Archiv | September 2017

Deutsche Herrennationalmannschafft aus China zurück.

Nach den Damen ist nun auch die Deutsche Herrennationalmannschafft aus China zurück. Der einzige Bison im Team, Milan Brandt spielte eine sehr starke WM.

Wie auch die Damen durften die Herren gegen den Weltmeister Spanien ihr erstes Spiel bestreiten. Dieses ging zwar 6:2 verloren, aber beide Tore für Deutschland erziehlte Milan Brandt.
Das zweite Spiel der Vorrunde ging dann gegen Mosambik. Leider ging auch dieses Spiel verloren, Endstand 7:3 und weitere 2 Tore für Milan.
Das letzte Spiel der Gruppenphase gegen Chile mußte gewonnen werden, wollte man weiterkommen. Leider sollte es nicht sein und auch dieses Spiel ging mit 7:3 verloren. Wieder steuerte Milan Brandt, der eine sehr starke WM spielte, 2 Tore bei.

Somit stieg Deutschland als Gruppenletzter in die B-WM den Firs Cup ab. Hier wurde der erste Gegner Macou mit 29:1 geschlagen. Das Halbfinale ging dann gegen Österreich, das 8:1 geschlagen wurde. Somit stand die deutsche Mannschafft im Finale und der Gegner hieß Frankreich. Leider erwiesen diese sich als zu stark und gewannen 6:4.

Aber Platz 2 in dieser Runde ist auch eine Leistung die sich sehen lassen kann. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Spieler.

Dieser Beitrag wurde am 12. September 2017 in Aktuell veröffentlicht.

Bisondamen holen Bronze in China!

Eine Medaille zu holen war das erklärte Ziel der deutschen Rollhockeynationalmannschafft mit den Bisons Anna Hartje, Kim-Alina Henkels und Brit-Stina Johannson und das Ziel wurde mit Bravour erreicht.

Aber der Reihe nach:

Das erste Spiel wurde gegen den aktuellen Weltmeister Spanien ausgetragen. Das hier ein Sieg für die Deutschen sehr unwahrscheinlich war stand von vorn herein fest und so wunderte es auch nicht, dass die Spanierinnen das Spiel locker mit 7:0 nach gewannen.
Das zweite Spiel der Gruppenphase brachte Frankreich als Gegner. Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3 so dass der Sieger durch Direktemschießen gefunden werden mußte. Hier behielten unsere Damen die Nerven und gewannen 6:4.
Das letzte Spiel der Gruppenphase ging gegen die USA. Diese waren mehr als deutlich unterlegen und wurden mit einem 27:0 für Deutschland aus der Halle gefegt. Durch den hohen Sieg sicherte sich die Deutsche Mannschaft den zweiten Platz in der Gruppe.

Danach ging es ans eingemachte: die Spiele um die Plätze standen an. Gegner im Viertelfinale waren die Damen aus Italien. Ein guter 3:0 Sieg sorgte für den Einzug ins Halbfinale. Gegner dort sollte die Mannschaft aus Argentienien sein. Die deutsche Mannschaft setze alles daran ins Finale zu kommen, aber trotz eines großartigen Kampfes blieben die Argentiner mit 6:1 siegreich.
Also blieb noch das Spiel um Platz 3.

Gegner um das letzte Edelmetall waren die Damen aus Chile. Letztes Jahr bei der WM in Chile mußte sich das deutsche Team noch geschlagen geben, also war es nun Zeit für die Revange.
Nach einem tollen Spiel stand es 3:0 für Deutschland und die Bronzemedaile war sicher.

Ein tolles Turnier mit einer tollen Mannschaft, die verdient eine Bronze-Medaille mit nach Hause bringt! super!

 

 

Dieser Beitrag wurde am 3. September 2017 in Aktuell veröffentlicht.