Archiv | September 2017

Herren 1. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die Moskitos Wuppertal (23.09.2017)

Nach einer verkorksten letzten Saison hatten die Bisons mit den Moskitos noch eine Rechnung offen. Gewannen die Gastgeber doch das letzte Spiel bei den Bisons durch ein Tor in der letzten Minute mit 4:3. Die Devise der Bisons war mit einem Wort gut zu umschreiben: Angriff!
Die Moskitos hatten diesem Sturmlauf nichts entgegen zu setzen und lagen nach 9 Minuten schon 0:5 hinten. Der Halbzeitstand von 8:0 zeigte schon an, wo die Reise hingehen sollte.
Nach der Pause wurde schnell auf 10:0 erhöht. Dies schien dann auch längere Zeit der Endstand zu sein, bis die Bisons kurz vor Ende noch einmal richtig in Fahrt kamen und den Endstand auf 15:0 schraubten. Rache geglückt und Platz 1 der Tabelle für die Bisons.

Das nächste Spiel zu Hause gegen den Meister aus Iserlohn sollte am 07.10.2017 deutlich schwerer werden.

Dieser Beitrag wurde am 24. September 2017 in Aktuell veröffentlicht.

Damen 1. Spieltag: Auswärtsspiel gegen die Moskitos Wuppertal (23.09.2017)

Die Sommerpause ist vorbei und die neue Saison startet. Mit drei Bronzemedaillien-Gewinnerinnen der WM in Chine in ihren Reihen waren die Bisondamen als Favoritinen nach Wuppertal gereist. Das sahen die Gastgeberinnen allerdings anders und begannen ziemlich offensiv. Das Ergebniss war das 1:0 durch die Moskitos. Die Bisons wehrten sich tapfer und erziehlten auch den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Die Moskitos holten aber schnell zum Gegenschlag aus, so dass es mit 2:1 zur Pause ging.
Nach der Pause wurden die Bisons deutlich offensiver, konnten die Abwehr der Moskitos aber nicht überwinden. Schlimmer noch, sie kassierten durch schnelle Konter weitere 3 Tore, so dass es am Ende 5:1 für die Moskitos Wuppertal stand.

Das war sicher nicht der gewünschte Start in die Saison, zumal als nächster Gegner Zuhause am 07.10.207 um 15.30 Uhr der Meister ERG Iserlohn wartet.

Dieser Beitrag wurde am 24. September 2017 in Aktuell veröffentlicht.

Endlich rollt der Ball wieder

Die Sommerpause ist vorbei und für beide Bisonteams fängt wieder der Bundesliga-Alltag an.

Die Damen starten personell unverändert in die Saison. Allerdings wechselt Bundesliga-Torschützenkönigin Anna Hartje die Seiten und steht nun im Tor. Dafür gibt es verschiedene Gründe. So ist es ihr aus beruflichen Gründen nicht möglich unterhalb der Woche zu trainieren. Stammtorhüterin Claudia Mayer ist es nicht mehr möglich ein volles Spiel zu spielen und Ersatztorhüterin Angela Sturm aus Ansbach kann nicht immer dabei sein. Nach zwei mal Vizemeister wollen die Damen dieses Jahr höher hinaus. Da das Final-Four Turnier am Saisonende bei den Bisons steigt ist das natürlich eine gute Motivation.

Bei den Männern hat sich schon etwas mehr getan. Roman Kaas mußte aus beruflichen Gründen die Mannschafft verlassen. Dem gegenüber stehen einige Neuzugänge. Den Trainer ist genau genommen kein Neuzugang, Tonny van den Dungen war ja schon einmal Trainer der Bisons. Er bringt aus Valkenswaard nicht nur seinen Sohn Rico van den Dungen mit, sondern auch noch Timo Tilborghs, beides niederländische Nationalspieler. Dazu kommen aus Belgien noch Joeri Mertens und Damy Mertens. Als letzter „Neuzugang“ ist Milan Brandt von seinem Ausflug von Germania Herringen zurück. Bei den Roller-Games in China zeigte er schon, dass er in Topform ist.
Durch die Verstärkungen hat der Trainer das Saisonziel ausgerufen unter die ersten 6 und somit in den Europapokal zu kommen.

