Aktuell. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.