Wir wünschen beiden Teams viel Glück für die Saison 2017/2018 und dass sie ihre Ziele erreichen.

Da der Berichteschreiber sich erstmal in den Urlaub verabschiedet werden die ersten Spielberichte erst in einigen Tagen online gehen.

Dieser Beitrag wurde am 23. September 2017 in Aktuell veröffentlicht.

Deutsche Herrennationalmannschaft aus China zurück

Nach den Damen ist nun auch die Deutsche Herrennationalmannschafft aus China zurück. Der einzige Bison im Team, Milan Brandt spielte eine sehr starke WM.

Wie auch die Damen durften die Herren gegen den Weltmeister Spanien ihr erstes Spiel bestreiten. Dieses ging zwar 6:2 verloren, aber beide Tore für Deutschland erziehlte Milan Brandt.
Das zweite Spiel der Vorrunde ging dann gegen Mosambik. Leider ging auch dieses Spiel verloren, Endstand 7:3 und weitere 2 Tore für Milan.
Das letzte Spiel der Gruppenphase gegen Chile mußte gewonnen werden, wollte man weiterkommen. Leider sollte es nicht sein und auch dieses Spiel ging mit 7:3 verloren. Wieder steuerte Milan Brandt, der eine sehr starke WM spielte, 2 Tore bei.

Somit stieg Deutschland als Gruppenletzter in die B-WM den Firs Cup ab. Hier wurde der erste Gegner Macou mit 29:1 geschlagen. Das Halbfinale ging dann gegen Österreich, das 8:1 geschlagen wurde. Somit stand die deutsche Mannschafft im Finale und der Gegner hieß Frankreich. Leider erwiesen diese sich als zu stark und gewannen 6:4.

Aber Platz 2 in dieser Runde ist auch eine Leistung die sich sehen lassen kann. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Spieler.

Dieser Beitrag wurde am 12. September 2017 in Aktuell veröffentlicht.

Bisondamen holen Bronze in China!

Eine Medaille zu holen war das erklärte Ziel der deutschen Rollhockeynationalmannschafft mit den Bisons Anna Hartje, Kim-Alina Henkels und Brit-Stina Johannson und das Ziel wurde mit Bravour erreicht.

Aber der Reihe nach:

Das erste Spiel wurde gegen den aktuellen Weltmeister Spanien ausgetragen. Das hier ein Sieg für die Deutschen sehr unwahrscheinlich war stand von vorn herein fest und so wunderte es auch nicht, dass die Spanierinnen das Spiel locker mit 7:0 nach gewannen.
Das zweite Spiel der Gruppenphase brachte Frankreich als Gegner. Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3 so dass der Sieger durch Direktemschießen gefunden werden mußte. Hier behielten unsere Damen die Nerven und gewannen 6:4.
Das letzte Spiel der Gruppenphase ging gegen die USA. Diese waren mehr als deutlich unterlegen und wurden mit einem 27:0 für Deutschland aus der Halle gefegt. Durch den hohen Sieg sicherte sich die Deutsche Mannschaft den zweiten Platz in der Gruppe.

Danach ging es ans eingemachte: die Spiele um die Plätze standen an. Gegner im Viertelfinale waren die Damen aus Italien. Ein guter 3:0 Sieg sorgte für den Einzug ins Halbfinale. Gegner dort sollte die Mannschaft aus Argentienien sein. Die deutsche Mannschaft setze alles daran ins Finale zu kommen, aber trotz eines großartigen Kampfes blieben die Argentiner mit 6:1 siegreich.
Also blieb noch das Spiel um Platz 3.

Gegner um das letzte Edelmetall waren die Damen aus Chile. Letztes Jahr bei der WM in Chile mußte sich das deutsche Team noch geschlagen geben, also war es nun Zeit für die Revange.
Nach einem tollen Spiel stand es 3:0 für Deutschland und die Bronzemedaile war sicher.

Ein tolles Turnier mit einer tollen Mannschaft, die verdient eine Bronze-Medaille mit nach Hause bringt! super!

 

 

Dieser Beitrag wurde am 3. September 2017 in Aktuell veröffentlicht.